Offiziell: Pascal Wehrlein testet in Barcelona für Force India

, 18.02.2015

Der Mercedes-Testpilot und DTM-Youngster erhält beim Kundenteam eine zweitägige Chance im Vorjahresauto und freut sich auf seinen zweiten offiziellen Formel-1-Test

Force India hat am Mittwoch den Einsatz Pascal Wehrleins bei den zweiten Formel-1-Testfahrten des Winters, die in dieser Woche in Barcelona steigen, bestätigt. Der DTM-Youngster und Mercedes-Testpilot wird an zwei von vier Tagen im Einsatz sein - allerdings nicht in dem noch im Aufbau befindlichen neuen VJM08, sondern wie angekündigt in einem modifizierten Vorjahresmodell aus der Saison 2014.

"Ich bin natürlich sehr happy, dass mir Force India die Chance gibt, ihr Auto in Barcelona zwei Tage lang zu testen", sagt Wehrlein. "Für einen jungen Fahrer wie mich ist jede Zeit, die ich im Auto verbringen kann, extrem wichtig und ich kann viel daraus lernen. Im Simulator kenne ich mich bereits aus, aber auf der Strecke habe ich noch nicht so viel Erfahrung. Ich will in Spanien gemeinsam mit dem Team einen tollen Job machen, so viel wie möglich aufsaugen und mitnehmen und den Ingenieuren ein gutes Feedback geben."

"Das Weltmeister-Auto von Mercedes bin ich bereits gefahren, daher wird der Vergleich mit dem Force India für mich sehr spannend: Wie das Team arbeitet, wie man hier das Auto verbessert und Probleme angeht - all das wird mir helfen, neue Erfahrungen zu sammeln und mich als Fahrer weiter zu entwickeln", sagt er. "Wie jeder weiß, spielen die Zeiten bei Testfahrten nur eine Nebenrolle. Aber natürlich will ich mit dem Force India so gut abschneiden wie möglich."

Wehrleins Einsatz könnte damit zu tun haben, dass Force India Gerüchten zufolge bisher nicht alle Antriebsrechnungen bei Mercedes beglichen hat. Die Stuttgarter sind erpicht, den 20-Jährigen nach seiner Beförderung zum dritten Mann im Werksteam zur neuen deutschen Hoffnung aufzubauen - eventuell mit Freitagseinsätzen. Welche Rolle der bis dato etatmäßige Tester Daniel Juncadella, der über die Nachwuchsförderung und die DTM ebenfalls mit Mercedes verbunden ist, künftig spielt, beibt zunächst ungeklärt.

"Dieser Test ist eine großartige Chance für Pascal, sein Formel-1-Know-how bei unseren Freunden von Force India weiter auszubauen", sagt Mercedes-Sportchef Toto Wolff. "Gleichzeitig ist es ein Beweis für das gute Arbeitsverhältnis innerhalb der Mercedes-Benz-Familie. Pascal hat uns mit seiner Einstellung bei den Testfahrten in Abu Dhabi im vergangenen Jahr beeindruckt. Ich bin überzeugt, dass sein Feedback auch für Force India nützlich sein wird."

"Zudem stellt es für ihn eine wertvolle Gelegenheit dar, um mit einem anderen Team zu arbeiten und mehr Erfahrung zu sammeln. Für Pascal steht ein wichtiges Jahr mit seinem Hauptprogramm in der DTM sowie diesen Tests zum Ausbau seiner Formel-1-Erfahrung an. Wir werden seine Fortschritte in beiden Bereichen mit großem Interesse verfolgen", so der Österreicher.

Auch Force-India-Teamchef Vijay Mallya freut sich darüber, "Pascal in Barcelona die Chance geben zu können, mit uns zu arbeiten. Er ist ein aufregendes Talent und er hat bewiesen, dass er im Motorsport auf höchstem Niveau erfolgreich sein kann. Als Ersatzfahrer von Mercedes-Benz liegt definitiv eine Zukunft in der Formel 1 vor ihm. Ich erwarte, dass es für beide Seiten eine positive Erfahrung wird. Und der Test ist auch ein Beweis für unser starkes Verhältnis zu unserem Motorenpartner Mercedes-Benz."

Force India plant infolge von Verzögerungen bei der Fertigstellung des VJM08, das neue Auto beim zweiten Test in Barcelona in der kommenden Woche auf Jungfernfahrt zu schicken. Dann sollen mit Nico Hülkenberg und Sergio Perez die Stammkräfte zum Einsatz kommen, um dem neuerdings silbernen Boliden den Feinschliff für den Auftakt-Grand-Prix in Australien zu verpassen. Dass bis dahin auch ein zweites Fahrzeug fertiggestellt sein wird, bestätigte Co-Teamchef Robert Fernley gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

Der in Sigmaringen geborene Wehrlein, dessen Mutter aus Mauritius stammt, stieg 2003 in den Kartsport ein. Schnell arbeitete er sich an die nationale Spitze und sicherte sich vier nationale Championate. 2009 gewann Wehrlein die Sichtung zum Formel Masters und holte 2011 den Titel. 2012 war Wehrlein mit dem Team Mücke in der Formel-3-Euroserie unterwegs und wurde auf Anhieb Vizemeister. Ein vierter Platz beim Formel-3-Grand-Prix in Macao krönte die Saison. In der DTM gewann er 2014 auf dem Lausitzring sein erstes Rennen und testete in Portimao und Abu Dhabi erstmals Formel 1.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel stellte beim ersten Wintertest Bestzeiten auf

Vorschau: Zweiter Wintertest in Barcelona

Ab Donnerstag sind alle Augen auf den Circuit de Barcelona-Catalunya in Spanien gerichtet. Vier Tage lang bereiten sich die Formel-1-Teams beim zweiten Wintertest des Jahres auf die Saison 2015 vor. Werden …

Sebastian Vettel darf seine Helmdesigns ab sofort nicht mehr ständig ändern

Neue Regel: Formel 1 verbietet Helmdesign-Änderungen

Das ständige Wechseln des Helmdesigns wird den Formel-1-Fahrern ab sofort verboten. Wie das Fachmagazin 'Autosport' unter Berufung auf "hochrangige Quellen" berichtet, ist es ab 2015 nicht mehr erlaubt, …

Auch der spektakuläre Ferrari-Entwurf konnte die Teams nicht überzeugen

Formel-1-Revolution nicht vor 2017

Breitere Autos, größere Reifen, wuchtigere Flügel - all das wird es in der Formel 1 nicht vor der Saison 2017 geben. Bei ihrer Sitzung in Genf konnte sich die Formel-1-Kommission am Dienstag …

Zurück in die Zukunft - sehen so Formel-1-Boliden anno 2020 aus?

Futuristischer Ferrari: Zurück in die Zukunft?

2015 - das ist laut den "Zurück in die Zukunft"-Filmen aus den 1980ern das Jahr mit selbsttrocknender Kleidung, schwebenden Skateboards und vor allem mit fliegenden verspielt-schönen Autos - …

Teamchef Arrivabene fühlt sich zuweilen in die Schumacher-Ära zurückversetzt

Ferrari-Boss: Sebastian Vettel erinnert an Michael …

Für Ferrari bricht in der Formel-1-Saison 2015 eine neue Ära an. Um auf die Siegerstraße zurückzukehren wurden in Maranello während der zurückliegenden Monate zahlreiche …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo