Formel 1 2018: FIA drückt Halo gegen Willen der Teams durch

, 19.07.2017

Halo wird zur Formel-1-Saison 2018 eingeführt - Jean Todt drückt Regeländerung aufgrund von Sicherheitsklausel im Alleingang durch - Teams mehrheitlich dagegen

Das Ende der offenen Autos in der Formel 1 ist beschlossen: Wie 'Motorsport-Total.com' erfahren hat, wird zur Formel-1-Saison 2018 der Cockpitschutz "Halo" eingeführt. Nachdem die Schutzscheibe "Shield" bei einer Testfahrt im Freien Training des Großen Preises von Großbritannien 2017 keine gute Figur gemacht hat, hat Jean Todt genug. Gegen den Willen von neun von zehn Teams hat er beim Treffen der Strategiegruppe am Mittwoch das Halo-System durchgedrückt.

Zu dem Meeting waren erstmals alle Teams geladen, auch diejenigen vier Rennställe, die nicht in der Strategiegruppe vertreten sind. Jean Todt machte erstmals in seiner sieben Jahre andauernden Amtszeit Gebrauch von einem Sonderrecht der FIA: Geht es um sicherheitsrelevante Änderungen, kann die Motorsport-Behörde Änderungen an der Strategiegruppe vorbei beschließen.

Todt hatte gehofft, bei den Teams auf große Unterstützung zu stoßen. Das ist augenscheinlich nicht der Fall. Nur ein einziger Rennstall stimmte für die Einführung. Doch selbst bei kollektiver Ablehnung hätte die FIA das System mittels der Sonderregelung durchdrücken können.

Der Cockpitschutz "Halo" wurde während der Formel-1-Saison 2016 mehrfach getestet. Das System war von Anfang an umstritten, da es ästhetischen Gesichtspunkten nicht gerecht wird. Auch beschwerten sich einige Fahrer über Sichtprobleme aufgrund des Bügels im Sichtfeld. Zu Beginn der Saison votierten die Fahrer mit knapper Mehrheit gegen Halo. Der Heiligenschein schien auf dem Abstellgleis.

Doch Jean Todt, der die Sicherheit über alles stellt, drückt das System nun i Alleingang durch. Grund ist, dass er fürchtete, dass die Sicherheitskampagne beim Cockpitschutz ins Stocken geraten könnte, nachdem Shield für die Saison 2018 definitiv nicht einsatzbereit sein wird. Es ist das erste Mal überhaupt, dass er von der Sonderregelung Gebraucht macht. Max Mosley hatte während seiner Amtszeiten immer wieder Sonderbeschlüsse aus Sicherheitsgründen durchgedrückt, unter anderem die Einführung der V8-Motoren im Jahre 2006. Todt hatte von solchen Abstand genommen - bis heute.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel war nach dem Großen Preis von Großbritannien restlos bedient

Zu wenig Interviews im TV: Vettel droht Schwänz-Strafe

Sebastian Vettel hat schon wieder Ärger am Hals. Diesmal nicht mit der FIA, bei der er sich unlängst für seinen Rempler gegen Lewis Hamilton in Baku rechtfertigen musste, sondern mit den kommerziellen …

Pascal Wehrlein hat bereits mehrfach für Mercedes Formel 1 getestet

Toto Wolff an Pascal Wehrlein: "Die Chance ist da!"

Pascal Wehrlein war so etwas wie die tragische Figur der Transferperiode 2016/17 in der Formel 1. Zuerst wurde ihm bei Force India Esteban Ocon vorgezogen. Dann ergab sich nach Nico Rosbergs Rücktritt …

Lewis Hamilton und Toto Wolff arbeiten bis mindestens 2018 zusammen

Toto Wolff: Hamilton-Ferrari-Gerüchte haben "null Relevanz"

Lewis Hamilton soll, so will es die Gerüchteküche, kürzlich in seinem Freundeskreis verraten haben, dass er seine Karriere am liebsten bei Ferrari beenden würde. Tatsache ist aber, dass er bis Ende 2018 an …

Die Schlussrunden würde Ferrari in Silverstone am liebsten vergessen

Reifendebakel für Ferrari: Vettels Schaden keine Kimi-Kopie!

Lewis Hamiltons Sieg hätte Ferrari heute in Silverstone nicht verhindern können, doch mit den Plätzen zwei und vier hätte man wenigstens gute Schadensbegrenzung betreiben können - wären da nicht die letzten …

Lewis Hamilton landete in Silverstone einen ungefährdeten Sieg

Formel 1 Silverstone 2017: Hamilton landet Rekord-Heimsieg

Lewis Hamilton hat am Sonntag zum vierten Mal in Serie den Großbritannien-Grand-Prix in Silverstone gewonnen. Sein insgesamt fünfter Erfolg auf der Insel ließ ihn zudem in der ewigen Bestenliste mit Jim …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo