Ferrari-Boss: Lieber kein Sieger als "Gotteslästerer"

, 19.01.2015

Sergio Marchionne schließt eine Scuderia-Dependance in Großbritannien aus - In Melbourne hält er für Sebastian Vettel "maximal ein Podium" für möglich

Sergio Marchionne stimmt die Tifosi seit Wochen auf ein entbehrungsreiches Jahr 2015 und die möglicherweise zweite Saison ohne einen Grand-Prix-Sieg der Scuderia ein. Nach mahnenden Worten zum Stand der Vorbereitung erklärt es der neue Ferrari-Präsident für aussichtslos, beim Auftakt in Australien den großen Pokal ins Visier zu nehmen: "Das Minimalziel für Ferrari ist es, in Melbourne mit beiden Autos den dritten Qualifying-Abschnitt zu erreichen", hält Marchionne den Ball flach.

Er findet weitere ernüchternde Worte in Richtung der Fans Sebastian Vettels und Kimi Räikkönens: "Ehrlich gesagt ist ein Besuch des Podiums schon das Maximum", meint Marchionne, der darauf hofft, dass Ferrari sich im Laufe der Monate steigert und zu alter Stärke zurückfindet. Daran scheint nicht nur das Schicksal Maurizio Arrivabenes, dem dritten Teamchef binnen eines Jahres, geknüpft zu sein, sondern sein eigenes: "Liegen wir in der Schlussphase der Saison 2015 noch zurück, gehen mir die Ausreden aus."

Das Formel-1-Projekt der Mythosmarke komplett umzukrempeln und den Hauptstandort aus Maranello nach Großbritannien, wo acht der elf für die Saison 2015 gemeldeten Teams beheimatet sind, zu verlegen, hält Marchionne für undenkbar: "Ferrari, das ist Italien, und dieses einmalige Privileg wird nicht angetastet", so der 62-Jähirge, der große Teile seines Lebens in Kanada und den USA verbrachte. "Ein Ferrari muss in Italien gebaut sein, alles andere wäre Gotteslästerung", wird Marchionne deutlich.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Vettel in Maranello: Kann der Ex-Champ Ferrari wieder nach vorne bringen?

Fleißiger Vettel: Simulatortests und Tour durch …

Die Ferraristi sind entzückt: Während sich Fernando Alonso in der Winterpause oft rar machte, bemüht sich Sebastian Vettel um einen guten Start in sein Ferrari-Abenteuer. Nachdem er bereits im …

Sebastian Vettel muss vermutlich auch zu Saisonbeginn kleinere Brötchen backen

Ferrari im Rückstand: "Werden im Laufe des Jahres aufholen"

Die Ferrari-Fans können das Wort "Umstrukturierung" vermutlich nicht mehr hören. Stattdessen lechzen sie nach Jahren der Dürre nach Erfolgen. Wird es die bereits 2015 mit Sebastian Vettel …

Ein stolzer Mann in rot: Jean-Eric Vergne fing heute bei Ferrari an

Debüt in rot: Jean-Eric Vergens erster Tag bei Ferrari

Seit Dienstag ist Jean-Eric Vergne ganz offiziell Ferrari-Mitarbeiter. Drei Tage nachdem er in Buenos Aires noch am Rennen der Formel E teilgenommen hatte, trat der Franzose zu seinem Antrittsbesuch als …

Enzo Ferrari besorgte Geschenke gerne persönlich: Es gab italienische Feinkost

Hektik, Arbeit, Schweinefüße: Weihachten bei den Ferraris

Enzo Ferrari galt an gewöhnlichen Tagen als Mann mit Eigenheiten und Exzentrik. An Weihnachten machte der "Commendatore" keine Ausnahme, wie sein Sohn der 'Gazzetta dello Sport' schildert. "Er …

Neue Führung: Piero Ferrari, Maurizio Arrivabene, Sergio Marchionne (v.l.n.r.)

Ferrari-Sohn über Marchionne: "Enzo wäre entzückt gewesen"

Luca di Montezemolo war persönlicher Zögling Enzo Ferraris. Mit Nachfolger Sergio Marchionne verschwindet der verlängerte Arm des "Commentadore" bei der Scuderia. Trotzdem ist sein Sohn …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo