Heißer Nachmittag in Sao Paulo: Mercedes-Duo bleibt cool

, 07.11.2014

Weder die überraschende Hitze noch ein spektakuläres Feuer am Auto von Alonso konnten Hamilton und Rosberg davon abhalten, wieder die Spitze zu übernehmen

Heißer Auftakttag zum Großen Preis von Brasilien: Allen Schlechtwetterprognosen zum Trotz präsentierte sich das Wetter über dem Autodromo Jose Carlos Pace auch während des zweiten Freien Trainings trocken und dazu auch noch hochsommerlich - bei Sonnenschein und Temperaturen von rund 30 Grad Celsius.

Und auch auf der Strecke ging es heiß zur Sache - nicht nur wegen einiger Rutscher oder Ausflüge durch die Wiese (Kimi Räikkönen im Ferrari). Rund 25 Minuten vor dem Ende der zweiten anderthalbstündigen Einheit rollte Fernando Alonso mit seinem Ferrari aus. Spektakulär züngelten anschließend große Flammen aus dem Auspuff. Der Ex-Weltmeister griff kurzerhand selbst zu einem Feuerlöscher und bändigte das Feuer.

Ganz cool hingegen realisierten die beiden Mercedes-Piloten sowohl am Vormittag als auch in der zweiten Einheit die schnellsten Runden. Das Duo wird die letzten beiden im Kampf um den Fahrertitel entscheidenden Rennen wohl unter sich - also ohne direkte Gegner auf der Strecke - ausmachen. Es könnte allerdings für die Konkurrenz Hilfe von oben geben, denn im Verlauf des weiteren Wochenendes soll es dann doch noch regnen. Gegen Ende der Einheit näherten sich übrigens dicke graue Wolken der Rennstrecke.

Am Nachmittag hatte wie schon am Vormittag Nico Rosberg die Nase vorn. Der Mercedes-Pilot realisierte eine Bestzeit von 1:12.123 Minuten und ließ Teamkollege Lewis Hamilton um 0,213 Sekunden hinter sich. Schnellster Verfolger war diesmal Kimi Räikkönen im Ferrari. Dem Finnen fehlten 0,573 Sekunden auf die Bestzeit. Dahinter: Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo, der 0,833 Sekunden langsamer war als Rosberg..

Dahinter reihten sich eng beieinanderliegend die beiden Williams-Fahrer Valtteri Bottas (+0,912) und Felipe Massa (+0,976) ein. Fernando Alonso landete mit 0,999 Sekunden Abstand trotz Motor- oder Turboschadens als Siebter ebenso in den Top 10 wie Daniil Kwjat (Toro Rosso/+1,131), Sebastian Vettel (Red Bull Racing/+1,210) sowie Kevin Magnussen (McLaren/+1,356).

Nico Hülkenberg belegte mit 1,759 Sekunden Abstand im Force India den 13. Rang, vor Esteban Gutierrez, der seinen Sauber mit 1,779 Sekunden Abstand zehn Minuten vor Trainingsende mit einem Defekt abstellen musste. Adrian Sutil im zweiten Sauber reihte sich mit 2,081 Sekunden dahinter ein.

Pech hatten Jean-Eric Vergne und Sergio-Perez. Vergne musste seinen Toro Rosso bereits nach fünf Runden mit einem Motorschaden abstellen. Perez konnte erst gar nicht auf die Strecke gehen, da man auch bei ihm den Motor wechseln musste. Dieser wurde beim Unfall von Testfahrer Juncadella am Vormittag beschädigt.

Ausführlicher Trainingsbericht folgt an dieser Stelle in Kürze

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg hatte am Vormittag in Sao Paulo die Nase vorn

Auftakt in Sao Paulo: Mercedes-Duo vorn

Bevor am 23. November die Entscheidung im Kampf um die Fahrerweltmeisterschaft gefällt wird, steht an diesem Wochenende in Sao Paulo das vorletzte Rennen der Formel-1-Saison 2014 auf dem Programm. Auf …

Sebastian Vettel dünkt Übles: Ist Mercedes auch 2015 wieder der Seriensieger?

Vettel befürchtet: Mercedes-Dominanz hält an

Seit Sebastian Vettel im Jahr 2008 in den Diensten Toro Rossos seinen ersten Grand-Prix-Sieg feierte, musste er nicht mehr so lange auf einen Erfolg warten: 17 Rennen währt die Durststrecke des …

Lewis Hamilton war auch am Nachmittag in Austin der Schnellste

Mercedes dominiert: Hamilton trotz Problemen hauchdünn vorn

Der erste Trainingstag zum drittletzten Rennwochenende der Formel-1-Saison ist absolviert. Bei Temperaturen um die 23 Grad und schwierigen Windverhältnissen hatten die Fahrer noch einmal 90 Minuten …

Fernando Alonso holte mit Platz sechs das Maximum für Ferrari heraus

Ferrari: Nicht genug Schub gegen die Mercedes-Antriebe

Ferrari hat seinen Aufschwung der vergangenen Wochen im Grand Prix von Russland nicht fortsetzen können. Fernando Alonso erreichte im Rennen von Sotschi den sechsten Rang, Teamkollege Kimi …

Nico Rosberg und Fernando Alonso: Werden sie eines Tages Teamkollegen?

Alonso spielt mit Gerüchten: 2015 kein Mercedes-Antrieb?

Theoretisch ist bei Mercedes alles klar, was die zukünftige Fahrerbesetzung angeht: Nico Rosberg hat einen Vertrag bis Ende 2016 und auch Lewis Hamilton soll langfristig bleiben. Akuter Handlungsbedarf …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo