Formel 1 in Deutschland: Entscheidung liegt bei Ecclestone

, 10.02.2015

Der Nürburgring hat Bernie Ecclestone ein Angebot zur Austragung des Grand Prix in der Formel-1-Saison 2015 unterbreitet, nun wartet alles auf eine Entscheidung

Formel 1 in Deutschland in der Saison 2015 - ja, nein, vielleicht. Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Denn seit Wochen gibt es ein Tauziehen um die Veranstaltung, die in diesem Jahr turnusgemäß auf dem Nürburgring ausgetragen werden soll. Just vor wenigen Wochen hatte Ecclestone den Deutschland-Termin abgesagt, das aber kurz darauf zurückgenommen - und jetzt wartet alles auf eine Entscheidung.

Die wiederum kann nur der 84-Jährige treffen, sagt Carsten Schumacher, Chef der Nürburgring-Betriebsgesellschaft Capricorn bei 'Motorsport aktuell'. Ecclestone liege ein entsprechendes Angebot vor, das er nur anzunehmen brauche. Damit wäre der Deutschland-Grand-Prix gerettet, wie Schumacher erklärt. "Die Entscheidung liegt jetzt in seiner Hand. Wir warten gespannt darauf."

Das gilt auch für viele deutsche Rennfans, die der Verlust des Heimrennens sicherlich schmerzen würde. Und auch der frühere Mercedes-Sportchef Norbert Haug hätte wenig Freude bei einer Formel-1-Saison ohne Rennen in Deutschland. "Es wäre sehr schön, den deutschen Grand Prix zu erhalten. Ein Ausfall wäre keine gute Sache", sagt Haug im Gespräch 'Sport1' und verweist auf "wirtschaftliche Aspekte".

"Es geht auch um die Region: Ein Grand Prix macht 30, 40 Millionen Euro Umsatz. Davon leben ganz viele, die Gastronomie, Hotels, Taxis, und natürlich werden davon auch Steuern bezahlt", meint Haug, zeigt aber Verständnis für hohe Antrittsgebühren: "Es ist Marktwirtschaft. Wenn man die Möglichkeit hat auf die Summe X als Antrittsgeld für einen Grand Prix, dann tut man sich schwer, nur ein halbes oder dreiviertel X zu nehmen."

Die Situation um den Deutschland-Grand-Prix 2015 sei allerdings "speziell", sagt Haug, schließlich sei kein alternativer Austragungsort in Sicht, der den Nürburgring ersetzen könnte. "Dass ein Veranstalter Hockenheim GmbH das Risiko, Verlust zu machen, nicht wiederholt auf sich nehmen kann, ist vollkommen nachvollziehbar." Damit schwinden die Chancen auf ein deutsches Formel-1-Rennen aber weiter.

Haug will jedoch noch nicht endgültig Abschied nehmen von der Idee, dass Deutschland in der Formel-1-Saison 2015 doch ein Gastgeber sein wird. Er meint: "Wir sollten darauf hoffen, dass das Ganze in die richtige Richtung geht und dass es einen deutschen Grand Prix gibt." Sein Wort in Ecclestones Ohr. Denn mit Ecclestones Zustimmung könnte es ein deutsches Formel-1-Rennen geben.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Toto Wolff und Lewis Hamilton müssen noch ein paar Gespräche führen

Lewis Hamilton: Mercedes möchte Unterschrift bis Melbourne

Die Vertragsverhandlungen mit Weltmeister Lewis Hamilton ziehen sich wie Kaugummi durch die vergangenen Wochen. Noch immer konnte zwischen dem Briten und Weltmeister-Rennstall Mercedes keine Einigung erzielt …

Start in eine neue Ära: McLaren-Honda will

Honda will "in nicht allzu ferner Zukunft" den …

Die glorreiche Vergangenheit als Vorbild für die gemeinsame Zukunft: McLaren-Honda startet in der Formel-1-Saison 2015 neu durch. Und wie schon in den 1980er-Jahren will der britische Rennstall mit dem …

Nico Rosberg neben Kimi Räikkönen beim Test in Jerez: Ist Ferrari auf Augenhöhe?

Mercedes-Fahrer Rosberg: "Ferrari ist schnell"

Nicht Mercedes stand beim Testauftakt zur Formel-1-Saison 2015 an der Spitze der Zeitenliste, sondern Ferrari. Der italienische Rennstall um Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen belegte an drei von …

Flavio Briatore ist skeptisch, was die Spannung in der Saiso 2015 angeht

Flavio Briatore überzeugt: "Mercedes wird dominieren"

Dreimal Ferrari und einmal Sauber stellten die Tagesbestzeiten bei den ersten Wintertests der Formel 1 in Jerez. Das im vergangenen Jahr alles dominierende Mercedes-Team fuhr in Spanien zwar mit Abstand die …

Valtteri Bottas möchte sich noch kein Urteil über die Tests erlauben

Valtteri Bottas: Ferrari-Bestzeit hat wenig zu sagen

Die ersten Testfahrten der Formel 1 in dieser Saison beendete Williams im Mittelfeld. Felipe Massa und Valtteri Bottas landeten in der Endabrechnung nur auf den Plätzen sieben und acht, während vor …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo