Neuer Sponsor, neue Farbe: Force India wird 2017 rosa!

, 14.03.2017

Sergio Perez und Esteban Ocon ab sofort als "Pink Panther": Force India hat einen neuen Sponsor an Land gezogen und lackiert das Auto infolgedessen radikal um

Bei seiner Präsentation kam der VJM10 noch recht unspektakulär daher und erinnerte vom Design her stark an seine Vorgänger. Nun kommt allerdings Farbe ins Spiel - im wahrsten Sinne. Die Mallya-Truppe hat mit dem österreichischen Unternehmen BWT einen neuen Sponsor an Land gezogen, der die Farbgebung des Autos in Zukunft maßgeblich prägen wird. Der Bolide wird nämlich rosa!

Offiziell nennt das Team eine Kombination aus den Farben "Rosa, Magenta und Silber" als neues Design. Bereits beim Saisonauftakt in Melbourne wird der VJM10 erstmals in den neuen Farben auf die Strecke gehen. Teamchef Viiay Mallya freut sich über den neuen Partner und spricht von einer der "wichtigsten Partnerschaften in unserer zehnjährigen Geschichte."

"Es ist ein Zeichen dafür, wie weit wir es als Team durch unsere starken Ergebnisse gebracht haben", so Mallya. Das neue Design des Autos sei ein Zeichen der "Stärke dieser neuen Partnerschaft", und auch BWT-Geschäftsführer Andreas Weißenbacher erklärt, dass der Deal ein "wichtiger Teil" der Strategie des Unternehmens sei, die Marke auf der ganzen Welt bekannter zu machen.

Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' kassiert Force India für den Deal zwischen 15 und 20 Millionen US-Dollar pro Jahr. BWT ist kein Unbekannter im Motorsport: In der DTM sponsorten die Österreicher in den beiden vergangenen Jahren bereits Landsmann Lucas Auer, der seitdem als "Pink Panther" in der Tourenwagenserie unterwegs ist. Nun reihen sich auch Esteban Ocon und Sergio Perez in diese Liste ein.

BWT ist laut eigenen Angaben der führende Hersteller von Wasseraufbereitungssystemen in Europa. Die Firma hat ihren Sitz im österreichischen Mondsee und beschäftigt rund 3.300 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten in Europa, darunter auch in Deutschland und der Schweiz. Im Geschäftsjahr 2016 vermeldete man jüngst erstmals einen Umsatz von mehr als 600 Millionen Euro.

In den Anfangsjahren dominierten bei Force India, das seit 2008 in der Formel 1 an den Start geht, noch die Farben der indischen Nationalflagge das Design des Autos. 2014 gab es einen größeren Schnitt. Seitdem kommt der Bolide dunkler daher und wird nicht länger von einem weißen sondern einem schwarzen beziehungsweise silbernen Farbton geprägt. Von einer "grauen Maus" wird man nach dem Farbwechsel nun aber definitiv nicht mehr sprechen können...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Wehrlein bekam im Krankenhaus in Miami Unterstützung von Vettel

Wehrlein verrät: "Vettel kümmerte sich in Klinik um mich"

Es war eine große Schrecksekunde beim Race of Champions in Miami im Januar, als sich Pascal Wehrlein in einem offenen Dreirad-Sportwagen überschlug und in die Absperrung knallte. Zunächst …

Der Slogan

Warum der neue Mercedes keine Schumacher-Logos trägt

Das Mercedes-Team hat sich zu seiner Zusammenarbeit mit der Familie Michael Schumachers bekannt. Die Silberpfeile planen in Zukunft mehrere gemeinsame Projekte mit den Angehörigen des …

Hat sich Mercedes mit Neuzugang Valtteri Bottas ein Eigentor geschossen?

Bottas zu langsam? Marko prophezeit Ende der Doppelsiege

Helmut Marko stichelt mal wieder. Seine "Opfer" in diesem Fall: Mercedes-Neuzugang Valtteri Bottas und die Silberpfeile allgemein. Gegenüber 'ServusTV' erklärt der Red-Bull-Motorsportberater, dass …

Sehen wir Red Bull in Australien etwa plötzlich vor Mercedes und Co.?

Rätselraten um Red Bull: Kommt noch ein "geniales Update"?

Red Bull ist nach den Testfahrten in Barcelona das vielleicht größte Fragezeichen vor der Formel-1-Saison 2017. Der RB13, der in Spanien deutlich schlichter daherkam als die neuen Boliden von …

Sprühende Funken und spektakuläre Autos: Die Formel 1 wie man sie liebt

Appell an Formel-1-Besitzer: Zündet das …

Unter der Führung der neuen Mehrheitseigner Liberty Media soll die Formel 1 zukunftsfähig gemacht werden. Die Amerikaner setzen auf mehr Rennen, mehr Show und Entertainment. Unter Leitung von …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo