Honda setzt Formel-1-Berater Gilles Simon vor die Tür

, 06.03.2017

Honda hat sich von seinem Motoren-Konsulenten Gilles Simon getrennt - Erneute Probleme beim neuen Motor stellen das Verhältnis zu McLaren auf die Probe

Das erste Opfer der neuerlichen Honda-Misere bei den Formel-1-Testfahrten 2017 auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya ist gefunden: Motorenberater Gilles Simon ist nicht mehr Teil des Formel-1-Projekts des japanischen Herstellers. Nach mehreren Motorschäden bei den jüngsten Testfahrten wurde die Kooperation beendet. Simon ist zunächst für sechs Monate beurlaubt, bevor er wieder ein Projekt in der Formel 1 in Angriff nehmen kann. Er war seit 2013 externer Berater des Honda-Programms.

Ein Honda-Sprecher bestätigt gegenüber 'Autosport': "Es stimmt, dass wir den Vertrag mit ihm in gegenseitigem Einvernehmen in diesem Jahr auflösen werden." Zu weiteren Details will sich Honda nicht äußern. Auch der Grund für die Motorschäden wird noch in Japan eingehend untersucht. Die Fehlenden Erkenntnisse sind keine gute Nachricht: Bei den Tests in dieser Woche wird eine Antriebseinheit in Melbourne-Spezifikation zum Einsatz kommen. Ob die halten wird oder wieder gedrosselt werden muss, wird sich am morgigen Dienstag zeigen.

Gerüchten zufolge soll es Unstimmigkeiten zwischen dem Honda-Management und dem Franzosen gegeben haben, in welche Richtung die Entwicklung der Antriebseinheit gehen soll. Honda steht gewaltig unter Druck, da sich der Ton von McLaren deutlich verschärft hat. "Wir sind siegfähig, Honda noch nicht", hieß es zuletzt von Eric Boullier. Die erneuten Probleme werden die Beziehung der beiden Parteien nicht unbedingt verbessert haben. Honda entschuldigte sich sogar bei McLaren.

Gilles Simon arbeitet seit 1984 in der Formel 1. Von Renault ging es über ein Sportwagen-Engagement bei Peugeot in den 90er-Jahren zu Ferrari, wo er für die Motoren verantwortlich war, die Michael Schumacher zu fünf Weltmeisterschaften getrieben haben. Er hat auch mit der FIA bei der Einführung der Hybridmotoren zusammengearbeitet. Nach einem kurzen Engagement beim gescheiterten PURE-Projekt heuerte er 2013 bei Honda an.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Der Honda-Motor im neuen McLaren lief in Barcelona noch nicht wunschgemäß

Honda besorgt über Probleme mit Zuverlässigkeit

In dieser Woche fanden die ersten Testfahrten für die neue Formel-1-Saison statt. Und während im Paddock vieles neu, einiges anders und so manches ungewohnt war, gab es jedoch eine Konstante. Denn …

Fernando Alonso hofft, dass McLaren für 2017 die richtige Philosophie gewählt hat

McLaren-Chassis größeres Fragezeichen als Honda-Power?

Die 2015 wiederbelebte Partnerschaft zwischen McLaren und Honda konnte bisher noch nicht einmal ansatzweise an alte Erfolge anknüpfen. Während man zwischen 1988 und 1991 gemeinsam viermal in Folge …

Sauber fährt seit der Formel-1-Saison 2010 durchgehend mit Ferrari-Antrieben

Sauber ab 2018 mit Honda-Antrieben?

Sauber wird auch in der diesjährigen Formel-1-Saison 2017 auf Antriebe aus dem Hause Ferrari setzen. Die Zusammenarbeit des schweizerischen Privatteams mit dem Hersteller aus Maranello läuft …

Fernando Alonso könnte im kommenden Jahr mehr PS im Rücken haben

Kehrtwende bei Honda: Komplett neuer Antrieb für 2017

Honda wird McLaren in der kommenden Formel-1-Saison mit einem komplett überarbeiteten Antriebsstrang versorgen. Wie das Technikchef Tim Goss erklärt, würden die Japaner angesichts der …

Fernando Alonso hatte den Honda-Antrieb 2015 in Suzuka als GP2-Motor bezeichnet

Ein Jahr nach "GP2-Funkspruch": Was kann McLaren-Honda?

Mit dem Rückenwind eines guten Resultats aus dem Formel-1-Grand-Prix 2016 in Malaysia, wo Fernando Alonso und Jenson Button in die Punkte fahren konnten, greift McLaren-Honda am kommenden Wochenende in …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen mehr Dynamik
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen …
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo