Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

, 17.02.2017

Sauber-Neuzugang Pascal Wehrlein bestätigt, dass er wegen seiner Rückenverletzung den Testauftakt verpasst: Wieso die Probleme zum schlechtesten Zeitpunkt kommen

Jetzt ist es auch offiziell: Sauber-Neuzugang Pascal Wehrlein verpasst die erste Testwoche mit den neuen Boliden in Barcelona. "Ich muss den ersten Wintertest auf Anraten der Ärzte wegen eines Rückenproblems auslassen. Es tut mir leid für das Team, aber ich werde noch stärker zurückkommen." Wehrleins Rückenproblem ist eine Folge des Crashs beim Race of Champions am 21. Januar in Miami, als er mit Felipe Massa kollidierte und sich überschlug. Er zog sich dabei eine Stauchung der Halswirbelsäule zu.

Noch ist nicht klar, ob der 22-Jährige in der zweiten Testwoche zum Einsatz kommen wird. Im schlimmsten Fall droht sogar, dass Wehrlein beim Saisonauftakt in Melbourne in einem Monat zuschauen muss. "Der Rücken wurde beim Überschlag einem starken Druck ausgesetzt und muss deshalb im Moment noch geschont werden", erklärt Wehrlein gegenüber 'Auto Bild motorsport'.

Als Ersatzmann steht der GP2-Vizemeister Antonio Giovinazzi bereit. Die Bestätigung des Ferrari-Nachwuchspiloten wird in den kommenden Tagen erwartet. Er und Stammfahrer Marcus Ericsson sollen sich die Sauber-Testarbeit in der ersten Woche aufteilen. Man darf davon ausgehen, dass er auch im Auto sitzt, sollte Wehrlein tatsächlich bis Melbourne nicht fit werden.

Auch wenn sich Wehrlein kämpferisch gibt, ist die Nachricht für den Sigmaringer nach der Nicht-Berücksichtigung als Nico-Rosberg-Ersatz bei Mercedes die nächste Hiobsbotschaft. Es wird erwartet, dass die neue Bolidengeneration pro Runde um fünf Sekunden schneller sein wird als die Vorjahresautos, wodurch auch die Belastungen für den Nacken deutlich ansteigen.

Kein Wunder also, dass die Piloten diesen Winter kaum zur Ruhe kommen und derzeit im Fitnessraum ihre Hals- und Nackenmuskulatur ordentlich in Schuss bringen. Wegen seiner Stauchung muss Wehrlein hingegen seinen Nacken schonen - und das ausgerechnet jetzt! Es darf also davon ausgegangen werden, dass der Sauber-Pilot abgesehen von der mangelnden Erfahrung mit seinem neuen Dienstfahrzeug auch mit einem physischen Trainingsrückstand in die Saison gehen wird.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ferrari-Boss Marchionne ortet in der Vergangenheit Kommunikationsprobleme

Ferrari-Boss tritt nach: Ließ Allison ihn "dumm aussehen"?

Ferrari-Boss Sergio Marchionne macht einen ehemaligen Ferrari-Mitarbeiter dafür verantwortlich, dass die Scuderia im Vorjahr den großen Ankündigungen nicht entsprochen hat. "Wenn mir einer …

Kann hinreißend charmant sein, aber auch noch anders: Valtteri Bottas

Bottas ist "kein Welpe": Warum ein neuer …

Mercedes-Sportchef Toto Wolff hofft, dass im neuen Teamduell zwischen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas weniger die Fetzen fliegen, als es noch in der Konstellation mit Nico Rosberg der Fall war. Das ruhige …

Der erste seiner Art: Williams zeigt den brandneuen, aggressiven FW40

Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Darauf hat die Formel 1 gewartet: Williams lässt als erstes Team nach der Reglementrevolution 2017 die Hüllen fallen. Und das völlig unerwartet, denn der eigentliche Präsentationsmarathon …

Nackenverletzung: Pascal Wehrlein muss zum Arzt statt zum Renningenieur

Medien: Pascal Wehrlein muss Formel-1-Test 2017 auslassen

Sauber-Neuzugang Pascal Wehrlein wird den ersten Formel-1-Wintertest in Barcelona (27. Februar bis 2. März) einem Medienbericht zufolge definitiv verpassen. Wie 'Autosport' außerdem erfahren haben …

James Allison darf die roten Arbeitsklamotten endgültig einmotten

Neuer Technikchef: Mercedes angelt sich James Allison

Die Mercedes-Mannschaft hat sich die Dienste James Allisons gesichert. Wie die Silberpfeile am Donnerstag bekannt geben, nimmt der 48-jährige Brite ab März die Arbeit als neuer Technikchef in …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Hyundai i30 N Performance Test: Die neue Empfehlung im Segment
Hyundai i30 N Performance Test: Die neue …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: 510 PS zum heißen Preis
Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: 510 PS zum …
Audi SQ7 Abt Vossen 1 of 10: Der ultimative Audi Q7
Audi SQ7 Abt Vossen 1 of 10: Der ultimative Audi …
Abt VW Golf R: Er will der R400 sein, den es nie gab
Abt VW Golf R: Er will der R400 sein, den es nie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo