Mika Häkkinen: Ich bete für Michael Schumacher

, 20.08.2015

Mika Häkkinen hofft auf ein Wunder für seinen langjährigen Rivalen Michael Schumacher und betet dafür, "dass die ermutigenden Anzeichen weitergehen"

Mika Häkkinen und Michael Schumacher verbindet eine lange Geschichte: Schon 1990 gerieten sie beim Formel-3-Klassiker in Macao erstmals aneinander, später wurden sie Konkurrenten in der Formel 1 - mit den spannenden WM-Kämpfen 1998 bis 2000, dem legendären Überholmanöver von Spa-Francorchamps und vielen weiteren elektrisierenden Duellen, die Millionen von Fans noch in bester Erinnerung sind.

Zu einer Neuauflage Häkkinen vs. Schumacher wird es voraussichtlich nicht mehr kommen. Vielleicht wären sich die beiden in einer anderen Rennserie als der Formel 1 noch einmal begegnet, aber seit Schumachers tragischem Skiunfall im Dezember 2013 gilt das als ausgeschlossen. Auch Häkkinen verweist in Zusammenhang mit dem Gesundheitszustand des siebenmaligen Weltmeisters nur auf die bekannten Aussagen von Managerin Sabine Kehm. Deren letzte war, dass Schumachers Zustand langsam besser werde, ohne konkrete Details zu nennen.

"Ich hoffe und bete, dass diese ermutigenden Anzeichen weitergehen", so Häkkinen in einem Gastbeitrag auf der McLaren-Internetseite. "Manchmal geschehen Wunder - und ich wünsche mir inständig, dass für Michael schon bald ein Wunder geschieht. Kämpf weiter, mein alter Freund!"

"Ich habe Michael immer respektiert, und ich denke er mich auch", erinnert er sich an die langjährige Rivalität. "Wir sind hart gegeneinander gefahren, aber meistens waren wir dabei fair. Er war ein unglaublich kämpferischer Konkurrent, aber das kann man wahrscheinlich über alle großen Champions sagen. Du gewinnst nicht sieben Weltmeisterschaften, wenn du ein Weichei bist, und das war Michael nie. Aber er war ein überragender Fahrer, einer der besten in der Geschichte des Motorsports."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel ist froh, dass Kimi Räikkönen 2016 bei Ferrari bleibt

"Um die Meinung gefragt": Vettel begrüßt Räikkönen-Vertrag

Sebastian Vettel kann sich bei Ferrari eigentlich keinen angenehmeren Teamkollegen wünschen als Kimi Räikkönen. Mit dem "Iceman" versteht er sich (schon seit Jahren) prächtig, die beiden …

Nach Räikkönen-Deal: Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg hat Alternativen an der Hand

Nico Hülkenberg: Übergangsjahr mit Haas nicht ausgeschlossen

Mit der Vertragsverlängerung von Kimi Räikkönen ist ein wichtiges Puzzleteil des Formel-1-Fahreraufgebotes für die Saison 2016 an seinen Platz gefallen. Die Entscheidung der Italiener hat …

Sebastian Vettel zählt sich mit seinen 28 Jahren bereits zu den alten Hasen

"Alter Hase" Sebastian Vettel über doppeltes Jubiläum in Spa

Obwohl das Rennwochenende in Spa noch nicht einmal begonnen hat, gibt es für Sebastian Vettel bereits jetzt mindestens zwei Gründe zum Feiern. Zum einen absolviert Arbeitgeber Ferrari seinen 900. …

Kimi Räikkönen hat von Ferrari einen neuen Vertrag für die Saison 2016 erhalten

Räikkönen und Ferrari: "Hatten gute und schwierige Jahre"

Kimi Räikkönen wird Ferrari und der Formel 1 mindestens bis Ende 2016 erhalten bleiben. In dieser Woche verlängerte der "Iceman" seinen Kontrakt mit der Scuderia um ein weiteres Jahr. Bei der …

Mika Salo begrüßt die Entscheidung von Ferrari, 2016 unverändert weiterzumachen

Mika Salo: "Gab keine besseren Optionen als Kimi Räikkönen"

Die Ankündigung von 'Motorsport-Total.com', die zu Beginn der Formel-1-Sommerpause noch von vielen belächelt wurde, ist also eingetreten: Ferrari hat entgegen anderslautenden Medienberichten nicht …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo