Max Verstappen: 2016 aufs Podium - 2017 ins Top-Auto

, 17.03.2016

Toro-Rosso-Pilot Max Verstappen will in der Formel-1-Saison 2016 sein erstes Podiumsresultat erzielen und soll dann 2017 den Sprung in ein Spitzenteam machen

Max Verstappen möchte in der an diesem Sonntag mit dem Grand Prix von Australien in Melbourne beginnenden Formel-1-Saison 2016 erstmals auf das Podium fahren. Mit solchen Spitzenresultaten will der Toro-Rosso-Pilot in seiner zweiten Saison in der Serie die Grundlage für den Aufstieg in ein Spitzenteam legen, der laut seinem Vater Jos Verstappen im nächsten Jahr erfolgen soll.

Platz drei ist aus Sicht von Max Verstappen nach den Erfolgen in seiner Premierensaison nun das für ihn logische Ziel. "Wenn du im ersten Jahr vierte Plätze einfährst, ist das Podium der nächste Schritt", erklärt er im Gespräch mit der niederländischen Tageszeitung 'De Telegraaf'. 2016 war Verstappen in Ungarn und den USA auf Platz vier gefahren .

Mit einer starken zweiten Saison im Juniorteam von Red Bull soll sich Max Verstappen für höhere Aufgaben empfehlen, für die er laut seinem Vater Jos im nächsten Jahr bereit sein sollte. "Max entwickelt sich schnell", meint der frühere Formel-1-Pilot. "Im Moment ist er bei Toro Rosso, aber im nächsten Jahr wird er für den nächsten Schritt bereit sein. Wir wollen in ein Spitzenauto."

Von den Top-Teams der Formel 1 haben einige den 18-Jährigen nach seiner starken Rookie-Saison auf dem Radar. So wurde Max Verstappen in Spekulationen schon mit Ferrari in Verbindung gebracht, wo er Kimi Räikkönen ablösen könnte. Aber auch ein Aufstieg zu Red Bull ist eine denkbare Varianteistiken zu

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel musste erklären, warum sein neuer Ferrari

"Margherita": Ricciardo provoziert Vettel wegen …

Das Prozedere hat bereits Tradition: Seit Toro-Rosso-Tagen setzt sich Sebastian Vettel kurz vor dem Saisonauftakt mit seinen Mechanikern zusammen und tauft seinen neuen Dienstwagen. Nachdem man sich im …

Lewis Hamiltons

Lewis Hamiltons Extravaganz verärgert die Sponsoren

In einer Formel 1, in der heutzutage viele Fahrer farblos und austauschbar erscheinen, ist Weltmeister Lewis Hamilton der letzte Paradiesvogel. Der 31-Jährige ist überaus modebewusst und taucht …

Nico Rosberg begrüßt die Einschränkungen des Funkverkehrs

Endlich nicht mehr ferngesteuert: Rosberg begrüßt Funkverbot

2016 dürfte es am Boxenfunk der Formel 1 deutlich ruhiger zugehen, denn Informationen über die Strategie, Abstände und zu anderen Fahrern oder Fahranweisungen sind tabu . Nur noch …

Christian Horner bekommt von der Rennleitung einen weiteren Maulkorb

FIA greift durch: Funkverkehr 2016 stärker eingeschränkt

Die FIA will Beschränkungen des Funkverkehrs in der am Wochenende in Melbourne startenden Formel-1-Saison 2016 ausweiten. Wie es in einer Erklärung des Automobil-Weltverbandes heißt, soll die …

Schwarz-gelbe Schönheit: Renault bringt etwas Farbe ins Starterfeld zurück

Formel 1 2016: Renault präsentiert endgültige Farbgebung

Renault hat die Katze aus dem Sack gelassen und das endgültige Farbdesign für die Formel-1-Saison 2016 präsentiert: Ab dem Großen Preis von Australien in Melbourne werden Kevin Magnussen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo