Formel-E-Wechsel: Esteban Gutierrez hakt Formel 1 vorerst ab

, 10.01.2017

Die Hoffnungen auf einen Verbleib in der Formel 1 haben sich wohl zerschlagen: Ex-Haas-Pilot Esteban Gutierrez wird ab 2017 in der Formel E an den Start gehen

Esteban Gutierrez verabschiedet sich aus der Formel 1 - bereits zum zweiten Mal. Nachdem der Mexikaner, der 2013 mit Sauber in die Königsklasse kam, bei der Cockpitvergabe 2015 schon einmal leer ausging, ist 2017 in der Formel 1 erneut kein Platz mehr für den 25-Jährigen. Gutierrez hatte 2016 mit Haas die Rückkehr auf die Strecke geschafft, dort für das neue Jahr allerdings keinen Vertrag mehr erhalten. Am Montag gab der Mexikaner nun seinen Wechsel in die Formel E bekannt.

Gutierrez wird in der laufenden Formel-E-Saison, die bereits im vergangenen Oktober begann, für ein noch nicht bekanntes Team mehrere Rennen bestreiten und soll in der Saison 2017/18 nach Möglichkeit ein Stammcockpit erhalten. "Ich freue mich sehr, dass ich hier sein und endlich meine Pläne für die Zukunft vorstellen kann", erklärt der Mexikaner, dessen Zukunft lange ungewiss war.

Der Schritt in Richtung Formel E ist ein klares Zeichen dafür, dass Gutierrez sich keine Hoffnungen mehr macht, 2017 in der Formel 1 an den Start zu gehen. Noch im November hatte Gutierrez die Chancen auf einen Formel-1-Verbleib auf rund "70 Prozent" eingeschätzt. Theoretisch ist aktuell auch noch ein Cockpit bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Sauber zu haben, doch das wird aller Voraussicht nach an Pascal Wehrlein gehen.

Manor hat zwar noch gar keine Fahrer für die neue Saison verpflichtet, doch nach der erneuten Insolvenz ist mehr als ungewiss, ob das Team 2017 überhaupt an den Start gehen kann. Somit wäre für Gutierrez wohl maximal noch eine Rolle als Testfahrer bei einem Team drin gewesen. Auf diese Art hatte er bei Ferrari bereits die Saison 2015 überbrückt. Dieses Mal scheint er aber lieber weiterhin Rennen fahren zu wollen - in einer anderen Serie.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Paddy Lowe steht höchstwahrscheinlich vor einem Wechsel zu Williams

Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Was am Dienstagmittag in der Formel 1 noch ein Gerücht war, wurde am frühen Abend zur Gewissheit: Paddy Lowe verlässt Mercedes. Das bestätigte der Rennstall nun offiziell. Er legt damit …

Bye Bye Brackley? Paddy Lowe soll Mercedes bereits verlassen haben

Medienberichte: Paddy Lowe hat Mercedes verlassen

Bereits seit Wochen wurde darüber spekuliert, nun melden mehrere britische Medien übereinstimmend, dass Technikchef Paddy Lowe Mercedes tatsächlich verlassen hat. Die Silberpfeile möchten …

Jenson Buttons Wechsel spielte beim

"Schumi"-Comeback 2010: Alles hätte anders kommen können

Brackley, 23. Dezember 2009: Mehr als drei Jahre nach seinem Rücktritt aus der Formel 1 gibt Rekordchampion Michael Schumacher sein Comeback zur Saison 2010 bekannt. Die Konstellation könnte kaum …

Steht Paddy Lowe bereits unmittelbar vor dem Abschied von Mercedes?

Williams im Umbruch: Kommt Paddy Lowe als Teamchef?

In den vergangen drei Jahren setzte Williams vor allem auf Konstanz. Von 2014 bis einschließlich 2016 fuhren Felipe Massa und Valtteri Bottas für das Team aus Grove, Pat Symonds fungierte als …

Aktuell ist unklar, ob Manor 2017 fahren kann oder ob die Lichter ausgehen

Hätte Manor die Insolvenz ohne Interlagos abwenden können?

Am Freitag gab es die traurige Bestätigung: Manor musste zum wiederholten Male in der Teamgeschichte Insolvenz anmelden, die Teilnahme an der Formel-1-Saison 2017 steht auf mehr als wackeligen Beinen. …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er wirklich
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er …
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die Serienversion
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Toyota Supra 2019 Test: Besser in fast allem
Toyota Supra 2019 Test: Besser in fast allem
VW ID.3: Erste Details - Das bezahlbare Elektroauto für alle
VW ID.3: Erste Details - Das bezahlbare …
VW ID. R: Rekord auf Nordschleife - das sind die Neuheiten
VW ID. R: Rekord auf Nordschleife - das sind die …
World Car of the Year 2019: Das ist das beste Auto der Welt!
World Car of the Year 2019: Das ist das beste …
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er wirklich
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo