Formel 1 Brasilien 2017: Mercedes dominiert erneut

, 10.11.2017

Mercedes hat mit Lewis Hamilton und Valtteri Bottas das Geschehen auch im zweiten Freien Training in Brasilien bestimmt - Daniel Ricciardo bester Verfolger

Wieder Mercedes, wieder Lewis Hamilton: Der neue Formel-1-Weltmeister markierte auch im zweiten Freien Training der Formel 1 2017 beim Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo die Bestzeit, wenngleich sehr knapp vor seinem Teamkollegen. Valtteri Bottas büßte in Interlagos nämlich nur 0,048 Sekunden auf die schnellste Runde von Hamilton ein. Daniel Ricciardo (Red Bull) als Dritter hingegen hatte bereits einen Rückstand von mehr als zwei Zehntelsekunden.

Hinter den Top 3 fuhr Ferrari-Speerspitze Sebastian Vettel auf den vierten Rang und blieb seinerseits vor Max Verstappen (Red Bull) und Kimi Räikkönen (Ferrari). Als bester Verfolger der drei Topteams reihte sich Esteban Ocon (Force India) auf Position sieben ins Klassement ein. Nico Hülkenberg (Renault) fuhr als Neunter in die Top 10, Pascal Wehrlein (Sauber) erreichte Rang 18 und schlug immerhin seinen Sauber-Teamkollegen Marcus Ericsson.

So lief das zweite Training:

Sebastian Vettel (Ferrari) setzte bereits nach wenigen Minuten in 1:10.993 Minuten eine erste Richtzeit auf, blieb damit aber deutlich hinter der Bestzeit von Lewis Hamilton (Mercedes) aus der ersten Einheit zurück. Ebenfalls auf Soft-Reifen setzte sich Valtteri Bottas (Mercedes) in 1:10.175 Minuten alsbald an die Spitze, wurde seinerseits nach gut 20 Minuten aber von Hamilton in 1:09.742 Minuten unterboten.

Nach einer halben Stunde führte Hamilton vor Bottas, Kimi Räikkönen (Ferrari), Max Verstappen (Red Bull) und Sebastian Vettel (Ferrari), wobei Räikkönen als einziger der Spitzengruppe bereits mit Supersoft-Reifen gefahren war. Nico Hülkenberg (Renault) wurde auf Rang elf notiert, Pascal Wehrlein (Sauber) auf Platz 18.

Nach 40 Minuten knallte Marcus Ericsson (Sauber) in Kurve elf leicht in die Reifenstapel, nachdem er sein Auto außer Kontrolle verloren hatte. Es gelang ihm jedoch, sein Auto zurück auf die Strecke und in die Box zu fahren.

Wenige Augenblicke danach drehte sich Stoffel Vandoorne (McLaren) ausgangs des Senna-S weg, vermied jedoch einen Einschlag in die Streckenbegrenzung. Eine halbe Stunde vor Ablauf der Zeit erwischte es auch Romain Grosjean (Haas) mit einem folgenlosen Dreher.

Die Schlussphase der Session galt wie üblich der Vorbereitung auf das Rennen mit langen Stints auf einem Reifensatz bei vergleichsweise viel Benzin im Tank.

Eine Viertelstunde vor Schluss wurden erste Regentropfen aus der Boxengasse gemeldet, doch das tat dem Fahrbetrieb keinen Abbruch.

Nach technischen Problemen am Vormittag fuhren in Einheit zwei beide Toro-Rosso-Piloten Pierre Gasly und Brendon Hartley augenscheinlich ohne Schwierigkeiten und legten wichtige Trainingsrunden zurück. Aufgrund von weiteren neuen Technikteilen an seinem STR12 wird Gasly in der Startaufstellung jedoch um insgesamt 25 Positionen zurückversetzt.

Bei Red Bull führte Verstappen mit der sogenannten Flow-Viz-Farbe diverse Messfahrten durch. Unter anderem wurde der Diffusor des RB13 eingefärbt, um den Luftstrom in diesem Bereich des Fahrzeugs zu überprüfen.

Neu laden: Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze an dieser Stelle!

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso wird sich einen großen Traum erfüllen: Sieg in Le Mans 2018?

Bahn frei: Fernando Alonso fährt 24 Stunden von Le Mans 2018

Fernando Alonso setzt seine Jagd nach der berühmten "Triple Crown" des Motorsports im kommenden Jahr fort. Der Spanier, der in diesem Jahr den Formel-1-Grand-Prix von Monaco verpasste, um am Indy 500 …

Rauchzeichen bei Geburtstagskind Hartley: Renault hat die Probleme nicht gelöst

Renault-Fiasko geht weiter: Strafenflut für Red-Bull-Teams

Was ist bloß bei Renault los? Seit Mexiko ist Feuer am Dach, und die Motoren gehen im Stakatto hoch. Das trifft besonders die Piloten der Red-Bull-Teams: Während Daniel Ricciardo wegen eines Tauschs der beim …

Sebastian Vettel will sich die Enttäuschung von Mexiko mit Siegen versüßen

Vettel nach vorzeitiger WM-Pleite: "Bitter", aber …

Dass der Formel-1-WM-Titel 2017 für ihn seit dem Rennen in Mexiko abgeschrieben ist, hofft Ferrari-Pilot Sebastian Vettel mit einem gelungenen Auftritt beim Brasilien-Grand-Prix vergessen zu machen. Der …

Nächster Rückschlag: Ricciardo muss vermutlich erneut von weit hinten starten

Plötzlich Pechvogel: Ricciardo blüht schon wieder Gridstrafe

Lange wurde Daniel Ricciardo in dieser Saison vom Pech verschont, doch nach Mexiko droht nun zum zweiten Mal in Folge wegen einer Gridstrafe ein Start von weit hinten. "Es könnte sein, dass ich eine weitere …

Räikkönen möchte nach Durststrecke wieder als Sieger Schampus spritzen

Kimi Räikkönen: Formel-1-WM-Titel 2018 ist persönliches Ziel

Kimi Räikkönen hat seinen zweiten Formel-1-WM-Titel zu seinem Ziel für die Saison 2018 erklärt. Wie der Ferrari-Star im Vorfeld des Brasilien-Grand-Prix sagt, würde er sich mit seinen derzeitigen Leistungen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo