Spaghetti-Affäre: Niki Lauda entschuldigt sich nicht bei Ferrari

, 12.07.2015

Niki Lauda fühlt sich Ferrari auf ewig verbunden und hält es daher nicht für notwendig, sich für seine kontroverse Spaghetti-Kritik zu entschuldigen

Niki Lauda hatte der Anfang der Woche für eine kleine Kontroverse gesorgt, als er sich abschätzig gegenüber Ferrari äußerte: "Was kann Mercedes dafür, wenn die bei Ferrari nur mit Spaghetti rumschmeißen und ihr Auto nicht richtig auf die Straße stellen?" Mercedes-Sportchef Toto Wolff entschuldigte sich für seinen Partner, doch in den italienischen Medien schlug die Aussage hohe Wellen.

Lauda hält es selbst nicht für notwendig, sich für seinen verbalen Ausrutscher zu entschuldigen. Als langjähriger Ferrari-Fahrer feierte er mit dem Team aus Maranello die größten Erfolge seiner aktuellen Karriere. An seinem Legendenstatus in Italien kann auch eine kleine Entgleisung nichts ändern.

"Die Italiener wissen, dass Ferrari immer die Nummer 1 in meinem Herzen bleibt", stellt er im Schweizer 'Blick' klar. "Dort habe ich alles erlebt: 15 Siege, zwei meiner drei WM-Titel, Tragödien mit der letzten Ölung. Mehr Emotionen gehen nicht. Also wird mein Respekt vor dieser Firma immer sehr groß sein."

Und so wünscht sich Lauda, dass er mit seiner Kritik vielleicht sogar etwas Positives bewirken wird: "Mein flotter Spruch wird die Roten wohl noch mehr antreiben. In der Formel 1 wären ja alle froh, wenn Ferrari die Lücke zu uns etwas schließen könnte."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Noch Rivalen, zukünftig Teamkollegen? Nico Hülkenberg und Sebastian Vettel

Nico Hülkenberg: Ferrari ist auf jeden Fall ein Ziel

In der sogenannten "Silly Season" der Formel 1 dreht sich in diesem Jahr alles um das zweite Ferrari-Cockpit neben Sebastian Vettel. Da weiter unklar ist, ob Kimi Räikkönen auch im nächsten …

Niki Lauda kann die Diskussion um die Mercedes-Dominanz nicht mehr hören

Lauda pöbelt gegen Ferrari: Schmeißen nur mit Spaghetti rum

Der Grand Prix von Großbritannien in Silverstone war zwar nach einhelliger Meinung das spannendste Rennen in der laufenden Saison der Formel 1, für das Endergebnis galt dies jedoch nicht. Lewis …

Sebastian Vettel beendete ein mäßiges Rennen für Ferrari auf dem dritten Platz

Ferrari in Silverstone: Ein Volltreffer, eine Niete

Ferrari hat im Grand Prix von Großbritannien 2015 wenigstens Schadenbegrenzung betreiben können. Die Italiener waren im Rennen in Silverstone langsamer als Mercedes und Williams, konnten mit …

Toro-Rosso-Youngster Max Verstappen: Mit 17 Jahren schon ein Kandidat für Ferrari?

Ferrari-Cockpit 2016: Kandidatenliste wird immer länger

Die "Silly Season" mit zahlreichen Gerüchten um etwaige Fahrerwechsel hat längst begonnen. Im Zentrum der Spekulationen hält sich hartnäckig Kimi Räikkönen. Ferrari fordert vom …

Nico Rosberg dominierte den Freitag in Silverstone

Formel 1 Großbritannien 2015: Nico Rosberg vor Ferrari-Duo

Nach der Bestzeit für Nico Rosberg im vormittäglichen Freien Training zum Großbritannien-Grand-Prix war es am Nachmittag nach den zweiten 90 Trainingsminuten in Silverstone abermals der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo