Gerhard Berger über Rosberg-Deal: "Wird sich nicht spreizen"

, 07.06.2016

Im Idealfall vor dem Grand Prix von Österreich wollen sich Mercedes und Nico Rosberg einigen - Gerhard Berger kassiert Provision für "Freundschaftsdienst"

Im Idealfall noch im Juni möchte Niki Lauda, der Aufsichtsratsvorsitzende des Mercedes-Teams, die Vertragsverhandlungen mit WM-Leader Nico Rosberg abgeschlossen haben. Rosberg ist bis Ende der Formel-1-Saison 2016 an die Silberpfeile gebunden, steht für die Zeit danach auch bei Teams wie McLaren oder Ferrari hoch im Kurs. Aber dazu soll es nicht kommen.

"Die Verhandlungen sind gar nicht dazu da, große Schachzüge zu machen, sondern Nico schätzt es sehr, die Mercedes-Familie um sich zu haben, und weiß genau, dass der Mercedes das beste Auto ist", signalisiert Chefverhandler Gerhard Berger gegenüber 'Sky'. "Andererseits weiß Mercedes, dass sie mit Nico den besten Fahrer im Auto haben, der die Weltmeisterschaft anführt. So gesehen muss man ein paar Punkte aussprechen, und dann kann man das auf einen guten Weg bringen."

"Sollte es nicht so sein, sollte sich das eine oder andere spreizen, dann muss man sich halt weiter umschauen und mit anderen in Verhandlungen gehen. Aber bis dahin ist es noch ein bisschen ein Weg", so der Österreicher. Angebliche Flirts mit Ferrari und McLaren seien "Spekulationen", betont er: "Es wird sich nicht spreizen. Es wird eine vernünftige Diskussion geben. Wenn zwei Parteien dasselbe wollen, was hier der Fall ist, dann muss es auch möglich sein, das unter Dach und Fach zu bringen."

Primär geht's dabei mutmaßlich um das liebe Geld. Denn während Teamkollege Lewis Hamilton mit kolportierten 27 Millionen Euro Jahresgage nach Hause geht, kassiert Rosberg angeblich nur deren 17. Die tatsächlichen Summen sind natürlich streng geheim, aber davon, dass Hamilton erheblich mehr verdient, wird in der Branche ausgegangen. Und Berger soll für Rosberg zumindest ein etwas größeres Stück vom Kuchen als bisher abschneiden.

"Gerhard weiß schon, was er tut", lobt Lauda. "Nico hat mit ihm einen gefunden, der weiß, worum es geht. Auf der anderen Seite ist er Realist genug. Ich finde Gerhard richtig gut für die Verhandlungen. Er war Rennfahrer, hat selbst für sich verhandelt, ist kein externer Manager, der keine Ahnung hat. Er kennt sich aus. Und ich bin sicher, dass er mit Toto schon ausgemacht hat, dass sie das relativ schnell abschließen sollen, damit Nico beruhigt weiter Rennen gewinnen kann."

Am besten innerhalb der nächsten drei Wochen, wie Lauda am Monaco-Wochenende erklärt hat, was Berger ebenfalls gefallen würde: "An mir soll's nicht liegen!" Das wäre dann eine Einigung am Baku-Wochenende oder kurz danach, vor Laudas und Bergers Heim-Grand-Prix in Spielberg. Für den "Freundschaftsdienst" für die Rosbergs würde Berger übrigens sehr wohl Provision kassieren: "Heißt Freundschaftsdienst etwa kein Geld?", grinst er.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Kein Raum für Fehler: Red Bull scheint Mercedes bereits im Heck zu kleben

Mercedes vor Montreal: "Red Bull kann gefährlich werden"

Obwohl der große Pokal und eine dicke Erlösung für Lewis Hamilton im Reisegepäck aus Monaco steckten, schlägt Mercedes vor dem Kanada-Grand-Prix am kommenden Wochenende Alarm: Die …

Als Jolyon Palmer zu Johnny Walker wurde: Abflug in der Startphase in Monaco

Nach Monaco-Crash: Jolyon Palmer bekommt neues Chassis

Renault bereitet für Rookie Jolyon Palmer bereits das dritte Chassis der laufenden Formel-1-Saison 2016 vor. Das Auto des Briten wurde bei seinem Abflug nach der Startfreigabe in Monaco derart stark …

Das Lächeln ist wieder da: Daniel Ricciardo hatte im alten Williams viel Spaß

Daniel Ricciardo: Altwagen bringt das Lächeln zurück

Nach dem verlorenen Sieg im Grand Prix von Monaco 2016 wurde Daniel Ricciardo oft als "Der Mann, der sein Lächeln verlor" betitelt. Der sonst oft breit grinsende Australier hatte nach dem herben Fehler …

Der Jäger wittert die Chancen: Lewis Hamilton könnte Red-Bull-Fan werden

Red-Bull-Stärke: Die besondere Chance für Lewis Hamilton

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat durch seinen Sieg im Grand Prix von Monaco 2016 seinen Rückstand in der Gesamtwertung auf 24 Zähler verkürzt. Teamkollege Nico Rosberg, der die WM …

Seit GP2-Zeiten oft auf Distanz: Felipe Nasr (li.) und Marcus Ericsson (re.)

Sauber reagiert auf "Stallorder-Crash-Affäre" von Monaco

Auf der Jagd nach einer minimalen Chance auf einen Punktgewinn im Grand Prix von Monaco 2016 hat Sauber auf eine Stallorder gesetzt. Die Schweizer gaben ihren beiden Piloten per Funk die Ansage, in Kurve …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo