Fernando Alonso: Nico Hülkenberg besser als Sebastian Vettel

, 16.06.2015

McLaren-Pilot Fernando Alonso zählt Le-Mans-Sieger Nico Hülkenberg zu den besten drei Piloten der Formel 1, Sebastian Vettel berücksichtigt er auch bei Ferrari nicht

Es hat bereits Tradition: Immer wieder wird Fernando Alonso gefragt, wer für ihn die besten Formel-1-Piloten der Gegenwart sind. Normalerweise nennt der Spanier dabei einen seiner Teamkollegen - der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel war bisher nie dabei.

Doch während sich der Deutsche in der Vergangenheit noch den Vorwurf gefallen lassen musste, dass er bei Red Bull im gemachten Nest sitzt und das beste Auto zur Verfügung hat, wagte er 2015 den Wechsel als Alonso-Nachfolger zu Ferrari, wo er bereits bei seinem zweiten Rennen siegte und Teamkollege Kimi Räikkönen im Griff hat.

Dennoch wird Vettel von Alonso nicht berücksichtigt, als er bei 'Antena 3' von Landsmann Carlos Sainz gefragt wird, welche Piloten auf dem Podest stehen würden, wenn alle die gleichen Autos hätten. "Das wären Hamilton, Hülkenberg und der dritte - ich würde sagen Ricciardo", nennt Alonso seine Top 3.

Eine überraschende Wahl: Der frischgebackene Le-Mans-Sieger Nico Hülkenberg gilt zwar als Top-Talent, konnte aber bislang keinen einzigen Podestplatz einfahren, was auch damit zu tun hat, dass er noch nicht die Chance bei einem Top-Team erhalten hat. Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat bislang nur drei Rennen gewonnen - Weltmeister wie Kimi Räikkönen, Jenson Button oder eben Vettel befinden sich für Alonso nicht in der gleichen Preisklasse.

Was andere wiederum von ihm und seinen Fahrkünsten halten, ist für den Routinier, der bei McLaren ein schwieriges Jahr erlebt, laut eigenen Angaben nicht von großer Bedeutung. Hin und wieder versuche er zwar, zu erklären, warum er trotz seines Könnens 2015 um Punkteränge kämpfen muss, "aber dann lässt man es bleiben, denn am Ende verstehen die Leute sowieso, was sie verstehen wollen. Das ist ganz normal. Wenn es gut läuft, dann wollen sie dich in dem Moment, wo es ein bisschen schlechter läuft, bereits begraben."

Und obwohl Alonso im Vorjahr nur einen Podestplatz einfuhr, spricht der 33-Jährige von einem seiner "besten Jahre. Ich hatte mit Kimi Räikkönen einen Weltmeister und einen der besten Fahrer als Teamkollegen, und ich habe drei Mal so viele Punkte geholt wie er. Das ist etwas, das für mich wertvoll ist - und auch für die Teamchefs."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso will seinen Fokus auf die fernere Zukunft richten

Fernando Alonso: "Sollten uns auf 2016 konzentrieren"

Vor der Saison sprachen die McLaren-Piloten noch von Siegen, die sich gegen Saisonende einstellen könnten - inzwischen herrscht in Woking allerdings Ernüchterung: Fernando Alonso schlägt sogar …

McLaren-Honda hat in der Formel-1-Saison 2015 bisher nur in Monaco gepunktet

McLaren: Warum Kritik an Motorenpartner Honda ausbleibt

Der Schwachpunkt ist der Motor. Das betont Helmut Marko mit schöner Regelmäßigkeit. Denn kaum ein Rennwochenende in der Formel-1-Saison 2015 vergeht, an dem sich Renault keine Breitseite des …

Im Jahr 2006 gastierte die Formel 1 zuletzt in Imola

Grand Prix von Italien: Imola könnte für Monza einspringen

Dem Großen Preis von Italien steht in näherer Zukunft womöglich ein Umzug bevor, denn während die Zukunft des Rennes in Monza unklar ist, bringt sich Imola als alternativer …

Für Niki Lauda ist die Formel 1 zu einfach geworden

Niki Lauda: Es müssen wieder echte Männer fahren

Sind die Formel-1-Autos anno 2015 zu einfach zu fahren? Seit Max Verstappen im Alter von 17 Jahren in der Serie debütierte und nach nur einem Jahr im Automobilsport auf Anhieb gut zurechtkam, wabert …

Nico Hülkenberg tauscht den Porsche wieder gegen den Force India ein

Force India: Vom Le-Mans-Glanz zurück im grauen Alltag

Der Grand Prix von Österreich ist für Force India in diesem Jahr kein Formel-1-Rennen wie jedes andere, was mit den Ereignissen des vergangenen Wochenendes zu tun hat. Denn mit Nico Hülkenberg …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo