Monaco absagen: Ecclestone macht sich über Fahrer lustig

, 29.10.2016

Bernie Ecclestone wie er leibt und lebt: Die aufmüpfigen Formel-1-Fahrer nimmt er ebenso auf die Schippe wie die gut aussehende TV-Reporterin Rachel Brookes

Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone ist die Diskussion über Track-Limits in der Formel 1 leid und sieht die Verantwortung dafür zum Teil auch bei den Rennfahrern. Die haben am Donnerstag vor dem Grand Prix von Mexiko überwiegend mit Ablehnung auf seinen Vorschlag reagiert, anstelle von weitläufigen Auslaufzonen Mauern direkt neben dem Asphaltband aufzustellen. Das kann Ecclestone nicht nachvollziehen.

"Dann dürfen wir nicht mehr nach Monaco und Baku und Singapur", grummelt Ecclestone in Richtung von Nico Rosberg und Co. Der WM-Leader hatte, auf die Mauer-Idee angesprochen, erklärt, die Formel 1 dürfe das Rad der Zeit in Sicherheitsfragen nicht zurückdrehen. Woraufhin Ecclestone nun süffisant kontert: "Mal sehen, ob ich all diese Rennen absagen kann, wenn sie die nicht wollen. Wir tun schließlich alles, um die Fahrer glücklich zu machen!"

"Nur ihr Gehalt bekommen sie nicht", baut er am Ende auch noch eine verbale Ohrfeige gegen einige der kleineren Teams ein, die ihren Fahrern seit Jahren Teile der vereinbarten Gehälter nicht zahlen können.

In der Sache bleibt Ecclestone auch nach der Kritik der meisten Fahrer bei seiner ablehnenden Haltung gegen die Track-Limits: "Verhindert, dass die Jungs ständig neben der Strecke fahren! Denn wenn sie das tun, wissen sie nicht, ob sie das dürfen oder nicht. Wie weit dürfen sie gehen, wie weit nicht? Aber wenn wir einfach eine Mauer aufstellen, gibt es keine Diskussion mehr", regt er auf seine typisch kontroverse Art einen Nachdenkprozess über das Thema an.

Übrigens: Am Freitag feierte Ecclestone seinen 86. Geburtstag. Vor laufender Kamera wurde er darauf von TV-Reporterin Rachel Brookes angesprochen, die ihm mit einem herzlichen "Happy Birthday" gratulierte. Seine schlagfertige Replik: "Warum gehen wir nicht rein? Es gibt zwei Dinge, die ich nicht tue: Sex im Freien oder Interviews geben."

Brookes ließ sich davon aber nicht irritieren und fragte den 86-Jährigen auch, ob er denn vorhabe, seinen Geburtstag zu feiern. Ecclestone: "Nein. Sie können mich zwar fragen, aber ich feiere nicht."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton sicherte sich die Pole-Position zum Mexiko-Grand-Prix

Formel 1 Mexiko 2016: Lewis Hamilton sichert sich die Pole

Am Samstagnachmittag stand in Mexiko-Stadt das drittletzte Qualifying der Formel-1-Saison 2016 auf dem Programm. Bei sonnigen Bedingungen und Lufttemperaturen von rund 18 Grad Celsius kämpften die 22 …

Max Verstappen war am Samstagmorgen in Mexiko-Stadt der Schnellste

Formel 1 Mexiko 2016: Rätselraten über Pole-Favoriten

Auch nach dem dritten Freien Training zum Grand Prix von Mexiko gibt es keinen klaren Favoriten auf die Pole-Position für das 19. Saisonrennen. Die Bestzeit sicherte sich Max Verstappen (Red Bull) in …

Im Jahr 2013 war Ross Brawn Teamchef von Nico Rosberg und Lewis Hamilton

Brawn & Irvine: Rosberg nicht so talentiert wie Hamilton...

Der ehemalige Grand-Prix-Pilot Eddie Irvine und der frühere Mercedes-Teamchef Ross Brawn finden, dass Nico Rosberg ein würdiger Formel-1-Weltmeister 2016 wäre. Irvine hält zwar Lewis …

Sebastian Vettel war am Freitag um 0,004 Sekunden schneller als Lewis Hamilton

Ferrari am Freitag: Vettel-Bestzeit nicht die ganze Wahrheit

Rot präsentierte sich im Klassement der Formel 1 am Freitag zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes 2016 in Mexiko-Stadt an der Spitze. Sebastian Vettel konnte im zweiten Freien Training am Nachmittag …

Sebastian Vettel drehte am Freitag in Mexiko die schnellste Runde

Formel 1 Mexiko 2016: Sebastian Vettel am Freitag …

Nach der erfolgreichen Rückkehr in den Rennkalender im vergangenen Jahr ist die Formel 1 an diesem Wochenende wieder in das Autodromo Hermanos Rodriguez zurückgekehrt. Auf der 4,304 Kilometer …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo