Marc Surer rät Ferrari von Bottas ab: Wäre ein Schritt zurück!

, 14.07.2015

Ex-Formel-1-Pilot Marc Surer würde einen Wechsel von Valtteri Bottas für einen Fehler halten, weil Ferrari dann auch Felipe Massa hätte behalten können

Die zentrale Figur im diesjährigen Transferkarussell ist zweifelsfrei Kimi Räikkönen. Zwar ist Landsmann Valtteri Bottas aktuell die begehrtere Aktie, doch ohne eine entschiedene Zukunft des "Iceman" dürfte sich auf dem Fahrermarkt nur wenig bewegen, weil der Platz an der Seite von Sebastian Vettel der begehrteste für die Piloten sein dürfte.

Kimi Räikkönen selbst hat sich in den vergangenen Wochen betont gelassen gegeben, doch die Leistungen des Finnen haben zuletzt nicht unbedingt eine Weiterverpflichtung gerechtfertigt, meint Ex-Pilot Marc Surer. Für den Schweizer ist der Finne durch seine ruhige Art und Politikverdrossenheit zwar eine ideale Nummer 2, doch er sieht bei 'Speedweek.de' vor allem ein Problem: "Das ist nicht mehr der Kimi von früher."

Für ihn wird es Zeit, dass sich die Scuderia nach einer Alternative umsieht. Namen wurden in den vergangenen Wochen viele genannt, egal ob Bottas, Daniel Ricciardo oder Nico Hülkenberg. Besonders Räikkönens Landsmann Bottas gilt als angestrebte Lösung aus Sicht von Ferrari, doch auch Williams will den ruhigen Finnen behalten. Marc Surer allerdings weiß nicht, wieso sich alle plötzlich um Bottas prügeln.

"Dieser so hoch gehandelte Bottas ist langsamer als Massa, den Ferrari vor zwei Jahren entlassen hat. Wenn sie Bottas nehmen, machen sie einen Schritt zurück", urteilt der TV-Experte und glaubt, dass das Bild durch die vielen Unfälle Massas in der Vorsaison verzerrt wurde. Aktuell liegt der Finne in der WM nur drei Zähler vor dem ehemaligen Ferrari-Piloten.

"Ich sehe, dass Felipe nun bei Williams mit Bottas auf dem gleichen Niveau fährt, also glaube ich, dass Ferrari sich keinen Gefallen damit täte, wenn sie den Finnen holen. Dann können sie ja auch gleich Massa zurückholen", so Surer, der Ferrari eher Le-Mans-Sieger Hülkenberg empfehlen würde.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Niki Lauda im Gespräch mit Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene

Spaghetti-Affäre: Niki Lauda entschuldigt sich nicht …

Niki Lauda hatte der Anfang der Woche für eine kleine Kontroverse gesorgt, als er sich abschätzig gegenüber Ferrari äußerte: "Was kann Mercedes dafür, wenn die bei Ferrari nur …

Noch Rivalen, zukünftig Teamkollegen? Nico Hülkenberg und Sebastian Vettel

Nico Hülkenberg: Ferrari ist auf jeden Fall ein Ziel

In der sogenannten "Silly Season" der Formel 1 dreht sich in diesem Jahr alles um das zweite Ferrari-Cockpit neben Sebastian Vettel. Da weiter unklar ist, ob Kimi Räikkönen auch im nächsten …

Niki Lauda kann die Diskussion um die Mercedes-Dominanz nicht mehr hören

Lauda pöbelt gegen Ferrari: Schmeißen nur mit Spaghetti rum

Der Grand Prix von Großbritannien in Silverstone war zwar nach einhelliger Meinung das spannendste Rennen in der laufenden Saison der Formel 1, für das Endergebnis galt dies jedoch nicht. Lewis …

Sebastian Vettel beendete ein mäßiges Rennen für Ferrari auf dem dritten Platz

Ferrari in Silverstone: Ein Volltreffer, eine Niete

Ferrari hat im Grand Prix von Großbritannien 2015 wenigstens Schadenbegrenzung betreiben können. Die Italiener waren im Rennen in Silverstone langsamer als Mercedes und Williams, konnten mit …

Toro-Rosso-Youngster Max Verstappen: Mit 17 Jahren schon ein Kandidat für Ferrari?

Ferrari-Cockpit 2016: Kandidatenliste wird immer länger

Die "Silly Season" mit zahlreichen Gerüchten um etwaige Fahrerwechsel hat längst begonnen. Im Zentrum der Spekulationen hält sich hartnäckig Kimi Räikkönen. Ferrari fordert vom …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo