Ferrari auf der Jagd: Wann wird's mal wieder richtig Sommer?

, 21.03.2016

Beim Formel-1-Auftakt 2016 in Melbourne hinter Mercedes, aber dennoch voller Zuversicht: Wie der "Schönwetter-Ferrari" gegen eiskalte Silberpfeile gewinnen soll

Der Formel-1-Auftakt 2016 in Melbourne hat den Fans ein spannendes und ereignisreiches Rennen beschert. Trotz aller Action im Albert Park war das Ergebnis wenig überraschend: Mercedes feierte einen Doppelerfolg vor Sebastian Vettel. Ferrari konnte in der Frühphase des Grand Prix zwar gut mithalten, musste die Silbernen am Ende doch wieder ziehen lassen. Was ist aus den zuvor genannten großen Fortschritten bei der Jagd auf die Weltmeister geworden?

"Es ist noch ein langes Jahr. Es gibt keinen Grund, in Panik zu verfallen, auch wenn wir jetzt noch nicht da sind, wo wir sein wollen", bilanziert Vettel nach dem ersten Rennen der neuen Saison. Der nach wie vor große Abstand auf Mercedes wurde vor allem im Qualifying sehr deutlich. Vettel hatte in der Zeitenjagd einen Rückstand von über acht Zehntelsekunden auf die Polezeit von Lewis Hamilton. Das ist viel, aber dennoch erheblich weniger als vor einem Jahr. Damals hatte der Abstand 1,4 Sekunden betragen.

"Das Resümee des Wochenendes fällt gut aus: Wir sind deutlich näher dran im Rennen, wir wissen aber auch, dass wir uns im Qualifying steigern müssen", fasst Vettel zusammen. Dabei hat Ferrari vor allem eine altbekannte Baustelle: das Aufwärmen der Reifen. Liegen die Streckentemperaturen unter 35 Grad, dann braucht Ferrari unbedingt sehr weiche Reifenmischungen, um das Potenzial des SF16-H abrufen zu können. Das Vorgängermodell hatte ähnliche Eigenheiten besessen.

"Wir haben die größten Fortschritte aller Mercedes-Verfolger gemacht und in Maranello wird hart daran gearbeitet, die Lücke noch weiter zu schließen. Es ist noch nicht aller Tage Abend", sagt der Heppenheimer. Laut Teamkollege Kimi Räikkönen müsse man "an gewissen Problemen arbeiten". Der Finne präzisiert: "Wir haben bisher echte Probleme mit dem Anwärmen der Pneus." Neue Updates sollen die Krankheit lindern - und auch die Zeit könnte die Ferrari-Wunden heilen.

Im vergangenen Jahr waren die Roten bei den Hitzerennen besonders stark. Vettel konnte unter anderem die Grands Prix in Ungarn und Malaysia gewinnen - beide Rennen fanden auf rund 50 Grad heißem Asphalt statt. Als nächster Austragungsort im Formel-1-Kalender 2016 steht Bahrain. Dort darf man ähnlich hohe Werte erwarten. "Wir hoffen, dass wir in Bahrain ähnlich stark oder sogar noch ein wenig stärker sein werden", sagt Vettel. "Wir hoffen, dass wir Nico und Lewis endlich mal richtig ärgern können."

"Melbourne war 2015 eine unserer schwächsten Strecken, und in diesem Jahr sah es schon erheblich besser aus. Unser Auto ist gut, es bietet deutlich mehr Potenzial", ist der viermalige Formel-1-Weltmeister überzeugt. "Wir wissen, dass die zwei dort vorn einen guten Job machen und dass es schwer ist. Aber wenn man im Vorjahr als Zweiter als Team einläuft, dann will man sich steigern. Das haben wir uns als Ziel gesetzt. Ich denke, das können wir erreichen. Es gibt keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel hatte die Mercedes eigentlich im Griff

Strategiefehler und Boxenfeuer: Ferrari verschenkt …

Sebastian Vettel hatte beim Formel-1-Auftakt 2016 in Australien den Sieg vor Augen, doch am Ende musste sich der Ferrari-Pilot mit Rang drei hinter den beiden Mercedes begnügen. Nach einem guten Start …

Sebastian Vettel musste erklären, warum sein neuer Ferrari

"Margherita": Ricciardo provoziert Vettel wegen …

Das Prozedere hat bereits Tradition: Seit Toro-Rosso-Tagen setzt sich Sebastian Vettel kurz vor dem Saisonauftakt mit seinen Mechanikern zusammen und tauft seinen neuen Dienstwagen. Nachdem man sich im …

Nico Hülkenberg war kein Kandidat für einen Platz bei Ferrari

Nico Hülkenberg dementiert: Kein Angebot von Ferrari

Wird Nico Hülkenberg als das ewige Talent in die Formel-1-Geschichte eingehen? Der Deutsche gilt seit Jahren als großer Kandidat für ein Topcockpit, den Sprung geschafft hat er allerdings …

Knapper als gehofft? Niki Lauda und Toto Wolff haben Ferrari auf der Rechnung

Mercedes fürchtet: Ferrari auf ein oder zwei Zehntel dran

Steht der Formel 1 endlich wieder eine spannende Saison bevor? In den vergangenen beiden Jahren war Mercedes das Maß aller Dinge und konnte nur in Ausnahmefällen von der Konkurrenz abgefangen …

Jean Todt kam 1993 nach erfolgreichen Le-Mans-Auftritten von Peugeot zu Ferrari

Aufräumarbeit bei Ferrari: So arbeitete Jean Todt

In der bevorstehenden Formel-1-Saison 2016 gilt Ferrari als einziger ernsthafter Herausforderer der amtierenden Weltmeister von Mercedes. Bei den Testfahrten in Barcelona waren Sebastian Vettel und Kimi …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo