Offiziell: Pierre Gasly fährt in Malaysia für Toro Rosso

, 26.09.2017

GP2-Champion Pierre Gasly kommt in Malaysia zu seinem Formel-1-Debüt - Er übernimmt bei Toro Rosso für Daniil Kwjat, der mindestens zwei Rennen aussetzt

Die Informationen von 'Motorsport-Total.com' haben sich bestätigt. Pierre Gasly wird beim Großen Preis von Malaysia am kommenden Wochenende für Toro Rosso an den Start gehen und Daniil Kwjat ersetzen. "Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, die dazu beigetragen haben, mir diese Motorsport-Chance zu ermöglichen - besonders bei Red Bull, Dr. Helmut Marko und Toro Rosso", freut sich der GP2-Champion der Saison 2016.

"Für mich ist es eine großartige Gelegenheit. Ich fühle mich absolut bereit, zumal ich durch meine Rolle als dritter Fahrer bei Red Bull ohnehin gut vorbereitet bin. Ich werde mein Bestes geben, um für Toro Rosso in den kommenden Rennen eine gute Leistung zu erbringen", verspricht er. Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost erklärt: "Toro Rosso wurde von Red Bull ins Leben gerufen, um Nachwuchspiloten aus dem Juniorprogramm in die Formel 1 zu bringen."

"Das tun wir, indem wir Pierre diese Chance bieten. Er ist der nächste bei Red Bull, der eine solche Gelegenheit erhalten soll. Er hat bereits unter Beweis gestellt, dass er das verdient, indem er 2016 den GP2-Meistertitel eingefahren hat. Dieses Jahr fährt er sehr konkurrenzfähig in der Super Formula in Japan. Er hat eine echte Titelchance, denn er liegt nur einen halben Punkt hinter dem Spitzenreiter dort."

"Durch den Fahrerwechsel haben wir die Gelegenheit, eine fundierte Entscheidung bezüglich unserer Fahrerwahl für die Formel-1-Saison 2018 zu treffen. Aus unterschiedlichen Gründen - manches ist technischen Problemen zuzuschreiben, manches eigenen Fehlern - hat Daniil Kwjat in diesem Jahr bisher nicht sein wahres Potenzial umgesetzt. Deshalb wird er in den kommenden Rennen pausieren", so Tost.

Offiziell macht Toro Rosso zwar keine Angabe über die Anzahl der Rennen, aber es wird angenommen, dass Gasly zunächst einmal in Sepang und Suzuka zum Einsatz kommen wird. In Austin soll Kwjat dann ins Cockpit zurückkehren. "So können wir Pierre auf der Strecke evaluieren, wenn er ein komplettes Rennwochenende bestreitet", erklärt Tost den Schritt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Pierre Gasly wird an diesem Wochenende wohl seine Formel-1-Chance bekommen

Toro Rosso: Pierre Gasly ersetzt wohl Daniil Kwjat in Sepang

Bei Toro Rosso bahnt sich nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' ein Fahrerwechsel an. So soll Daniil Kwjat beim kommenden Rennen in Malaysia eine Pause einlegen und durch Junior Pierre Gasly ersetzt …

Aston Martin wird als Titelsponsor des Red-Bull-Formel-1-Teams auftreten

Bestätigt: Aston Martin wird Red-Bull-Titelsponsor

Aston Martin und Red Bull werden ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren. Wie von 'Motorsport-Total.com' bereits vor gut einer Woche exklusiv vorab berichtet, wird der britische Sportwagenhersteller ab 2018 …

Pierre Gasly wird wohl 2018 Toro-Rosso-Teamkollege von Daniil Kwjat

Toro Rosso 2018: Pierre Gasly ist "die logische Wahl"

Durch den bevorstehenden Wechsel von Carlos Sainz zu Renault ergeben sich zur Formel-1-Saison 2018 zahlreiche Veränderungen. Toro Rosso wird mit Honda-Aggregaten fahren, McLaren zu Renault-Antrieben wechseln …

Happy: Daniel Ricciardo kann sich auch noch über vierte Plätze freuen

Noch zehn Jahre Formel 1: Ricciardo (vorerst) ohne …

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo will der Formel 1 noch lange erhalten bleiben. Wie der Australier in einem Interview mit dem TV-Sender 'Channel 4' sagt, hätte er eine Karriere in der Königsklasse bis 2028 …

Lewis Hamilton hat nach eigener Aussage derzeit keine Freundin

Trotz "sporadischer Dates": Hamilton ist bekennender Single

Mercedes' Starfahrer Lewis Hamilton ist nach eigener Aussage derzeit Single. Wie der Brite in einer Promi-Talkshow des Fernsehsenders 'ITV' erklärt, ließe ihm der Fight um die Formel-1-Krone keine Zeit für …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo