Chase Carey will Deutschland-GP sichern und Schumi ehren

, 22.07.2017

Formel-1-Chef Chase Carey outet sich als Deutschland-Fan: Er will den Grand Prix langfristig sichern, mehr deutsche Hersteller anlocken und an Schumacher erinnern

Vor gut einem Monat wurde mit Bekanntgabe des vorläufigen Formel-1-Kalenders für die Saison 2018 klar, dass die Königsklasse nach Deutschland zurückkehren wird. Am 22. Juli sollen Sebastian Vettel und Co. in Hockenheim gastieren. Perspektivisch wollen die neuen Formel-1-Besitzer von Liberty Media den Deutschland-Grand-Prix auch über das kommende Jahr hinaus sichern. So jedenfalls lautet der Plan von Chase Carey.

"Wir haben einen deutschen Champion, ein deutsches Auto als Weltmeister, einen Deutschen, der dieses Jahr um den Titel kämpft", argumentiert der Formel-1-Chef im Interview mit 'Sport Bild' und verweist auf Weltmeister Nico Rosberg und Titelaspirant Sebastian Vettel. "Der deutsche GP hat eine große Historie, und wir hätten auch gerne noch mehr deutsche Teams. 2018 kommen wir nach Deutschland zurück. Und wir kämpfen dafür, dass es danach weitergeht."

Daran arbeite er mindestens genauso hart wie an der Attraktivität der Formel 1 für weitere deutsche Hersteller. Noch seien die Hürden zu hoch, aber: "Unser Ziel ist, dass solche Firmen Rennteams in der Formel 1 besitzen wollen. Daher passen wir die technischen und ökonomischen Rahmenbedingungen an", erklärt Carey und unterstreicht das Vorhaben der neuen Besitzer, die Kosten zu reduzieren und Regeln zu vereinfachen.

Darüber hinaus will Carey eine der "Kultfiguren der Formel 1" ehren. Gemeint ist natürlich Rekordweltmeister Michael Schumacher. "Wir werden einen der Konferenzräume in unserem Hauptquartier in London nach ihm benennen, um ihm Respekt zu zollen", sagt der US-Amerikaner, de die Geschicke der neuen Formel 1 ja bekanntermaßen eng mit Ross Brawn und damit einem langjährigen Weggefährten von Schumacher lenkt.

"Ross und ich arbeiten zwar noch nicht lange zusammen, aber ich habe schon genug Geschichten über sein einzigartiges Talent, seine Fähigkeiten, seinen Ehrgeiz, seine Fitness und seine Emotionen gehört", erzählt Carey und zeigt sich beeindruckt: "Schumacher definiert das Nonplusultra eines Formel-1-Rennfahrers." Mit Ex-Technikchef Brawn feierte er bei Ferrari zwischen 2000 und 2004 seine größten Erfolge und holte fünf seiner sieben WM-Titel.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Haben gut lachen: Kevin Magnussen und Romain Grosjean sind für 2018 gesetzt

Haas legt sich fest: Auch 2018 mit Magnussen und Grosjean

Überraschend früh im Jahr legt sich Gene Haas fest: Romain Grosjean und Kevin Magnussen werden auch kommende Saison für sein Team Formel 1 fahren. "Wir werden mit denselben Fahrern, die wir dieses Jahr im …

Sergio Marchionne heizt seiner Formel-1-Mannschaft unbarmherzig ein

Ferrari vs. Mercedes: Marchionne macht wieder Druck

Durch seinen Sieg im Grand Prix von Großbritannien 2017 hat Lewis Hamilton (Mercedes) seinen Rückstand auf den aktuell in der WM führenden Ferrari-Star Sebastian Vettel auf nur noch einen einzigen Punkt …

Das Halo-System wurde bereits 2016 von vielen Teams in einigen Varianten getestet

Einführung von Halo 2018: Fahrergewerkschaft ist zufrieden

Die Formel 1 ist unter der neuen Führung von Liberty Media und mit dem veränderten Reglement in dieser Saison offenbar auf einem guten Weg. Die Boliden sehen mit ihren breiten Hinterreifen brachialer aus, …

Beschlossene Sache: Die FIA drückt Halo für die Formel-1-Saison 2018 durch

Formel 1 2018: FIA drückt Halo gegen Willen der Teams durch

Das Ende der offenen Autos in der Formel 1 ist beschlossen: Wie 'Motorsport-Total.com' erfahren hat, wird zur Formel-1-Saison 2018 der Cockpitschutz "Halo" eingeführt. Nachdem die Schutzscheibe "Shield" bei …

Sebastian Vettel war nach dem Großen Preis von Großbritannien restlos bedient

Zu wenig Interviews im TV: Vettel droht Schwänz-Strafe

Sebastian Vettel hat schon wieder Ärger am Hals. Diesmal nicht mit der FIA, bei der er sich unlängst für seinen Rempler gegen Lewis Hamilton in Baku rechtfertigen musste, sondern mit den kommerziellen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo