Generationswechsel in der Formel 1: Von wegen Paydriver...

, 12.09.2016

Stoffel Vandoorne, Max Verstappen, Esteban Ocon oder Pascal Wehrlein: Vier talentierte Piloten zeigen, dass die Formel 1 nicht nur mit viel Geld erreichbar ist

Die alte Garde verabschiedet sich langsam, neue Talente kommen in die Formel 1. Aktuell findet im Grand-Prix-Sport offenbar ein umfassender Generationswechsel statt. Frisches Blut in den Cockpits könnte frischen Schwung für die Formel 1 bedeuten, zumal die aktuell neu verpflichteten Nachwuchsfahrer beste sportliche Empfehlungen mitbringen. "Wir haben uns jahrelang darüber beschwert, dass viele Paydriver in die Szene kommen", sagt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Von denen waren einige gar nicht mal schlecht."

"Es gibt derzeit offenbar gute Chancen für Youngster, den Sprung in die Formel 1 zu schaffen. Hoffentlich kommen sie aus den richtigen Gründen in die Szene - und nicht, weil sie einen großen Geldkoffer mitbringen", meint Lewis Hamilton. Fahrer wie Pastor Maldonado oder Giedo van der Garde, die sich mit viel Geld ihrer Sponsoren ein Cockpit kaufen konnten, sind mittlerweile nicht mehr in der Formel 1. Die Jagd nach Talenten könnte das Problem Paydriver ganz automatisch aus der Welt schaffen, meint Wolff. "Jetzt kommt eine neue, sehr aufregende Generation", freut sich der Österreicher.

"Vandoorne ist zum Beispiel ein ganz besonderes Talent. Noch nie hat jemand in dieser Manier den GP2-Titel geholt wie ihm es 2015 gelungen ist. Wir haben Esteban Ocon, der seit Jahren durchmarschiert. Er hat die Formel-3-EM gewonnen, dann als Rookie die GP3-Meisterschaft. Pascal Wehrlein war jüngster DTM-Champion und beeindruckt nun in der Formel 1", zählt Wolff aktuelle Beispiele auf. "Und bei Max Verstappen wird schon vergessen, wie jung er noch ist."

"Das sind nun also vier Fahrer, die ganz allein aufgrund ihrer Qualitäten in die Formel 1 gekommen sind. Das ist großartig. Wir werden vielleicht gerade Zeugen eines Generationswechsels mit jungen Leuten, die kommende Superstars sind. Das Potenzial ist bei einigen auf jeden Fall vorhanden", sagt der Mercedes-Rennleiter, der an der Förderung von Wehrlein und Ocon direkt beteiligt ist. Wie empfinden die Etablierten den Kampf gegen die neuen Stars?

"Habe ich mir eigentlich noch nie Gedanken drüber gemacht", meint Hamilton. Nach kurzer Bedenkzeit fügt er an: "Ist aber eigentlich ganz nett." Gleichzeitig gibt der Brite zu, dass ihm beispielsweise Ex-Teamkollege Jenson Button fehlen wird. Doch die Zeit rennt weiter - unaufhaltsam. "Es gab neulich eine Szene im Fahrermeeting", so Hamilton. "Da saßen Max und Jenson nebeneinander. Jenson meinte dann nur: 'Hey Max, als ich meinen ersten Grand Prix gefahren bin, warst du gerade mal ein Jahr alt'. Das ist schon irgendwie verrückt."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Mühte sich 2015 in Singapur vergebens ab: Lewis Hamilton fiel im Rennen aus

Mercedes ist gewarnt: Singapur "wird keine Spazierfahrt"

Mercedes will sich in diesem Jahr in den Straßen von Singapur keine Blöße geben. Im ersten Grand Prix 2016 nach dem Ende der Europasaison soll ein Leistungstief wie im Vorjahr vermieden …

Singapur 2015: Nico Rosberg holte sich als Vierter immerhin einige WM-Punkte

Mercedes in Singapur: Lektion aus dem Vorjahr gelernt?

Mercedes ist gespannt, die Gegner Red Bull und Ferrari voller Hoffnung. Am kommenden Wochenende gastiert die Formel 1 in Singapur. Beim dortigen Grand Prix in der Saison 2015 waren die ansonsten stets …

In Singapur hat man derzeit etwas Bedenken wegen des Zikavirus

Angst vor Zika: Spezielle Vorbereitung auf Singapur

Bislang war das Zikavirus vor allem durch Angst bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro bekannt, doch nun macht auch die Formel 1 mit dem Thema Bekanntschaft. In Singapur wurden in den vergangenen …

Nur weil Gachot im Gefängnis saß, durfte Schumacher 1991 Jordan fahren

Gachot packt aus: Wie er Michael Schumachers Debüt auslöste

Für den einen war es der Beginn der erfolgreichsten Formel-1-Karriere aller Zeiten, für den anderen war es ein fürchterlicher Albtraum mit grotesken Slapstick-Elementen. Bertrand Gachot musste …

Fernando Alonso erwartet von Honda und McLaren deutliche Fortschritte

Honda: Parallele Entwicklungen sollen Jagd beschleunigen

Mit umfangreichen Updates hat sich McLaren-Honda wieder in das stabile Mittelfeld der Formel 1 vorangearbeitet. Sogar auf der Highspeed-Strecke von Monza, auf der maximale Motorleistung gefragt ist und …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo