Formel 1 Japan 2017: Valtteri Bottas trotz Crash Schnellster

, 07.10.2017

Valtteri Bottas und Lewis Hamilton dominierten das letzte Freie Training zum Japan-Rennen in Suzuka vor Sebastian Vettel im Ferrari - Bottas und Räikkönen mit Abflug

Mit dem Großen Preis von Japan in Suzuka steht an diesem Wochenende ein bei den Fahrern allseits beliebtes Rennen auf dem Programm. Auf dem 5,807 Kilometer langen schnellen und flüssigen Suzuka International Racing Course hatten die 20 Fahrer am Vormittag noch einmal 60 Minuten Trainingszeit - bei trockenen Bedingungen und angenehmen Lufttemperaturen um die 22 Grad Celsius.

Zu einer Unterbrechung von rund acht Minuten kam es, als Valtteri Bottas (Mercedes) in der Spoon-Kurve über den Randstein rutschte, versuchte, das Auto neben dem Kurs auf dem Gras zu stabilisieren, dann aber doch mit der rechten Seite in die Leitplanke geriet und sich dabei Radaufhängung und Unterboden beschädigte. Am Kurs wurde Kunstrasen beschädigt, der während der Unterbrechung weggerissen werden musste.

Ein paar Minuten später mussten die roten Flaggen erneut gezückt werden - diesmal wegen Kimi Räikkönen (Ferrari). Der Finne hatte Eingangs der Unterführung die Kontrolle über das Heck verloren, musste die Lenkung aufmachen und rutschte in die Reifenstapel. Der Ferrari-Fahrer musste sein vorn und hinten links beschädigtes Auto abstellen. An dieser Stelle hatte es zuvor auch Teamkollege Sebastian Vettel erwischt, der jedoch nur durch das Kiesbett pflügte und seine Fahrt fortsetzen konnte.

Trotz seines Ausrutschers blieb Bottas am Ende mit einer Bestzeit von 1:29.055 Minuten an der Spitze, 0,014 Sekunden vor Teamkollege Lewis Hamilton. Rang drei belegte Vettel (+0,324) vor Max Verstappen (Red Bull) (+1,334) und dessen Teamkollege Daniel Ricciardo (+0,963).

Die Top 10 komplettierten Esteban Ocon (Force India; +1,054), Nico Hülkenberg (Renault; +1,260), Fernando Alonso (McLaren; +1,369), Sergio Perez (Force India; +1,508) sowie Jolyon Palmer (Renault; +1,709).

Rang elf belegte Felipe Massa (Williams; +1,709) vor Stoffel Vandoorne (McLaren; +1,715), Carlos Sainz (Toro Rosso; +1,744), Kevin Magnussen (Haas; +1,927), Lance Stroll (Williams; +1,956) sowie Pierre Gasly (Toro Rosso; +2,298).

Am Endes des Feldes: Romain Grosjean (Haas; +2,404) vor dem Sauber-Duo um Marcus Ericsson (+3,524) und Pascal Wehrlein (+3,643) sowie Kimi Räikkönen (Ferrari; +4,907).

Ausführlicher Bericht folgt an dieser Stelle in Kürze

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton sicherte sich die Bestzeit im zweiten Freien Training in Suzuka

Formel 1 Suzuka 2017: Zweites Training fällt ins Wasser

Lewis Hamilton sicherte sich die Bestzeit im zweiten Freien Training zum Grand Prix von Japan in Suzuka . Der Mercedes-Fahrer meisterte den schwierigen Kurs bei Regen in 1:48.719 Minuten und distanzierte …

Lance Stroll kommt in dem Video deutlich besser weg als zunächst vermutet

Crash mit Sebastian Vettel: Neues Video entlastet …

Lance Stroll musste nach seiner Kollision mit Sebastian Vettel in der Auslaufrunde des Grand Prix von Malaysia in Sepang besonders auf Social-Media-Plattformen jede Menge Spott und Hohn über sich ergehen …

Fernando Alonso möchte auch gute Seiten an der Honda-Zeit entdeckt haben

Fernando Alonso schwenkt um: Stolz auf Zeit mit Honda

Obwohl er drei Jahre voller Pleiten, Pech und Pannen erlebte, möchte Fernando Alonso seine Zeit bei McLaren-Honda nicht missen. Wie der Ex-Champion sagt, hätte er es genossen, mit dem krisengebeutelten und …

Lewis Hamilton bleibt trotz der jüngsten Mercedes-Probleme extrem cool

Mercedes trotzt Malaysia-Flop: Hamilton und Bottas …

Noch hat die nach den Schwierigkeiten von Malaysia spontan einberufene Taskforce der Mercedes-Mannschaft nicht viel bewirken können. Dennoch sind Lewis Hamilton und seine Silberpfeile zuversichtlich, dass es …

Die Formel-1-Antriebe sollen zur Saison 2021 günstiger und wenig kompliziert sein

Formel-1-Antriebe 2021: Kommt der Allrad?

Während der Kampf um die Formel-1-Weltmeisterschaft 2017 immer intensiver wird, arbeiten im Hintergrund die Macher von FIA und FOM an den zukünftigen Regeln. Vor allem die neuen Regularien für die Antriebe …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo