Nico Rosberg: Neuer Monza-Motor für Singapur einsatzbereit

, 15.09.2015

Nico Rosberg kann in Singapur den reparierten Mercedes-Antrieb der neuesten Generation einsetzen - Eine künftige Gridstrafe scheint vom Tisch

Das Monza-Wochenende bedeutete für Nico Rosberg einen herben Rückschlag im Titelkampf. Nach dem dritten Freien Training musste die neueste Evolutionsstufe des Mercedes-Antriebs ausgetauscht werden, nachdem bei einer Routineuntersuchung Wasser im Öl entdeckt worden war. Da die Zeit bis zum Qualifying für eine genaue Analyse nicht ausreichte, wurde eine alte Antriebseinheit eingebaut. Diese hatte nicht nur schon die Laufleistung erreicht, sondern hatte auch deutlich weniger Power.

Rosberg war gegen Hamilton, der mit der neuesten Ausbaustufe souverän zum Sieg fuhr, chancenlos. Noch dazu platzte dieser alte Motor kurz vor dem Ziel. Ein möglicher Podestplatz war verloren. Der Rückstand auf Teamkollege Hamilton wuchs auf 53 Punkte - also mehr als zwei Grand-Prix-Siege. Mit der neuesten Ausbaustufe des Hybridantriebs legte Mercedes die Latte für die Konkurrenz erneut höher. Der Einsatz in Monza wurde erst spät entschieden und galt als Risiko, aber als wichtiger Grundstein für die nächste Saison.

Rosberg musste mit dem Defekt den Preis dafür bezahlen. Vor dem Stadtrennen in Singapur gibt es nun gute Nachrichten für den Deutschen: Eine genaue Analyse in Brixworth zeigte, dass seine neue Ausbaustufe nicht verloren ist. Schon in Monza wurde ein geplatzter Wärmetauscher als Ursache des Defekts ausgemacht. Laut Informationen von 'Auto motor und sport' ist das restliche Triebwerk nicht beschädigt und einem Einsatz in Singapur steht nichts im Wege.

Nun kann Rosberg so wie Hamilton wieder auf die dritte Antriebseinheit zurückgreifen. Hätte er schon in Singapur die vierte Version einbauen müssen, hätte dieses Triebwerk die restlichen sieben Rennen durchstehen müssen, oder Rosberg hätte irgendwann für einen fünften Motor eine Rückversetzung in der Startaufstellung in Kauf nehmen müssen. Das wäre für ihn ein weiterer Dämpfer im Titelkampf gewesen.

Mit diesen technischen Voraussetzungen hat Rosberg nun die Chance, das Debakel von Monza auszumerzen, schließlich hat sein neues Triebwerk weniger Einsatzkilometer auf dem Buckel als jenes von Hamilton. "Somit heißt es: Volle Attacke", kündigt der Deutsche an. "Ich werde auf keinen Fall aufgeben. Singapur gehört zu meinen Lieblingsrennen. Damit ist es ein guter Ort, um damit zu beginnen. Ich weiß, dass ich die Pace habe, um dort zu gewinnen. Deshalb hoffe ich auf ein sauberes Wochenende und eine Chance, um das silberne Biest unter dem Flutlicht zu entfesseln."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ein seltenes Bild: Susie Wolff fährt den Williams auf der Rennstrecke

"Kein Vertrag für 2016": Williams lässt Susie Wolff zappeln

Vor dem Grand Prix von Italien in Monza bestätigte Williams, dass man die Zusammenarbeit mit Valtteri Bottas und Felipe Massa auch in der kommenden Formel-1-Saison fortsetzen wird. Damit sind zwei der …

Renault-Geschäftsführer Carlos Ghosn stellt klar: Künftig keine Motoren für Kunden

Renault bestätigt Trennung von Red Bull und Toro Rosso

Seit Monaten steht eine Rückkehr von Renault als Werksteam in die Formel 1 im Raum. Dies bestätigt der französische Automobilhersteller anlässlich seines Auftritts auf der Internationalen …

Tattoos, Goldkette, blonde Haare: Lewis Hamilton prägt einen eigenen Stil

"Popstar" Lewis Hamilton: Keine zehn Jahre Formel 1 mehr

Lewis Hamilton ist auf dem besten Weg, sich seinen dritten WM-Titel zu sichern. 2008 und 2014 setzte sich der Brite die Krone bereits auf und 2015 scheint nach seinem Sieg in Monza bereits eine …

Malaysia hat seinen neuen Platz gefunden: Am Ende eines Dreierpakets

Formel-1-Kalender 2016: Längerer Sommer quetscht Asien-GPs

Der Kalender der Formel-1-Saison 2016 wird noch einmal eine Änderung erhalten. Wie 'Motorsport-Total.com' erfahren hat, wird der Kalender auf Wunsch der Teams noch ein wenig durchmischt. Eine angedachte …

Sebastian Vettel und Maurizio Arrivabene harmonieren offenbar perfekt miteinander

Harter Arbeiter und Dauergrinser: Ferrari schwärmt …

Keine zehn Monate nachdem er seinen langjährigen Förderer Red Bull den Rücken gekehrt hat, wirkt Sebastian Vettel bereits wie ein Vollblut-Ferraristi. Er parliert auf Italienisch, ist Feuer …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo