Mercedes plötzlich unter ferner liefen: Set-up-Änderung schuld

, 25.05.2017

Wolff erklärt, wieso ein Abstimmungsexperiment zum "Schuss ins Knie" wurde und er zuversichtlich ist, doch vorne mitzufahren - Aufwärmen der Reifen problematisch

Es war ein beunruhigender Donnerstag für die Mercedes-Mannschaft: Im Freien Training zum Monaco-Grand-Prix klassierten sich Lewis Hamilton und Valtteri Bottas nur auf den Plätzen sechs und acht im Gesamtergebnis. Auch die Rückstände der Werkspiloten (+0,705 respektive +1,071 Sekunden) sorgten für hochgezogene Augenbrauen, zumal die Bestwerte aus der starken Vorstellung des Vormittags resultierten. Am Nachmittag kam das Duo nicht über den achten und den zehnten Rang hinaus.

Sportchef Toto Wolff weiß, was los war: "Wir sind einfach mit dem Set-up in eine falsche Richtung abgebogen, als wir gedacht haben, wir würden etwas Gutes tun. Aber es war ein Schuss ins Knie", erklärt der Österreicher über Änderungen in der Pause zwischen den Durchgängen eins und zwei. Hamilton bezeichnet die Auswirkungen als einen "Unterschied wie Tag und Nacht".

Es ging um die mechanische Abstimmung des W08, also der Radaufhängung, des Sturzes, der Spur und der Reifendrücke. Anschließend mangelte es an Grip. "Die Fahrer haben darüber geklagt, dass das Auto nicht einlenken würde", erinnert sich Wolff an Beschwerden. Ein Rückbau während des zweiten Freien Trainings war nicht möglich. "Wir konnten nicht mehr zurück", meint er und verweist darauf, dass entsprechende Maßnahmen zu viel Zeit in Anspruch genommen hätten.

Es galt, Schadensbegrenzung zu betreiben: "Wir wollten nur noch Daten sammeln. Wir haben eine Session verloren", bläst Wolff die Backen auf, zumal alle vier Reifen nicht auf Temperatur kamen und seine Schützlinge auf dem Stadtkurs eine Schlitterpartie veranstalteten. Bottas ist bemüht, die Sache positiv zu sehen: "Wir haben heute eine Menge gelernt, auch wenn es nichts Gutes war."

Besserung ist in Sicht, glaubt man Wolff. "Wir wissen ziemlich genau, was es ist. Jetzt müssen wir es nur wieder zurückdrehen." Vor dem Hintergrund, dass die Strecke im Laufe des Tages schneller wird, könnte das Set-up des Vormittags Mercedes zurück an die Spitze spülen. Bis dahin heißt es allerdings Bangen, zumal in Monaco am Freitag Ruhetag ist: "Mir wäre lieber, wir fahren morgen schon wieder. Dann würden die Plätze acht und zehn nicht 36 Stunden stehen bleiben", so Wolff.

Bottas gibt zu bedenken, dass die Konkurrenz sich in guter Form präsentiert hätte: "Wir wissen, wie wir es in den Griff bekommen, aber die anderen Autos sehen auch stark aus." Hamilton sieht Ferrari "sehr schnell" und glaubt, dass auch Red Bull zu seiner Form gefunden hätte.

Zudem könnte Mercedes mit seinem langen Radstand in Probleme geraten und scheint nicht nur aufgrund des Set-ups die Reifen - wie schon in Sotschi - nicht auf Temperatur zu bekommen. "Sofort auf der ersten Runde schnell zu sein ist - zumindest für uns - unmöglich. Wir brauchen mehr Aufwärmrunden", schildert Bottas und appelliert an Zulieferer Pirelli: "Ich würde mir weichere Gummimischungen wünschen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel macht deutlich, dass er die besten Siegchancen besitzt

Formel 1 Monaco 2017: Vettel dominiert am Nachmittag

Motorsport-Freunden wird an diesem Wochenende wahrlich nicht langweilig. Neben dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring startet Fernando Alonso beim legendären Indy 500 und die Formel ist in Monte Carlo zu …

Auch am Start: Mercedes und Ferrari liefern sich ein Duell auf Messers Schneide

Trotz Ferrari-Fortschritten: Mercedes schwört auf …

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist sicher, dass seine Silberpfeile im Vergleich mit WM-Rivale Ferrari weiter die besseren Rennstarts hinlegen könnten. Dass er beim Spanien-Grand-Prix in Barcelona beim …

Lewis Hamilton will Sebastian Vettel auf der Strecke besiegen

Lewis Hamilton will keinen Psychokrieg mit Sebastian Vettel

Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton: Die Formel-1-Fans bekommen 2017 das geboten, was sie sich jahrelang gewünscht haben. Endlich gibt es wieder einen WM-Kampf zwischen zwei Teams. Vorbei sind die Zeiten, …

Stoffel Vandoorne erwartet von McLaren-Honda weitere Fortschritte in Monaco

McLaren-Honda vor Monaco: Nächster Updateschritt in Sicht

Nach dem starken Qualifying-Ergebnis von Fernando Alonso (Startplatz sieben) bei dessen Heimspiel in Barcelona will McLaren-Honda mehr. Beim bevorstehenden Grand Prix von Monaco 2017 soll das Team endgültig …

Pascal Wehrleins Pause hätte eigentlich noch länger ausfallen sollen

Schnelles Comeback: Wehrlein sollte erst in Spanien fahren

Die Verletzung von Pascal Wehrlein war in diesem Winter ein großes Thema in der Formel 1. Der Deutsche crashte beim Race of Champions im Januar heftig und musste anschließend die ersten beiden Saisonrennen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo