Lewis Hamilton: Der Hunger nach Erfolgen treibt mich an

, 01.02.2015

Lewis Hamilton ist nach seinem zweiten Titelgewinn in der Formel 1 motiviert wie eh und je, weiß aber, dass das Spiel in der Saison 2015 von vorne beginnt

Im zweiten Jahr in Folge ist Mercedes das einzige Spitzenteam im Starterfeld der Formel 1, das mit einer unveränderten Fahrerpaarung an den Start geht. Nach einem gigantischen Duell zwischen den Beiden im Verlauf der Saison 2014 haben sich Lewis Hamilton und Nico Rosberg ausgiebig auf die bevorstehende Saison vorbereitet. Der Weltmeister fühlt sich daher bereit für die Herausforderungen des Jahres 2015.

"Die Winterpause bot eine gute Gelegenheit, um sich zu entspannen. Ich arbeitete bis Mitte Dezember und war tatsächlich an diesem Tag vorher noch in der Fabrik. Danach war ich jedoch einige Wochen weg zum Skifahren. Kurz nach Weihnachten bin ich aber sofort wieder ins Training eingestiegen", sagt Hamilton. "Es ist nie toll, wieder in diese Routine hineinzukommen, aber es muss einfach sein. Mir fehlte in keinerlei Hinsicht die Motivation. Das ist ein wirklich positives Signal."

Auch nach dem Gewinn des zweiten WM-Titels ist die Siegeshunger des 30-Jährigen noch nicht gestillt. "Man hört so viel über Menschen, die viel erreicht haben, danach aber ihre Konzentration verlieren. Da fragt man sich dann schon: Ab welchem Punkt geschieht das?", fragt sich Hamilton. "Ich bin dankbar, dass das Feuer in mir noch immer lodert. Ich glaube, unterbewusst treibt mich der Hunger nach Erfolgen an", so der Weltmeister. "Dieses Gefühl gefällt mir. Ich möchte es immer wieder spüren. Ich werde jetzt nicht sagen, dass ich mich nicht wie ein Doppel-Weltmeister fühle."

"Aber ich bin ein echter Racer. Ich bin froh, dass Nico und ich vergangenes Jahr diesen Zweikampf hatten. Ich liebe es, Rennen zu gewinnen", blickt er auf das vergangene Jahr zurück. "Aber es fühlt sich umso schöner an, wenn man darum kämpfen muss. Jetzt will ich einfach wieder raus auf die Strecke, harte Zweikämpfe erleben, mein Bestes geben und hoffentlich ein paar mehr Rennen gewinnen", so Hamilton weiter.

"Nur weil man zuletzt erfolgreich gewesen ist, bedeutet es nicht, dass es einfach ist, so weiterzumachen", will er sich nicht auf den erzielten Erfolgen ausruhen. "Mit den Ergebnissen des vergangenen Jahres haben wir es uns wahrscheinlich sogar selbst schwieriger gemacht. Es ist nicht einfach, sich zu verbessern, wenn man so stark gewesen ist und sich die Regeln nicht so sehr verändert haben. Wir wissen jedoch, dass es Verbesserungsspielraum gibt. Ich weiß, dass wir alle noch stärker zurückkommen wollen. Ich habe gesehen, wie die Jungs in der Fabrik wie verrückt arbeiten, damit alles zusammenkommt. Das ist der beste Beweis dafür, dass man sich niemals ausruhen darf", ist der Brite überzeugt.

"Hoffentlich befinden wir uns auf dem richtigen Weg. Erst gegen Ende des letzten Tests bekommt man langsam ein Gefühl dafür, wie gut das Auto sein könnte", blickt Hamilton auf die zwölf Testtage in Spanien. "Aber selbst dann kann man sich nicht sicher sein. Man darf niemanden abschreiben und wir werden wie immer ein Auge auf die anderen haben. Aus ihrer Sicht haben sie allerdings das Pech, dass wir ein unglaubliches Team haben. Es wird hart, die Arbeit dieser Jungs zu übertrumpfen - es ist aber nicht unmöglich. Wir müssen einen Schritt nach dem anderen machen", meint Hamilton. "Hoffentlich stehen wir am Ende dieser 20 großen Schritte im Verlauf der Saison vorne."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg fuhr am Sonntag fast 700 Kilometer

Mercedes beim Formel-1-Testauftakt: Er läuft, und …

Sebastian Vettel (Ferrari) und Marcus Ericsson (Sauber) waren zwar schneller, die großen Gewinner des ersten Tages der Wintertests im Vorfeld der Formel-1-Saison 2014 waren aber die Titelverteidiger …

Sebastian Vettel tritt in dieser Saison in Rot auf:

Vettel bei Ferrari: "Es wird nicht nur gelacht und gegessen"

Mit seiner Bestzeit am ersten Tag des Formel-1-Winters 2015 legte Sebastian Vettel einen guten Beginn seines Daseins als Ferrari-Pilot hin. Überbewertet wissen will die er die Rundenzeit aber ebenso …

Große Liebe Ferrari? Nein, große Liebe McLaren-Honda!

Alonso und der Traum McLaren-Honda: "Ein Privileg"

Fernando Alonso und Honda - das muss einfach passen. Der Spanier war der große Name, den McLaren beim Comeback mit Motorenhersteller Honda für die Saison 2015 verpflichtete. Zwar war die erste …

Sebastian Vettel fuhr an seinem ersten offiziellen Testtag für Ferrari Bestzeit

Vettel nach Bestzeit: "Motivation könnte nicht größer sein"

Gelungener Einstand für Sebastian Vettel bei seinem neuen Arbeitgeber Ferrari: Am ersten Testtag des Formel-1-Jahres 2015 markierte der viermalige Weltmeister am Steuer des brandneuen Ferrari SF15-T auf …

Lange wurde Fernando Alonso heute nicht auf der Strecke gesehen

Nur sechs Runden für Alonsos McLaren: "Kein Problem"

Groß waren die Erwartungen vor dem Testdebüt des neuen McLaren-Honda bei den Wintertestfahrten in Jerez, doch am Ende verlief der erste Tag für Fernando Alonso und seinen neuen alten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo