Offiziell: Nico Rosberg unterschreibt Mercedes-Vertrag bis 2018

, 22.07.2016

Der Vertrag ist offiziell unterschrieben: Nico Rosberg bleibt bis Ende 2018 bei Mercedes und verdient laut Medienberichten 45 Millionen Euro

'Motorsport-Total.com' hat bereits am Rande des Grand Prix von Österreich exklusiv berichtet, dass sich das Mercedes-Team und Nico Rosberg in puncto Gehalt einig sind und es bei den Vertragsverhandlungen nur noch um Details in anderen Bereichen geht. Jetzt wurde der neue Deal unterschrieben. Das wurde am Freitagmorgen in Budapest offiziell bekannt gegeben.

Wie angenommen soll es sich demnach um einen Zweijahresvertrag handeln, nachdem Rosberg dem Vernehmen nach ursprünglich drei Jahre wollte, das Team aber nur eins. Dass die Verträge von Rosberg und Lewis Hamilton nun gleichzeitig auslaufen, ist keine Wunschkonstellation für Teamchef Toto Wolff, aber ein akzeptabler Kompromiss.

Die 'Bild'-Zeitung will Details zu Rosbergs neuem Gehalt erfahren haben und berichtet von einer Gage von 45 Millionen Euro (inklusive Bonusprämien) für die zwei Jahre. Das ist im Vergleich zum bisherigen Jahresgehalt, das Medienberichten zufolge bei knapp über 15 Millionen Euro lag, eine deutliche Erhöhung.

Diese hat Chefverhandler Gerhard Berger in Gesprächen mit Wolff und Niki Lauda festgezurrt. Einigung und Unterschrift erfolgten offenbar im Vorfeld des Grand Prix von Ungarn. Dass es weitergehen würde, hatte sich aber schon früher deutlich abgezeichnet. Mercedes hält also zwei weitere Jahre an seinem Erfolgsteam fest.

Für Mercedes-Junior Pascal Wehrlein bedeutet das, dass er auch in den nächsten zwei Jahren unter normalen Umständen keinen Werks-Silberpfeil fahren wird. Seine Karriereplanung bleibt aber auf die Nachfolge von Hamilton/Rosberg abgelegt. Als wahrscheinlich gilt, dass er 2017 für ein Mercedes-Kundenteam fahren wird. Für welches, das steht noch nicht fest.

Was die Vertragsdetails angeht, haben Mercedes und Rosberg - wie immer in solchen Fällen - Verschwiegenheit vereinbart. Allerdings hat das Team ein Video von der Unterschrift von Rosberg und Wolff sowie ein Foto von der Titelseite des Vertrags unterschrieben. Darauf kann man zumindest erkennen, dass die Unterschrift am 21. Juli erfolgt ist...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nicht zu Mercedes: Sebastian Vettel will auch weiterhin ein rotes Hemd tragen

"Nichts dran": Sebastian Vettel dementiert Mercedes-Gerüchte

Dass Sebastian Vettel nach Erfüllung seines Kindheitstraums Ferrari eine Sehnsucht des deutschen Motorsports stillt und zu Mercedes wechselt, ist Wunschdenken. Das stellt der Heppenheimer im Vorfeld des …

Sebastian Vettel und Christian Horner verstehen sich nach wie vor gut

Horner: Flüchtet Sebastian Vettel 2018 zu Mercedes?

Fernando Alonso hatte nach fünf Jahren keine Lust mehr auf zweite Plätze. Der Spanier war es leid, dass er bei Ferrari dem Weltmeistertitel in der Formel 1 nur hinterherjagte, ohne ihn zu gewinnen. …

Ein Scherz vor dem Start?

"Größter Fehler": Mercedes hätte Red Bull beliefern sollen

Mercedes dominiert die Formel 1 2016 ungemindert weiter. Seit über zwei Jahren fahren die Silberpfeile nun schon Kreise um die Konkurrenz. Vor den meisten Grands Prix stellt sich nur die Frage: Hamilton …

Nico Rosberg verliert endgültig Platz zwei an Max Verstappen

Rosberg-Strafe: Mercedes verzichtet nun doch auf Berufung

Mercedes hat am Montag bekanntgegeben, von einer Berufung gegen die Entscheidung der Rennkommissare zu verzichten. Diese hatten Nico Rosberg beim Grand Prix von Großbritannien wegen eines als Fahrhilfe …

Hat Sorgen trotz WM-Führung und zwei dominierenden Fahrern: Toto Wolff

Mercedes-Mahnung: Suspendierungen nicht ausgeschlossen

Mercedes hat den beiden Streithähnen Lewis Hamilton und Nico Rosberg nach dem Crash im Grand Prix von Österreich 2016 eine Standpauke gehalten. Die Silbernen wollen keine weiteren teaminternen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo