Ferrari schießt gegen Ecclestone zurück: "Reines Gequatsche"

, 01.11.2017

Nachdem Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone eine Sonderstellung für Ferrari bestätigt hat, schießt Maranello zurück: "Haben genauso viel für die Formel 1 getan"

Bernie Ecclestones Bekenntnis, dass Ferrari viele Jahre lang in der Formel 1 bevorzugt behandelt wurde, schlägt immer noch hohe Wellen. "Ferrari zu unterstützen, war immer das Klügste, das man tun konnte", so die Aussage des ehemaligen Formel-1-Chefs. Jene, die schon lange Zeit der Ansicht sind, dass das F in FIA in Wahrheit nicht für "Federation", sondern für "Ferrari" steht, fühlen sich nun bestätigt. Allerdings will man dies in Maranello nicht so stehen lassen.

"Was er gesagt hat, war doch das, was man reines Gequatsche nennt", sagt Ferrari-Boss Sergio Marchionne auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com'. Seine Sichtweise mag sich von jener Ecclestones kaum unterscheiden, aber die verbale Darstellung fällt erheblich anders aus. "Bernie sollte dankbar sein, dass Ferrari immer mit am Tisch saß und dabei geholfen hat, den Sport zu einem lukrativen Business zu machen, das ihm letztlich auch persönlich viel gebracht hat", so der Italo-Kanadier. "Gott segne ihn. Ich mag Bernie, aber ich denke, Ferrari hat genauso viel für die Formel 1 geleistet."

"Bernie ist der einzige Mann, der am anderen Ende der Welt eine Handgranate loswerfen kann und sie landet dann zielsicher im Formel-1-Paddock", schmunzelt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Ich mag das. Diese Stories sind fantastisch. Ich habe sie in den zurückliegenden Monaten etwas vermisst", so der Österreicher. Ecclestone hatte behauptet, dass Mercedes technische Unterstützung an Ferrari geleistet hatte, damit der italienische Antrieb in Schwung kommt. "Ich habe diese Handgranaten vermisst, die plötzlichen Meetings, die Krisen und die Politik von Teilen und Erobern. Es ist eine schöne Geschichte."

"Eigentlich ist das eine alte Geschichte, die kaum wahre Grundlage haben dürfte", meint Renault-Rennleiter Cyril Abiteboul. "Wenn man sieht, was Mercedes weltweit alles macht, dann ist es kaum möglich, ein solches Szenario geheim zu halten. Als es hieß, dass Mercedes womöglich Honda hilft, war das spätestens zwei Tage später allen im Paddock bekannt. Ich wäre überrascht, wenn so etwas wirklich passiert wäre. Dann wären sie verdammt gut im bewahren von Geheimnissen."

"Ich kann Bernies Meinung nicht teilen, akzeptiere aber seine", sagt McLaren-Teamchef Eric Boullier, der eine vermeintliche Unterstützung von Ferrari durch Mercedes für realistisch hält - aber auf indirektem Wege. "Wir haben alle mitbekommen, dass vor einigen Jahren ein paar Ingenieure von Mercedes zu Ferrari gegangen sind. Ich denke, darauf könnte sich Bernie bezogen haben." Niki Lauda kommentiert bei 'Sky' mit einem Kopfschütteln: "Warum sollten wir das tun? Ist doch Blödsinn! Wir sind doch nicht doof - das ist absolut absurd. Aber Bernie hat schon immer gezündelt."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Horner würde die Hybridmotoren am liebsten sofort aus seinen Autos entfernen

Horner: "Diese Motoren haben der Formel 1 nur geschadet"

Christian Horner ist mit den aktuellen Formel-1-Motoren alles andere als zufrieden. Laut dem Red-Bull-Teamchef schaden sie sogar der Formel 1. Sie seien zu leise und wären viel zu komplex für den Motorsport. …

Die Formel 1 wird ab 2021 weiterhin mit V6-Turbomotoren fahren

Formel-1-Motoren 2021: FIA legt Eckdaten fest

Die Formel 1 wird ab der Saison 2021 nicht mit Biturbo-Motoren fahren. Auch im neuen Jahrzehnt werden 1,6-Liter-V6-Motren zum Einsatz kommen, die von nur einem Turbo angetrieben werden. Die neuen Regeln, …

Herkunft klar erkennbar: Lewis Hamilton denkt an seine britischen Wurzeln

Lewis Hamilton: Emotionaler Dank an Dennis und Daddy

Nach dem Gewinn seines vierten Weltmeistertitels in der Formel 1 gibt Lewis Hamilton Einblicke in seine Gedankenwelt. Der Mercedes-Superstar denkt im Moment des großen Erfolges an seine Wurzeln und Förderer …

Kimi Räikkönen schert sich nicht um die Erfolge von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton wieder Weltmeister: Kimi Räikkönen ist's egal

Mit einem neunten Platz im Grand Prix von Mexiko 2017 hat sich Lewis Hamilton vorzeitig seinen vierten Formel-1-Weltmeister-Titel gesichert. Der Brite steht nun in der ewigen WM-Statistik der Formel 1 …

Sebastian Vettel kann Lewis Hamilton zu seinem WM-Titel nur gratulieren

Sebastian Vettel: Lewis Hamilton war 2017 "der bessere Mann"

Zur am Ende ausschlaggebenden Startkollision will sich Sebastian Vettel nach dem Formel-1-Rennen in Mexiko nicht äußern: "Es ist irrelevant, was heute passiert ist. Wenn man nur auf das Rennen schauen will, …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo