Fernando Alonso: "Sollten uns auf 2016 konzentrieren"

, 16.06.2015

Fernando Alonso würde für die Konzentration auf 2016 sogar regelmäßige Starts aus der Boxengasse in Kauf nehmen, McLaren-Teamkollege Jenson Button widerspricht

Vor der Saison sprachen die McLaren-Piloten noch von Siegen, die sich gegen Saisonende einstellen könnten - inzwischen herrscht in Woking allerdings Ernüchterung: Fernando Alonso schlägt sogar schon vor, die Saison 2015 zu opfern, um zumindest 2016 konkurrenzfähig zu sein. "In unserer aktuellen Position und Form wäre es clever, wenn wir uns auf 2016 konzentrieren", sagt der Spanier, der dieses Jahr zu McLaren zurückkehrte und nach wie vor punktelos ist.

Er hätte auch kein Problem damit, wenn dies die aktuelle Saison komplett beeinträchtigt: "Wenn wir das Auto weiterhin verbessern, dann würde ich auch bei jedem Rennen aus der Boxengasse starten. Es hat jetzt oberste Priorität, dass wir uns auf auf die nächstjährige Leistung konzentrieren. Mal sehen, was das Team bringen kann."

Trotz der bisherigen Probleme - bei Jenson Button wurde in Montreal bereits die fünfte Antriebseinheit eingebaut, wodurch er von ganz hinten starten musste und zudem eine Boxendurchfahrtsstrafe kassierte - gibt sich Alonso weiterhin frohen Mutes: "Die Fortschritte waren bisher ziemlich erstaunlich. Die zweite Saisonhäfte ist für uns noch ein Fragezeichen, aber wir alle sind sehr optimistisch."

Teamkollege Button hält währenddessen wenig von Alonsos Vorschlägen. "Man kann dieses Jahr nicht einfach abschreiben", wirft der Brite ein. "Es gibt ja keine Reglementänderungen." Der McLaren-Routinier spielt darauf an, dass das Team von einer derartigen Entscheidung nicht unbedingt profitieren würde, weil man die Altlasten und ungelösten Probleme der Saison 2015 in das kommende Jahr mitschleppen würde.

"Wir sind hier, um zu entwickeln, um das Auto schneller zu machen und um bei den Rennen die bestmögliche Leistung zu bringen", erklärt Button. "Das nächste Jahr wird natürlich spannender, und hoffentlich können wir vorne mitfahren, aber um sich weiterzuentwickeln, muss man es bei jedem Rennen probieren, damit man in die richtige Richtung entwickelt."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso hält große Stücke auf Le-Mans-Sieger Nico Hülkenberg

Fernando Alonso: Nico Hülkenberg besser als Sebastian Vettel

Es hat bereits Tradition: Immer wieder wird Fernando Alonso gefragt, wer für ihn die besten Formel-1-Piloten der Gegenwart sind. Normalerweise nennt der Spanier dabei einen seiner Teamkollegen - der …

McLaren-Honda hat in der Formel-1-Saison 2015 bisher nur in Monaco gepunktet

McLaren: Warum Kritik an Motorenpartner Honda ausbleibt

Der Schwachpunkt ist der Motor. Das betont Helmut Marko mit schöner Regelmäßigkeit. Denn kaum ein Rennwochenende in der Formel-1-Saison 2015 vergeht, an dem sich Renault keine Breitseite des …

Im Jahr 2006 gastierte die Formel 1 zuletzt in Imola

Grand Prix von Italien: Imola könnte für Monza einspringen

Dem Großen Preis von Italien steht in näherer Zukunft womöglich ein Umzug bevor, denn während die Zukunft des Rennes in Monza unklar ist, bringt sich Imola als alternativer …

Für Niki Lauda ist die Formel 1 zu einfach geworden

Niki Lauda: Es müssen wieder echte Männer fahren

Sind die Formel-1-Autos anno 2015 zu einfach zu fahren? Seit Max Verstappen im Alter von 17 Jahren in der Serie debütierte und nach nur einem Jahr im Automobilsport auf Anhieb gut zurechtkam, wabert …

Nico Hülkenberg tauscht den Porsche wieder gegen den Force India ein

Force India: Vom Le-Mans-Glanz zurück im grauen Alltag

Der Grand Prix von Österreich ist für Force India in diesem Jahr kein Formel-1-Rennen wie jedes andere, was mit den Ereignissen des vergangenen Wochenendes zu tun hat. Denn mit Nico Hülkenberg …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo