Lewis Hamilton gibt Entwarnung: Rücktritt derzeit kein Thema

, 22.06.2017

Nach Andeutungen, dass er seine Karriere am Ende der Saison beenden könnte, gibt Lewis Hamilton Entwarnung: Rücktritt kein Thema - Pläne für danach gibt es schon

Lewis Hamilton schockte in dieser Woche seine Fans mit der Botschaft, dass er einen Nico Rosberg machen und nach dem Saisonende aufhören könnte. "Mein Schicksal liegt in meinen Händen", betonte der Brite. Doch heute gibt er seinen Fans Entwarnung: "Ich habe nicht geplant aufzuhören." Der Brite möchte weiter in der Formel 1 fahren, doch er hätte theoretisch die Möglichkeit, jeder Zeit den Stecker zu ziehen.

Wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, weiß der dreimalige Weltmeister im Moment nicht. "Nur Gott weiß das", betont er vor dem Rennwochenende in Aserbaidschan. Aktuell gebe es aber nichts, was ihn aus der Königsklasse vertreiben könnte. Hamilton fährt mit Mercedes von Erfolg zu Erfolg und muss auch keinem vielversprechenden Youngster Platz machen, wie es einst bei Michael Schumacher oder vielleicht bei Jenson Button der Fall war.

"Ich habe mir mein Recht, hier zu sein, genauso verdient wie jeder andere", so Hamilton, der bei den Silberpfeilen absolut glücklich ist. "Das Team ist der beste Ort, an dem ich je war", betont er. Das liegt aber nicht nur an dem starken Auto, das ihn von Sieg zu Sieg bringt, sondern im Gegensatz zu McLaren genießt er bei Mercedes auch alle Freiheiten, die er sich herausnehmen möchte - auch das ist ein Motivationsgrund zu bleiben.

"Ich habe ein tolles Team und einen großartigen Boss, der es mir erlaubt, Zeit für andere Interessen zu haben. Das lässt mich weitermachen", so Hamilton, dem zwar gerne nachgesagt wird, dass er seinen Fokus zu wenig auf seinen eigentlichen Job legt, doch die Erfolge geben ihm Recht. Und Motorsportchef Toto Wolff hatte zuletzt betont, dass Hamilton eher im Stillen und nicht so offensichtlich arbeitet.

Doch irgendwann wird auch die Karriere des 32-Jährigen einmal zu Ende gehen. Für was er sich dann Zeit nehmen möchte, hat er schon geplant - also abseits der Dinge wie Rappen oder Musikaufnahmen oder diversen Society-Auftritten, die er heute schon in aller Regelmäßigkeit pflegt.

"Auf meiner To-do-Liste steht die Besteigung von Mount Everest", sagt er und schiebt lachend hinterher: "Na gut, das werde ich vielleicht nicht machen." Ansonsten möchte er den Kochmuffel in sich vertreiben, Klavierspielen lernen und sich eine neue Sprache eintrichtern. "Ich bin in England aufgewachsen, und die Schule war nicht gut geeignet, um eine Sprache zu lernen. Französisch war mein bestes Fach, aber ich spreche kein Französisch - auch wenn ich in Frankreich wohne", lacht er. Eigentlich ist es Monaco, doch auch da wird natürlich Französisch gesprochen.

Noch was? "Ich habe einen Film gesehen (The Equalizer mit Danzel Washington; Anm. d. Red.). Denzels Frau ist gestorben, und die Aufgabe war es, 100 Bücher zu lesen. Irgendwann möchte ich das tun", so Hamilton, der alles andere als eine Leseratte ist. "Es wird mich den Rest meines Lebens kosten", lacht er. Doch vorerst bleibt die Formel 1 seine Priorität.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso rechnet sich offenbar Chancen bei einem Topteam aus

Alonso deutet Wechsel an: "Mehr Bewegung als ihr denkt"

Seit seiner Rückkehr zu McLaren zur Saison 2015 hat der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso aufgrund des schwachen und unzuverlässigen Honda-Antriebs viel einstecken müssen. Der Spanier peitscht …

Monisha Kaltenborn muss ihren Platz an der Spitze bei Sauber räumen

Monisha Kaltenborn nicht mehr Teamchefin bei Sauber

Die Ära von Monisha Kaltenborn bei Sauber ist beendet. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' ist die Österreicherin mit sofortiger Wirkung nicht mehr Teamchefin des Schweizer Formel-1-Rennstalls. Am …

Toto Wolff erklärt sich zu den Aussagen über Nico Rosberg

Toto Wolff: Das steckt hinter den "Böser-Rosberg"-Aussagen

Nico Rosberg soll "der Böse" im teaminternen Duell mit Lewis Hamilton gewesen sein. Das soll zumindest Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff im Interview mit der britischen Zeitung 'Daily Mail' gesagt haben. …

Jenson Button und Fernando Alonso hätten 2009 Teamkollegen sein können

Ex-Mitarbeiter: Alonso hätte 2009 für Brawn fahren können

Die Karriere von Fernando Alonso in der Formel 1 ist von einigen Fehlentscheidungen geprägt. Der Wechsel 2007 zu McLaren, die fünf Jahre bei Ferrari und die Rückkehr zu McLaren in der Saison 2015 erfüllten …

Nach einem Jahr Pause kehrt die Formel 1 2018 nach Deutschland zurück

Formel-1-Kalender 2018: 21 Rennen inklusive Hockenheim

Der Motorsport-Weltrat hat am Montag den vorläufigen Kalender für die Formel-1-Saion 2018 abgesegnet. So wird die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr insgesamt 21 Stationen umfassen - und auch wieder nach …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo