Formel-1-Champion Lewis Hamilton teilt im Wrestling-Ring aus

, 29.10.2015

Lewis Hamilton stieg am Mittwoch in Mexiko in einen Wrestling-Ring und legte dabei einen Kämpfer aufs Kreuz - Titelgewinn immer noch wie ein Traum

Die Formel-1-Konkurrenz sollte sich vorsehen, denn Lewis Hamilton ist nicht nur auf der Rennstrecke schlagkräftig. Am Mittwoch stieg der neue Formel-1-Champion in Mexiko-Stadt in einen Wrestling-Ring, und machte bei einem kurzen Schaukampf eine gute Figur. Mit einer gekonnten Flugeinlage legte er den maskierten Kämpfer "Mistico" aufs Kreuz - und ließ sich dafür von den Fans in der Arena Mexico feiern, wo bei den Olympischen Spielen 1968 George Foreman die Goldmedaille im Boxen gewonnen hatte.

"Ich habe das in Filmen gesehen, aber jetzt wirklich hier zu sein und im Ring zu stehen, ist wirklich cool", sagt Hamilton über den in Mexiko als Lucha Libre bekannte Showsport. "Sie sagten mir, dass wir ein paar ganz einfache Manöver machen sollen, aber ich wollte es richtig machen. Hoffentlich wart ihr von meinen Wrestling-Aktionen beeindruckt", grinst der Weltmeister. "Vielleicht komme ich nach meinem Rücktritt zurück."

Zu Belohnung für den gelungenen Schaukampf bekam Hamilton eine eigene Wrestling-Maske überreicht, die einen Totenkopf darstellt. Denn der kommenden Sonntag, an dem die Formel 1 zum erste Mal seit 1992 wieder in Mexiko fährt, ist dort der "Tag der Toten", einer der wichtigsten Feiertage. Vor der Wrestling-Einlage hatten sich "Mistico" und Hamilton ein Duell am Kicker geliefert, wobei auch der mexikanische Fußball-Nationalspieler Oribe Peralta mitgemischt hatte.

Drei Tage nach dem vorzeitigen Gewinn des dritten WM-Titels hat Hamilton noch nicht richtig realisiert, dass er nun in einer Reihe mit seinem großen Idol Ayrton Senna steht. "Wenn ich morgens aufwache, kann ich es immer noch nicht glauben, dass ich dreimaliger Weltmeister bin. Ich weiß nicht, wann sich das legt, aber noch genieße ich es", sagt er. "Wenn mir die Leute 'drei' sagen, bitte ich sie, es zu wiederholen, denn es klingt so cool."

Nach dem vorzeitigen Titelgewinn ist Hamiltons sportlicher Ehrgeiz noch lange nicht gestillt. Am Sonntag will er in Mexiko Saisonsieg Nummer zehn einfahren. "Ich will das Rennen gewinnen. Auf einer neuen Strecke möchte man immer als Erster seine Duftmarke hinterlassen", sagt Hamilton.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Das Gespräch über die erste Kurve in Austin hat noch nicht stattgefunden

Kurve 1: Nico Rosberg schweigt nach Kontroverse in Austin

Der Ärger nach dem Grand Prix der USA war schnell verflogen: Schon am Sonntagabend feierte Nico Rosberg in einer Bar in Austin gemeinsam mit Lewis Hamilton und dem Mercedes-Team die WM-Entscheidung, …

Lewis Hamilton jettete von Austin nach Los Angeles und feierte dort

Lewis Hamilton: WM-Titel "mit ein paar Tequila" gefeiert

Die ganz großen Emotionen sind bisher ausgeblieben, aber Lewis Hamilton freut sich dafür im Stillen umso mehr über seinen dritten WM-Titel in der Formel 1, den er am vergangenen Wochenende …

Sebastian Vettel hat den zweiten Platz in der Fahrer-WM 2015 fest im Visier

Sebastian Vettel: Vize-WM-Titel wäre "Krönung" der Saison

16 Rennen der Formel-1-Saison 2015 sind gefahren. Zwölfmal stand Sebastian Vettel in seinem ersten Ferrari-Jahr auf dem Podium, dreimal konnte er sogar gewinnen - genau wie sein großes Vorbild …

Sebastian Vettel findet nicht, dass Nico Rosberg hoffnungslos unterlegen ist

Sebastian Vettel: Rosberg mit Hamilton "auf Augenhöhe"

Lewis Hamilton, da sind sich die Experten einig, ist ein verdienter Formel-1-Weltmeister 2015, weil er unterm Strich einfach bessere Arbeit abgeliefert hat als sein direkter Konkurrent Nico Rosberg. Aber …

Lewis Hamilton scheint das Rennen in Austin nicht sonderlich zu beschäftigen

Nach Kontroverse in Austin: Hamilton sieht keinen Redebedarf

Mercedes-Sportchef Toto Wolff hatte nach dem Grand Prix der USA in Austin erklärt, dass Lewis Hamilton in Kurve 1 gegen Nico Rosberg zu hart vorgegangen sei und das auch wisse, und dass man sich …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo