Krise bei Sauber: Mitarbeiter warten auf Gehälter

, 07.03.2016

Angespannte Lage bei Sauber: Warum die Mitarbeiter nach wie vor auf ihre Gehälter warten und Teamchefin Monisha Kaltenborn trotzdem an den Saisonstart glaubt

Beim Sauber-Team kriselt es: Das Team hat die Februar-Löhne an die 320 Mitarbeiter noch nicht zur Gänze ausbezahlt. Dies wurde durch die E-Mail eines mutmaßlichen Mitarbeiters bekannt, der unterschiedliche Medien kontaktierte, und von Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn nicht dementiert.

"Ja, es stimmt. Ein Teil der Februargehälter ist noch ausstehend. Ich bedaure das außerordentlich", erklärt die Österreicherin gegenüber dem 'Blick'. Grund für die Verzögerungen ist laut der Teamchefin, dass es bei der Überweisung "eines großen Sponsoringbetrages aus dem Ausland überweisungstechnische Probleme" gegeben habe.

Warten auf den Hauptsponsor

Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' hofft die Truppe aus Hinwil noch vor dem Saisonauftakt auf einen Hauptsponsor, noch wurde aber keine Einigung erzielt. Die aktuellen Sponsoren des Teams sind rechtzeitig ihren Pflichten nachgekommen.

Trotz der laut eigenen Angaben "angespannten Situation" macht Kaltenborn ihrer Truppe Hoffnung: "Wir werden das in Kürze lösen. Wir werden auch die jetzigen Probleme in den Griff bekommen und uns aus dieser misslichen Situation befreien. So wie in den letzten Jahren."

Warum im Winter das Geld fehlt

Warum es ausgerechnet jetzt bei Sauber zu einem finanziellen Engpass gekommen ist? Weil die monatlichen FOM-Teamprämien nur von Februar bis November überwiesen werden, während man in Dezember und Januar ohne die Gelder auskommen muss. Zudem sind die Kosten für die Rennställe besonders hoch, weil man an der Fertigstellung der neuen Boliden arbeitet.

Force India - im Jahr 2015 in ähnlichen Problemen, weshalb das neue Auto deutlich Verspätung hatte - fragte daher im vergangenen Oktober bei Formel-1-Boss Bernie Ecclestone um einen Vorschuss an. Manor und Sauber taten dies dem indischen Team mit Sitz in Silverstone gleich.

"Wir haben gesehen, dass einige unserer Rivalen das getan haben, und das kann einem einen direkten Vorteil verschaffen, also haben wir gedacht, dass das auch unser Leben definitiv leichter machen wird", erklärte Kaltenborn Anfang Dezember 2015. "Wenn man die Liquidität verbessern kann, hilft das natürlich dem Unternehmen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Toto Wolff ist sicher, dass die Fahrer durch das Funkverbot autonomer agieren

Toto Wolff über verschärftes Funkverbot: "Rechne mit …

Eigentlich hätte es bereits früher kommen sollen, doch erst diese Saison wird das Funkverbot in der Formel 1 konsequent umgesetzt . Die Piloten erhalten somit vom Kommandostand nur noch …

Michael Schumacher und Jean Todt machten auch schwere Zeiten durch

Todt über Schumacher: "Jerez hat uns zusammengeschweißt"

Der Große Preis von Europa 1997 gilt als negativer Höhepunkt in der Formel-1-Karriere von Michael Schumacher . Beim Saisonfinale in Jerez kollidierte der spätere Rekordchampion im Kampf um …

Holt sich Lewis Hamilton im April in Berlin seine nächste große Auszeichnung ab?

Lewis Hamilton als Weltsportler des Jahres nominiert

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton wurde zum dritten Mal in seiner Karriere als Weltsportler des Jahres nominiert . Der Brite war für die Auszeichnung, die am 18. April in Berlin im Rahmen des …

Sebastian Vettel klagte besonders zu Beginn der Tests über Kinderkrankheiten

Ferrari dementiert Gerüchte über Motorenprobleme

Bei den Formel-1-Testfahrten 2016 in Barcelona kamen Gerüchte auf, wonach Ferrari ein fundamentales Problem mit der runderneuerten Antriebseinheit des Typs 059/5 haben könnte. 'Auto Bild …

Jean Todt traut Sebastian Vettel den Gewinn weiterer Weltmeisterschaften zu

Todt: Vettel kann Michael Schumachers Rekord übertreffen

Der ehemalige Ferrari-Teamchef Jean Todt glaubt, dass Sebastian Vettel die einst von seinem Schützling Michael Schumacher aufgestellten Formel-1-Rekorde einstellen und sogar übertreffen kann: …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo