Ferrari im Rückstand: "Werden im Laufe des Jahres aufholen"

, 14.01.2015

Ferrari-Boss Sergio Marchionne erklärt, warum sein gescholtenes Team im Laufe der kommenden Saison erneut aufholen muss und was ihm diesbezüglich Hoffnung gibt

Die Ferrari-Fans können das Wort "Umstrukturierung" vermutlich nicht mehr hören. Stattdessen lechzen sie nach Jahren der Dürre nach Erfolgen. Wird es die bereits 2015 mit Sebastian Vettel geben? Die ersten Signale aus Maranello deuteten nicht darauf hin, denn es hieß, dass man bei der Entwicklung des neuen Boliden im Hintertreffen sei. Zudem wurde die Mannschaft umfangreich reformiert - die neue Struktur muss sich noch einspielen, ehe ein Rad ins andere greift.

Dennoch macht der neue Boss, Sergio Marchionne, den Ferraristi nun Hoffnung, dass der Leidensweg bald ein Ende haben könnte. Grund dafür ist die Aufweichung des Antriebs-Entwicklungsverbots während der Saison. "Wir gehen mit etwas Rückstand in die neue Saison", gibt der Nachfolger von Luca di Montezemolo zu. "Das liegt daran, dass mit dem Design des Autos verspätet begonnen wurde." Seine Vorgänger hätten Entscheidungen getroffen, die er nachträglich revidierte, was den Rückstand erklärt.

Antrieb: Aufgehobene Einfrierung gibt Hoffnung

"Wir müssen die Motorenentwicklung aber nicht bis zum ersten Saisonrennen einfrieren, also steht uns eine sehr interessante Saison bevor", glaubt er nicht, dass man den Rückstand durch die Saison schleppen wird. "Im Laufe des Jahres wird das Auto immer besser werden."

Zumal die neue Mannschaft das Zeug dazu habe, Ferrari wieder an die Spitze der Formel 1 zu führen. Dem neuen Teamchef Maurizio Arrivabene, der bislang den Sponsorenauftritt von Philip Morris bei Ferrari leitete und nun der neue Mann fürs Grobe ist, streut Marchionne Rosen: "Er war einen Großteil seines Arbeitslebens im Rennsport aktiv, und er hat jetzt sehr viel zu tun."

Eine kleine Spitze auf Arrivabenes Vorgänger Marco Mattiacci, der nach wenigen Monaten wegen seines fehlenden Formel-1-Know-hows vor die Türe gesetzt wurde. Auch das Technikbüro sieht Marchionne bei James Allison in guten Händen.

Erfolglosigkeit: Marchionne fürchtete um Marke Ferrari

Und warum war es nötig, Montezemolo, der so viel mit Ferrari erreicht hat, aus dem Amt zu bugsieren? "Es war Zeit für eine Änderung", argumentiert er die Trennung von seinem Vorgänger. "Luca hat 23 Jahre lang das Geschäft geleitet und dabei großartige Arbeit geleistet, aber wir haben seit 2008 keinen Titel mehr gewonnen. Die Saison 2014 war eine Katastrophe, und ich bin der Ansicht, dass sich in Unternehmen Ermüdungserscheinungen niederschlagen."

Der umfangreiche Umbau soll also das Feuer wieder neu entfachen, auch wenn die Verkaufszahlen bei den Serienautos hervorragend sind: "Das Herz von Ferrari sind die Erfolge in der Formel 1. Und wenn es nicht läuft, wenn nicht ordentlich gekämpft wird, dann wird sich das am Ende auch auf die Marke niederschlagen. Also mussten wir eingreifen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ein stolzer Mann in rot: Jean-Eric Vergne fing heute bei Ferrari an

Debüt in rot: Jean-Eric Vergens erster Tag bei Ferrari

Seit Dienstag ist Jean-Eric Vergne ganz offiziell Ferrari-Mitarbeiter. Drei Tage nachdem er in Buenos Aires noch am Rennen der Formel E teilgenommen hatte, trat der Franzose zu seinem Antrittsbesuch als …

Enzo Ferrari besorgte Geschenke gerne persönlich: Es gab italienische Feinkost

Hektik, Arbeit, Schweinefüße: Weihachten bei den Ferraris

Enzo Ferrari galt an gewöhnlichen Tagen als Mann mit Eigenheiten und Exzentrik. An Weihnachten machte der "Commendatore" keine Ausnahme, wie sein Sohn der 'Gazzetta dello Sport' schildert. "Er …

Neue Führung: Piero Ferrari, Maurizio Arrivabene, Sergio Marchionne (v.l.n.r.)

Ferrari-Sohn über Marchionne: "Enzo wäre entzückt gewesen"

Luca di Montezemolo war persönlicher Zögling Enzo Ferraris. Mit Nachfolger Sergio Marchionne verschwindet der verlängerte Arm des "Commentadore" bei der Scuderia. Trotzdem ist sein Sohn …

Michael Schumacher und sein Ferrari-Team: Die

"Ein Platz in den Herzen": Ferrari spricht Schumacher Mut zu

Obwohl die gemeinsame Zeit viele Jahre zurückliegt, hat Ferrari Michael Schumacher noch immer ins Herz geschlossen. Die Scuderia wird nicht müde, das in den schweren Zeiten, die der …

Sergio Marchionne entpuppt sich als Mann der deutlichen Worte

Ferrari-Boss flucht über Motoren: "Von Betrunkenen gemacht"

Luca di Montezemolo, die Teamchefs Stefano Domenicali und Marco Mattiacci - bei Ferrari waren in der jüngeren Vergangenheit viele Führungskräfte unterschiedlichen Charakters am Werk, doch …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die S-Klasse ab
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die …
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 aufgedeckt
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 …
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen mit 600 PS
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen …
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras wirklich bewirken
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras …
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den Audi A4?
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo