Maßgeschneidertes Auto, Monster-Ego: Hamilton unschlagbar?

, 23.04.2015

Ein Dienstwagen, in dem er sich "mächtig" fühlt, und der Rückenwind des Titels bescheren Topform - Er will sich weiter verbessern, und zwar mit Rosberg

Gegen Lewis Hamilton scheint zu Saisonbeginn 2015 kein Kraut gewachsen: Drei Siege aus vier Grands Prix, dazu ein zweiter Platz, alle Pole-Positions und ein Teamkollege, der langsam aber sicher mit den Nerven zu kämpfen hat. Die für gewöhnlich mit Goldketten behangene Brust des Briten ist breit: "Ich fühle mich mächtig in diesem Auto und mit dem Paket, das uns zur Verfügung steht", so der Mercedes-Star. "Ich komme mit dem Wagen besser klar als mit dem im vergangenen Jahr."

Damit bestätigt der Champion, was im Paddock seit geraumer Zeit kursiert: Die klaren Verhältnisse im Teamduell der Silberpfeile sind auch darauf zurückzuführen, dass der W06 eher ein Hamilton- als ein Rosberg-Auto ist. Er hält nach Problemen mit dem Reifenverschleiß bei hohen Temperaturen in Malaysia und den Bremsen in Bahrain Fortschritte für möglich, aber schwierig: "'Konzentriert euch auf das, konzentriert auf das', aber das muss ein Teamleder ansagen", beschreibt er seine Rolle im Team.

Ihr will Hamilton ausdrücklich "an der Seite Nicos" gerecht werden. Rennlegende Gerhard Berger macht für die Topform jüngste Erfolge verantwortlich: "Man hat schon in den vergangenen Jahren gesehen, dass sein Grundspeed enorm ist. Durch den Gewinn der WM hat er zusätzlichen Rückenwind bekommen, ist locker und hat jetzt ständig die Nase vorne." Zusammen mit dem Mercedes-Material sei Hamilton "momentan fast unschlagbar", was für Rosberg "sehr frustrierend" sein müsse.

Berger weiß: "Als Rennfahrer fühlt man sich als Zweiter immer als Verlierer." Dennoch heitert der 55-Jährige, der in seiner Karriere selbst zweimal WM-Dritter wurde, den Deutschen auf: "Man darf nicht vergessen, dass es sich um die besten 20 Fahrer der Welt handelt. Wenn man Zweiter wird wie Nico Rosberg, also mit drei Sekunden oder vier Sekunden Abstand, wenn man im Jahr zuvor mehr Pole-Positions hatte als der große Star, dann kann man nicht sagen, dass er jetzt geschlagen ist."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Laut Berger steht Mick Schumacher vor einer großen Herausforderung

Gerhard Berger: "Mick Schumacher ist ein guter Kerl"

Mick Schumacher beginnt dieses Jahr seine Karriere im Formelsport und tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters Michael Schumachers. Der 16-Jährige wird am kommenden Wochenende in Oschersleben …

Helmut Marko bezichtigt Mercedes, Ferrari geholfen zu haben

Helmut Marko überzeugt: "Mercedes hat Ferrari geholfen"

Im Vorjahr schien es noch ein Ding der Unmöglichkeit, doch dieses Jahr besiegte Ferrari Mercedes schon beim zweiten Rennen aus eigener Kraft. Und auch am vergangenen Wochenende in Bahrain fehlte nicht …

Daniel Ricciardo gibt in der Saison 2015 nur rauchend ein gewohntes Bild ab

Red Bull klagt über Renault-Misere: "Ein Würfelspiel!"

Red Bulls werbewirksamer Showauftritt in den Straßen Wiens am Mittwoch täuschte nicht darüber hinweg, dass das ehemals dominante Team der Formel-1-Szene knietief in der Krise steckt. In …

Daniel Ricciardo drehte in Wien Demorunden mit dem Red Bull RB8

Red-Bull-Showrun: Die Formel 1 gibt in Wien Gas

Darauf hat Wien schon lange gewartet: Am Mittwoch säumten über den Tag verteilt insgesamt rund 60.000 Motorsport-Fans den Rathausplatz, um den ersten Formel-1-Showrun in der Bundeshauptstadt …

Niki Lauda und Maurizio Arrivabene: Der Österreicher mahnt trotz Ferrari zur Ruhe

Trotz Ferrari-Stärke: Mercedes will …

Der Grand Prix von Bahrain gilt als letzter Beweis, dass Ferrari Mercedes auf den Pelz gerückt ist. Kimi Räikkönen hetzte den mit Bremsproblemen kämpfenden Nico Rosberg kurz vor …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo