Mika Häkkinen: "Vettel ist eine Gefahr für Mercedes"

, 02.08.2015

Ex-Weltmeister Mika Häkkinen meint, dass Mercedes Sebastian Vettel im Kampf um den WM-Titel nicht aus den Augen lassen darf und lobt die Leistungen des Deutschen

Der Große Preis von Ungarn war eine Genugtuung für Ferrari. Die Scuderia gewann auf dem Hungaroring ihr zweites Rennen der Saison und durchbrach damit erneut die Dominanz von Mercedes. Die Silberpfeile erlebten in Budapest ein Debakel und landeten nur auf den Plätzen sechs und acht. Durch den zweiten Saisonerfolg hat sich auch Sebastian Vettel wieder in der näheren Umgebung der Spitze der Gesamtwertung zurückgemeldet.

42 Zähler Rückstand hat der Heppenheimer nun auf den Führenden Lewis Hamilton - viel, aber nicht zu viel für den Kampf um den WM-Titel, meint Ex-Weltmeister Mika Häkkinen in seinem Blog bei 'hermes.de': "Vettel ist eine Gefahr, da die Saison erst halb zu Ende ist, und es steht noch eine große Zahl von Punkten auf dem Spiel", meint der Finne und lobt den Deutschen für seine Ergebnisse: "Vettel fährt derzeit äußerst überzeugend. Seine Leistungen sind Spitzenklasse."

Mercedes muss also aufpassen, dass Vettel in der zweiten Saisonhälfte nicht noch vorbeiziehen wird. Besonders die Starts waren in Silverstone und Budapest ein Manko der Silbernen, und mit den neuen Vorgaben ab dem kommenden Rennen in Spa bekommt die Konkurrenz eine weitere Möglichkeit, Mercedes zu bezwingen - wie es Ferrari schon in Budapest gelungen war. "Ein großartiger Start, der die Mercedes-Fahrer sicher sehr überrascht hat", analysiert Häkkinen.

Dass Ferrari am Ende aber so eine Leistung zeigen konnte, überraschte auch den Weltmeister, doch eine Generalablösung an der Spitze sieht der Finne noch nicht, denn dafür sei der Kurs in Budapest zu speziell: "Sicher hatte das teilweise damit zu tun, denn der Hungaroring unterscheidet sich ziemlich von anderen Bahnen", meint er. In Spa und Monza könnte hingegen die Power der Mercedes-Motoren zum Tragen kommen - dann muss Vettel dagegenhalten, will er wirklich noch eine Chance in der WM haben.

Vettel selbst winkt übrigens noch vorsichtig optimistisch ab: "Wir wissen, dass wir realistisch bleiben müssen und dass wir immer noch zu arbeiten und aufzuholen haben", sagt er. "Aber man weiß nie. Ich bin sicher, wir werden absolut alles tun, um das Unmögliche möglich zu machen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Die Sahne auf dem schlechten Tag: Daniel Ricciardo greift Nico Rosberg an

Erste V6-Schlappe für Mercedes: "War richtig der Wurm drin"

So etwas hat es in der neuen V6-Ära der Formel 1 noch nicht gegeben: Beim Großen Preis von Ungarn 2015 am Hungaroring stand erstmals im neuen Turbozeitalter kein Silberpfeil-Pilot auf dem Podest. …

Hamilton: Quali-Duell 2015 gegen Rosberg zum neunten Mal für sich entschieden

Mercedes: Lewis Hamilton demütigt Nico Rosberg

In der Formel-1-Saison 2015 sind zehn Qualifyings gefahren. Neunmal war es Lewis Hamilton, der sich im entscheidenden dritten Segment (Q3) durchsetzte, so auch am Samstag auf dem Hungaroring. Mit einer im …

Lewis Hamilton fuhr als einziger Fahrer unter 1:23 Minuten

Formel 1 2015 Budapest: Mercedes-Duo bleibt einsame Spitze

Chance gegen Mercedes? Pustekuchen! Das dritte Freie Training im Rahmen des Ungarn-Grand-Prix in Budapest hat am Samstagvormittag eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass die Silberpfeile in der Formel 1 …

Zündstoff: Nico Rosberg und Lewis Hamilton kämpfen um die WM

Mercedes kontrolliert Stallduell über Benimmregeln

Nach dem Grand Prix von Belgien 2014 gab es Stunk bei Mercedes. Nico Rosberg war beim Überholversuch mit Teamkollege Lewis Hamilton kollidiert und hatte dem Briten den Hinterreifen aufgeschlitzt. Die …

Stellt Lewis Hamilton Nico Rosberg auch in Ungarn wieder in den Schatten?

Mercedes-Duell in Ungarn: Vorteil Lewis Hamilton

Lewis Hamilton und Nico Rosberg nehmen sich aktuell nicht viel. Nachdem der amtierende Weltmeister die Saison zu Beginn des Jahres noch klar dominierte und drei der ersten vier Rennen gewann, drehte der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo