Massa & Williams: "Wäre für kein anderes Team zurückgekehrt"

, 16.01.2017

Felipe Massa erklärt, dass er 2017 nicht zwangsläufig in der Formel 1 bleiben wollte - Seinen neuen Vertrag habe er vor allem aus Liebe zu Williams unterschrieben

Der "Rücktritt vom Rücktritt" ist perfekt: Weil Valtteri Bottas wie erwartet zu Mercedes wechselt, bleibt Felipe Massa der Formel 1 doch noch erhalten - zumindest für ein Jahr. "Momentan ist es nur ein Vertrag für 2017. Darüber hinaus habe ich noch nicht nachgedacht", verrät der 35-Jährige, der seine Karriere eigentlich am Ende der vergangenen Saison beendet hatte. Nun wird er aber doch noch ein weiteres Jahr für Williams fahren. Das Comeback beim Team aus Grove fühle sich "richtig" an.

"Ich hatte immer die Absicht, irgendwo zu fahren", verrät Massa, der seine Pläne für 2017 nach dem überraschenden Rücktritt von Nico Rosberg noch einmal überdenken musste. Ursprünglich habe er "zahlreiche Möglichkeiten" gehabt, wie es 2017 weitergehen könnte. Unter anderem wurde über einen Wechsel in die Formel E spekuliert, doch letztendlich sei die Williams-Offerte ein Angebot gewesen, "das ich nicht ablehnen konnte."

"Bei meiner Rückkehr geht es nicht darum, dass die Formel 1 die beste Option ist - aber meine Rolle bei Williams ist es. Ich wäre für kein anderes Team zurückgekehrt", stellt der Brasilianer klar und versichert: "Wenn ich die Leidenschaft verloren hätte, dann hätte ich keinem Comeback zugestimmt." Williams kontaktierte Massa bereits im vergangenen Dezember, doch zunächst einmal musste der Bottas-Deal mit Mercedes eingetütet werden.

"Ich brenne noch immer für das Racing und den Wettbewerb. Außerdem liebe ich Williams und habe die vergangenen drei Jahre beim Team sehr genossen", verrät Massa und ergänzt: "Als ich 2014 zu Williams kam, da habe ich nicht nur ein Team sondern auch eine Familie gefunden." Letztendlich hat allerdings nicht nur Williams einen großen Anteil an seinem Comeback. Auch seine Fans spielen eine wichtige Rolle.

"Ich war gerührt von den Nachrichten der vielen Fans, die mich zurück im Sport sehen wollten. Das war ganz sicher ein Faktor bei meiner Entscheidung. Ich möchte mich daher bei ihnen für ihre Unterstützung bedanken", sagt Massa, der im vergangenen Jahr bei seinem Heimspiel in Interlagos und beim Finale in Abu Dhabi eigentlich bereits seinen emotionalen Abschied aus der Formel 1 feierte.

"Ich werde die Situationen in Brasilien und Abu Dhabi niemals vergessen", versichert er in diesem Zusammenhang - obwohl es nun doch weitergeht. Mit Lance Stroll bekommt er 2017 außerdem einen neuen Teamkollegen. "Ich freue mich darauf, mit Lance zu arbeiten. Ich kenne ihn bereits seit einer langen Zeit", sagt Massa, der den 18-Jährigen unterstützen möchte und er erklärt, "dass er diese Möglichkeit verdient hat."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Neue Aufgabe: Nico Rosberg ist ab sofort offizieller Botschafter für Mercedes

Nico Rosberg bleibt Mercedes 2017 als Botschafter erhalten

Nico Rosberg bleibt Mercedes auch nach seinem Rücktritt treu. Der amtierende Formel-1-Weltmeister wird in diesem Jahr zwar nicht mehr für die Silberpfeile fahren, doch immerhin bleibt er seinem …

Weiter geht's: Felipe Massa hängt doch noch ein Jahr in der Formel 1 dran

Rückkehr perfekt: Felipe Massa fährt 2017 für Williams!

Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Felipe Massa legt den "Rücktritt vom Rücktritt" hin und wird der Formel 1 für ein weiteres Jahr erhalten bleiben. Der Brasilianer wird …

Vallteri Bottas tauscht das Williams-Shirt gegen eine Mercedes-Variante

Rosberg-Nachfolger fix: Mercedes holt Valtteri Bottas!

Valtteri Bottas wird in der kommenden Formel-1-Saison an der Seite von Lewis Hamilton für das Mercedes-Werksteam an den Start gehen. Der 27-Jährige wechselt vom Williams-Rennstall zu den …

Pascal Wehrlein wird seine Manor-Kleidung gegen ein Sauber-Outfit eintauschen

Offiziell: Pascal Wehrlein wechselt 2017 zu Sauber

Mercedes-Junior Pascal Wehrlein wird in der Formel-1-Saison 2017 für Sauber fahren. 'Motorsport-Total.com' hatte bereits im vergangenen November über den bevorstehenden Wechsel berichtet, doch der …

Dietrich Mateschitz sieht eine gute Saison vor seinem Red-Bull-Team liegen

Red-Bull-Boss Mateschitz: Mit Renault voll konkurrenzfähig

Nach einem schwachen Jahr 2015 war Red Bull in der Vorsaison erster Mercedes-Verfolger. Die Bullen waren das einzige Team, das neben den Silberpfeilen Siege einfahren konnte, und zählen mit neuem …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo