FIA zufrieden: Neue Funkregeln sind "guter Mittelweg"

, 30.03.2016

Rennleiter Whiting ist nach dem Australien-Härtetest überzeugt von der neuen Auslegung des partiellen Funkverbots - Viel Rücksprache, kein Sicherheitsrisiko

Die neuen Regeln bezüglich des Funkverkehrs in der Formel 1 hätten sich bei ihrer Premiere in Melbourne bewährt, glaubt FIA-Rennleiter Charlie Whiting. Der Brite betont im Gespräch mit 'Autosport', dass die Piloten mit weniger Hilfe des Kommandostandes stärker gefragt gewesen seien, aber genügend Informationen über den Äther gelaufen wären, um kein Sicherheitsrisiko zu erzeugen. "Ich habe das Gefühl, dass wir einen guten Mittelweg getroffen hätten", sagt Whiting.

Dabei war der abwechslungsreiche Australien-Grand-Prix ein Prüfstein für die neue Auslegung der Regeln, die zum Saisonstart verschärft worden war. "Es gab ein paar Schwierigkeiten, als das Rennen unterbrochen wurde", räumt Whiting ein und nimmt Bezug auf die rote Flagge nach dem Unfall Fernando Alonsos. Die Rede ist von Berechnungen zum Spritverbrauch, die zum Zeitpunkt der Unterbrechung von den Fahrern im Cockpit in Eigeninitiative nicht zurückgesetzt wurden.

Die Rennleitung reagierte zügig auf das Problem, hielt Rücksprache mit den Teams und erlaubte bestimmte Dinge ausnahmsweise zu kommunizieren. "Alles geschah in Absprache und war in Ordnung", befindet Whiting, zumal es außerdem die Möglichkeit gibt, die Fahrer per Display-Nachrichten über sicherheitsrelevante Sachverhalte zu informieren. Die Herausforderung sei eine andere.

"Die Frage ist, wie Piloten und Teams es hinbekommen, auf die nötigen Einstellungen zu nutzen, ohne den Funk dafür zu gebrauchen. Aber sie werden damit schon klarkommen", findet der FIA-Rennleiter. Die neuen Funkregeln stehen damit offenbar vor einer stabilen Zukunft, obwohl etwa britische Medien bereits ihr Ende voraussehen wollen - analog zum neuen "Reise-nach-Jerusalem"-Qualifying, dessen Tage bereits nach dem Bahrain-Grand-Prix am Wochenende gezählt sein könnten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Jackie Stewart ist noch immer bei den Fans beliebt - auch wegen seiner klaren Worte

"Im Paradies": Stewart verhöhnt gestresste Formel-1-Stars

Formel-1-Legende Jackie Stewart hat kein Verständnis für das Wehklagen, wenn es um den auf 21 Rennen erweiterten Rekord-Rennkalender Formel 1 geht. Zumindest bezüglich der Piloten hält …

Fernando Alonso muss den FIA-Rennärzten einen Besuch abstatten

Alonso: Bahrain-Start nur mit Erlaubnis durch Ärzte

Fernando Alonso will nach seinem schweren Unfall beim Großen Preis von Australien 2016 in Melbourne den Großen Preis von Bahrain am kommenden Wochenende in Angriff nehmen. Allerdings wird der …

Montoya hält Sebastian Vettel für einen kompletteren Fahrer als Hamilton

Montoya: Sebastian Vettel ist besser als Lewis Hamilton

Der ehemalige Formel-1-Pilot Juan Pablo Montoya ist der Meinung, dass Sebastian Vettel besser als Lewis Hamilton ist, auch wenn sich das in den vergangenen beiden Saison in der Formel 1 nicht in den …

Die Antriebseinheit an Fernando Alonsos Auto wurde zu stark beschädigt

McLaren: Alonso erhält in Bahrain neue Antriebseinheit

Hiobsbotschaft für Fernando Alonso vor dem Grand Prix von Bahrain, dem zweiten Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2016. Wie befürchtet wurde die Honda-Antriebseinheit seines McLaren bei dem …

Im vergangenen Jahr konnte Ferrari Mercedes in Bahrain unter Druck setzen

Mercedes bleibt wachsam: "Bahrain sollte Ferrari liegen"

Am Ende war es in Melbourne doch wieder einmal das gewohnte Bild: Nico Rosberg und Lewis Hamilton standen ganz oben auf dem Podium, Sebastian Vettel blieb nur der dritte Platz. Allerdings konnte der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo