Hinterherfahren? Nein danke! Lotterer sagt Caterham ab

, 16.11.2014

Der Deutsche schlägt das Angebot aus, in Abu Dhabi einzuspringen und will nur Formel 1 fahren, wenn Aussicht auf Erfolg besteht: "Danach sieht es nicht aus"

Das Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi am kommenden Wochenende wird mit vier deutschen Piloten auskommen müssen. Seit Sonntagabend ist klar: Andre Lotterer wird das ihm vorliegende Angebot Caterhams ausschlagen und sein Königsklassen-Intermezzo von Spa-Francorchamps nicht wiederholen. "Das war eine einmalige Sache und großartig für mich, aber für mehr müsste die Situation günstiger sein. Ich will nicht am Ende des Feldes herumfahren", sagt der 32-Jährige gegenüber 'Autosport'.

Der Le-Mans-Sieger ist trotzdem beglückt, dass sein Einsatz überhaupt in Erwägung gezogen wurde: "Ich fühle mich geschmeichelt, denn man erhält nicht jeden Tag das Angebot, Formel 1 zu fahren", so Lotterer weiter. Mit dem Monoposto-Geschäft hat er nicht abgeschlossen, jedoch sind die Aussichten seiner Meinung nach eher trübe: "Wenn ich Chancen auf ein besseres Cockpit erkennen würde, dann wäre es vielleicht etwas anderes. Aber danach sieht es im Moment nicht aus", meint Lotterer.

Caterham kehrt nach einem erfolgreichen Spendenaufruf im Internet in Abu Dhabi in den Zirkus zurück. Hinter der Qualität der Vorbereitung der Mannschaft, die nicht zahlungsunfähig ist, aber von einem Insolvenzverwalter gesteuert wird, steht in großes Fragezeichen. Gleiches gilt für die Piloten bei einem Comeback, dessen Nachhaltigkeit angezweifelt werden darf: Roberto Merhi gilt als Topfavorit, während Marcus Ericsson bereits abgewunken hat. Kamui Kobayashi hüllt sich weiter in Schweigen.

Lotterer war in Belgien überraschend für den Japaner eingesprungen und hatte mit einem tollen Auftritt im verregneten Qualifying auf Anhieb für Aufsehen gesorgt. Im Rennen jedoch ereilte ihn früh das Technikpech. Anschließend war der Audi-Werksfahrer in der Langstrecken-WM (WEC) auch dank seiner Verbindungen zur damaligen Caterham-Eminenz Colin Kolles für weitere Einsätze in Monza und Suzuka im Gespräch, doch die Sache zerschlug sich.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Caterham hat sich am Freitag formal von allen Mitarbeitern getrennt

Alle Caterham-Mitarbeiter seit Freitag arbeitslos

Das klamme Caterham-Team hat sich am Freitag von seiner gesamten Belegschaft getrennt - kurioserweise auf eigenen Wunsch vieler Mitarbeiter. Von ihrer Kündigung hat die 230-köpfige Mannschaft am …

Andre Lotterer durfte bereits in Spa-Francorchamps für Caterham ran

Lotterer hat Caterham-Angebot für Abu Dhabi

Andre Lotterer, dreimaliger Gewinner der 24 Stunden von Le Mans, hat ein Angebot von Caterham erhalten, beim Saisonfinale von Abu Dhabi an den Start zu gehen. Das Caterham-Team, das momentan von …

Im letzten Moment die Kurve gekratzt: Caterham wird in Abu Dhabi antreten

Crowdfunding erfolgreich: Caterham startet in Abu Dhabi

Heute Morgen waren "nur" 1,36 Millionen Pfund auf dem Fundraising-Konto von Caterham. Nur deswegen, weil das Team selbst 2,35 Millionen Pfund als Richtwert festlegte, um beim Saisonfinale in Abu Dhabi nach …

Lotus-Teamchef Gerard Lopez macht sich Sorgen um die Formel 1

Lopez: Caterham-Crowdfunding "traurig und bezeichnend"

Geht es nach den Ankündigungen des Insolvenzverwalters Finbarr O'Connell, dann könnte sich das Schicksal des Caterham-Rennstalls heute entscheiden. Mittels einer Crowdfunding-Kampagne versucht man …

Mit kleinen Beträgen kann jedermann Caterhams Comback unterstützen

#RefuelCaterhamF1: Mit kleinen Schritten zur Rettung

Caterham soll beim Großen Preis von Abu Dhabi wieder in die Formel 1 zurückkehren. Um dieses Ziel zu erreichen, greift der Insolvenzverwalter der Caterham-Sports-Limited der nach dem Rückzug …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo