Ecclestone stichelt: Rosberg nur ein Weltmeister - mehr nicht

, 07.12.2016

Für Bernie Ecclestone gehört Nico Rosberg nicht zu den Allergrößten des Sports, dennoch empfindet er dessen Rücktritt als Verlust fürdie Formel 1

Am vergangenen Freitag schockte Nico Rosberg mit seiner Ankündigung, dass er auf dem Höhepunkt seiner Karriere abtreten wird. Der Deutsche hat sein Ziel, Weltmeister zu werden, erreicht und wird sich nun aus dem Sport zurückziehen. Rosberg wird damit immer als Weltmeister in Erinnerung bleiben - aber auch nur das, meint Formel-1-Boss Bernie Ecclestone.

Denn mit dem Rücktritt ist klar, dass der Mercedes-Pilot bei einem Weltmeistertitel stehen bleiben wird - und den haben auch Fahrer wie Mike Hawthorn, Denny Hulme oder Damon Hill geholt, aber keiner wird bei der Aufzählung der besten Formel-1-Piloten der Welt weit vorne genannt. Zum Sprung zu den ganz Großen des Sports reicht es damit für Nico Rosberg ebenfalls nicht, meint der Brite.

"Ich würde Nico als Weltmeister bezeichnen, und nichts anderes", stellt er gegenüber der Nachrichtenagentur 'Press Trust of India' klar und sieht aus dem aktuellen Feld etwa Lewis Hamilton, Sebastian Vettel oder Fernando Alonso auch aufgrund ihrer Titel voraus: "Sie haben natürlich öfter als nur ein paar Mal gewonnen und auch mehr erreicht", so der Formel-1-Boss.

Zuletzt hatte der 86-Jährige bereits verlauten lassen, dass Rosberg als Weltmeister dem Sport weniger bringen würde als etwa Teamkollege Hamilton, dennoch ist er nun der Meinung, dass der Deutsche der Formel 1 nach seinem Abgang fehlen wird: "Er mag vielleicht nicht so populär wie Lewis sein, aber trotzdem war er ein sehr populärer Fahrer", so Ecclestone. "Von daher ist sein Fehlen sicherlich nicht gut für die Formel 1."

Wen er sich bei Mercedes als Nachfolger des aktuellen Champions wünscht, hatte der Brite schon vor einigen Tagen bekanntgegeben: Fernando Alonso. Der Spanier könnte es mit Hamilton aufnehmen, was in einem packenden Teamduell wie 2007 enden könnte. Doch ob das auch so kommen wird, da ist er skeptisch: "Ich würde gerne abwarten, welche Entscheidung das Team treffen wird. Ohne Zweifel ist er aber ein guter Fahrer."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nach seinem Rücktritt rechnet Nico Rosberg mit seinen Kritikern ab

Nico Rosberg: "Der Gedanke ans Aufhören motivierte mich"

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg gesteht, dass er schon vor einiger Zeit den Wunsch verspürt habe, seine Rennfahrerkarriere zu beenden: "Es war komisch: Der Gedanke ans Aufhören motivierte mich, …

Wenn schon Dominanz, denn lieber von Ferrari findet Monisha Kaltenborn

Kaltenborn: Ferrari-Dominanz wäre besser als Mercedes

Seit 2014 war der Kampf um den WM-Titel in der Formel 1 ein reines Duell der beiden Mercedes-Piloten. Das Silberpfeil-Team hatte sich nach der bisher letzten Regelnovelle einen großen Vorsprung vor der …

Ihm ist das Lachen einfach nicht aus dem Gesicht zu treiben: Daniel Ricciardo

Ricciardo über 2016: "Mädchen 20 Minuten später knutschen"

Drei Grands Prix hätte Daniel Ricciardo gewinnen können, ein Sieg sprang für den Red-Bull-Star letztlich in der Saison 2016 heraus - weil sein Team in Monaco und in Spanien beim Boxenstopp …

Pascal Wehrlein und Lewis Hamilton müssten sich über die Vorfahrt einigen

Berger rät Mercedes: Holt einen klaren Nummer-eins-Fahrer!

Die Tage eines der wohl härtesten Teamduelle der Formel-1-Geschichte sind gezählt. Bei der Suche nach einem Nachfolger für Nico Rosberg müssen sich Mercedes-Verantwortlichen der Frage …

Alles wieder gut: Nico Rosberg nimmt es Lewis Hamilton nicht mehr übel

Rosberg über Hamiltons Bummelaktion: "Kann es verstehen"

Mercedes entschied sich, Lewis Hamilton wegen seiner umstrittenen "Bummelaktion" beim Abu-Dhabi-Grand-Prix nicht zu sanktionieren. Nach seinem überraschenden Rücktritt aus der Formel 1 hat auch …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo