Ferrari glänzt auch beim Formel-1-Test in Barcelona

, 19.02.2015

Ferrari präsentiert sich auch beim Formel-1-Test in Barcelona in guter Form - Der SF15-T ist für Kimi Räikkönen schon jetzt ein "sehr schönes Auto"

Ferrari hat die Frühform bei den Wintertests der Formel 1 von Jerez nach Barcelona mitgenommen. Zum Auftakt der zweiten Testwoche fuhr Kimi Räikkönen am Donnerstag auf dem Circuit de Catalunya-Barcelona eine Zeit von 1:25.167 Minuten und kam damit auf Rang zwei. Lotus-Pilot Pastor Maldonado fuhr zwar 0,156 Sekunden schneller als der Finne, war aber im Gegensatz zum Räikkönen bei seiner schnellsten Runden auf weichen Reifen unterwegs.

"Es ist nicht anders als in Jerez. Wir wissen nicht, mit viel Benzin die anderen Autos gefahren sind, und einige fuhren auf weichen Reifen", will Räikkönen den Zeiten aber noch keine Bedeutung beimessen. "Wir machen unser Zeug, und haben versucht, unseren Plan zu folgen."

Dennoch erkennt der Finne einen klaren Fortschritt zur Saison 2014 und hat sich mit dem neuen SF15-T schon gut angefreundet. "Es ist eine völlig andere Geschichte als im vergangenen Jahr, und es liegt noch ein langer Weg vor uns, aber das Team arbeitet gut und hat ein sehr schönes Auto gebaut."

"Insgesamt sind wir mit dem Tag recht zufrieden", bilanziert Technikchef James Allison. "Wir haben gelernt, wie das Auto auf Abstimmungsänderungen reagiert und waren damit sehr zufrieden." Neben der Abstimmungsarbeit standen am Donnerstag bei Ferrari Systemchecks, Longruns und Reifentests auf dem Programm.

Einziges Haar in der roten Suppe: Mit 79 Runden blieb Ferrari hinter dem gesetzten Ziel zurück. "Weniger zufrieden waren wir mit den gefahrenen Kilometern. Ich hoffe, dass wir an den kommenden Tagen mehr fahren können", so Allison.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Zurück in die Zukunft - sehen so Formel-1-Boliden anno 2020 aus?

Futuristischer Ferrari: Zurück in die Zukunft?

2015 - das ist laut den "Zurück in die Zukunft"-Filmen aus den 1980ern das Jahr mit selbsttrocknender Kleidung, schwebenden Skateboards und vor allem mit fliegenden verspielt-schönen Autos - …

Teamchef Arrivabene fühlt sich zuweilen in die Schumacher-Ära zurückversetzt

Ferrari-Boss: Sebastian Vettel erinnert an Michael …

Für Ferrari bricht in der Formel-1-Saison 2015 eine neue Ära an. Um auf die Siegerstraße zurückzukehren wurden in Maranello während der zurückliegenden Monate zahlreiche …

Es gilt als unwahrscheinlich, dass Manor beim Saisonauftakt am Start sein wird

Marussia/Manor: 32 Millionen Schulden bei Ferrari & McLaren

Das Manor-Team (ehemals Marussia) hat die Hoffnung auf ein Antreten beim Auftakt der Formel-1-Saison 2015 am 15. März in Melbourne noch nicht aufgegeben. Momentan spricht jedoch nicht viel dafür, …

Nico Rosberg neben Kimi Räikkönen beim Test in Jerez: Ist Ferrari auf Augenhöhe?

Mercedes-Fahrer Rosberg: "Ferrari ist schnell"

Nicht Mercedes stand beim Testauftakt zur Formel-1-Saison 2015 an der Spitze der Zeitenliste, sondern Ferrari. Der italienische Rennstall um Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen belegte an drei von …

Valtteri Bottas möchte sich noch kein Urteil über die Tests erlauben

Valtteri Bottas: Ferrari-Bestzeit hat wenig zu sagen

Die ersten Testfahrten der Formel 1 in dieser Saison beendete Williams im Mittelfeld. Felipe Massa und Valtteri Bottas landeten in der Endabrechnung nur auf den Plätzen sieben und acht, während vor …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo