Deutschland-Grand-Prix: Mercedes versucht zu helfen

, 28.02.2015

Mercedes arbeitet nach den Worten von Motorsportchef Toto Wolff hinter den Kulissen der Formel 1 daran, den Großen Preis von Deutschland zu retten

Am 19. Juli 2015 soll die Formel 1 den Großen Preis von Deutschland austragen. Doch ob das Rennen tatsächlich stattfindet und wenn ja auf welcher Rennstrecke, das steht gut vier Monate vor dem geplanten Renntermin noch nicht fest. Das ist vor allem für Mercedes ein Dilemma, denn schlimmstenfalls droht dem Weltmeisterteam der Heim-Grand-Prix abhanden zu kommen.

"Es ist für uns wichtig. Es ist unser Heimrennen", betont Motorsportchef Toto Wolff am Rande der Testfahrten in Barcelona. Daher verfolgt Mercedes die Diskussion rund um das Rennen nicht nur passiv, sondern versucht seinen Teil zur Rettung des Deutschland-Grand-Prix beizutragen.

"Auch wenn es nicht unser Kernbereich ist, dass wir uns in Gespräche zwischen Promoter und Rechteinhaber einmischen, versuchen wir zu helfen, soweit wir dazu in der Lage sind", so Wolff. "Es ist ein wichtiger Grand Prix für uns." Ob Mercedes dazu auch finanziell in die Tasche greifen wird, ließ Wolff zunächst offen. "Soweit sind die Gespräche noch nicht", sagt er nach einer kurzen Denkpause.

Turnusmäßig wäre in diesem Jahr der Nürburgring Austragungsort des Großen Preis von Deutschland. Nach dem Eigentümerwechsel sind dort die Verhandlungen mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone allerdings erheblich ins Stocken geraten. Der Hockenheimring hatte grundsätzlich die Bereitschaft zur Ausrichtung des Rennens signalisiert, dazu aber von Ecclestone einen Nachlass bei der Antrittsprämie gefordert.

In wieweit Ecclestone dem Hockenheimring entgegenkommen kann und will, ist derzeit nicht ganz klar, denn die Aussagen des 84-Jährigen stiften mehr Verwirrung als sie Klarheit schaffen. So gelang Eccelstone zuletzt das Kunststück, innerhalb eines Tages das Rennen zunächst gänzlich abzusagen und dann kurz darauf doch wieder Hoffnungen auf einen Deutschland-Grand-Prix 2015 zu machen. Aus dem Verhalten Ecclestones wird auch Wolff nicht richtig schlau. "Mir ist die Verhandlungsposition von Ecclestone gegenüber dem Veranstalter nicht ganz klar", sagt er.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ob DTM oder Formel 1: Pascal Wehrlein ist die Allzweckwaffe von Mercedes

Pascal Wehrlein: Von Mercedes für den Ernstfall ausgebildet

Mit 20 Jahren hatte es Pascal Wehrlein geschafft: In der vergangenen Woche durfte der junge Deutsche bei offiziellen Testfahrten im begehrtesten Formel-1-Cockpit der Welt sitzen. Weil die Stammpiloten Lewis …

Nico Rosberg absolvierte seine beste Runde auf der weichen Pirelli-Mischung

Nach Formel-1-Testbestzeit: Von Mercedes kommt noch mehr

Nico Rosberg hat am zweiten Tag der letzten Formel-1-Testwoche in Barcelona erstmals angedeutet, was mit dem neuen Mercedes W06 möglich ist. Auf Soft-Reifen von Pirelli markierte der Deutsche am …

Romain Grosjean war schnell, aber ist Lotus wirklich so stark wie es scheint?

Formel-1-Tests 2015 Barcelona: Lotus bellt, Mercedes beißt

Der Abschluss des zweiten von drei Formel-1-Wintertests in Barcelona wurde durch den rätselhaften Unfall Fernando Alonsos überschattet. Der Abtransport des letztlich unverletzten Spaniers in einem …

Sebastian Vettel lässt sich von verfrühter Euphorie nicht anstecken

Vettel warnt Tifosi: "Mercedes hat Latte sehr, sehr …

Mercedes Glanzleistungen der Saison 2014 haben bei der Konkurrenz Eindruck hinterlassen. So viel Eindruck, dass Sebastian Vettel sich nicht von der Euphorie anstecken lässt, die nach dem gelungenen …

Sieht nicht nur schnell aus, war es auch: Pastor Maldonado war im Lotus top

Formel-1-Tests 2015 Barcelona: Lotus top, Mercedes kränkelt

Der zweite Formel-1-Wintertest auf dem Circuit de Catalunya vor den Toren Barcelonas hat am Donnerstag ereignisreich begonnen. Der schnellste Pilot der achtstündigen Doppelsession war mit Pastor …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo