Panne bei Räikkönen: Ferrari verstrickt sich in Widersprüche

, 02.10.2016

Nicht zum ersten Mal in der Saison 2016: Das Ferrari-Team hat einer Zeitung in Bezug auf eine peinliche Panne nicht die Wahrheit gesagt

Rund um das Ferrari-Team gibt es beim Grand Prix von Malaysia in Sepang die nächste peinliche Kommunikationspanne. Diesmal geht es um einen Fehler, der den Mechanikern im Freien Training passiert ist, als nach einem Setup-Umbau eine Inspektionslampe im Auto von Kimi Räikkönen vergessen wurde. Denn Ferrari hat zunächst versucht, den Vorfall zu vertuschen.

Nach etwa einer halben Stunde der Session am Freitagnachmittag meldete sich Räikkönen am Funk: "Ihr müsst das Auto checken. Irgendwas stimmt nicht." Anschließend kam er langsam an die Box. Das Team erklärte via Twitter: "Einige Setup-Probleme an der Front für Kimi." Der verriet dann später im finnischen Fernsehen: "Die Ingenieure haben Werkzeug in meinem Auto vergessen. Es war eine Lampe. Ich konnte das Gaspedal nicht durchtreten."

Die Inspektionslampe hatte sich offenbar im Fußraum unter dem Gaspedal verfangen - nicht auszudenken, was passieren hätte können, wäre das mit der Bremse passiert! Aber auf Nachfrage der 'Bild'-Zeitung ließ das Team dann ausrichten, dass es den Zwischenfall nie gegeben habe: "Nein! Das Gaspedal war etwas zu stark eingestellt. Deswegen hatte Kimi Probleme. Es wurde keine Lampe im Auto vergessen."

Tags darauf freilich räumte Senior-Performance-Ingenieur Jock Clear ein, dass es sehr wohl "menschliches Versagen" gegeben habe: "Ein Fehler unsererseits. Wir haben zwischen den Sessions einige Teile ausgewechselt und haben da eine der Inspektionslampen im Fußraum vergessen", bestätigt er gegenüber 'Sky'. "Nicht toll! Zum Glück hat Kimi es gleich bemerkt, sodass es kein Sicherheitsproblem war. Aber da müssen wir besser aufpassen."

Während der Saison 2016 ist es schon die zweite große Vertuschungs-Panne in der Ferrari-Kommunikation nach außen. Bereits beim Grand Prix von Ungarn hatte Teamchef Maurizio Arrivabene Journalisten scharf kritisiert und ausgelacht, die damals behaupteten, James Allison werde das Team verlassen. Nur drei Tage später wurde jedoch genau das von Ferrari-Seite hochoffiziell bestätigt...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Die Stimmung war schon mal besser: Sebastian Vettel und Maurizio Arrivabene

Ferrari "ohne Orientierung": 2017 letzte Chance mit Vettel?

Während der dreimalige Weltmeister Jackie Stewart findet, dass das Ferrari-Team in der Formel 1 derzeit "ohne Orientierung" auftritt, befürchtet Mark Webber, dass Sebastian Vettel im Falle einer …

Alles frei erfunden? Ferrari dementiert, dass Arrivabene mit dem Gesetz in Konflikt kam

Ferrari dementiert Arrivabenes Zigaretten-Zwischenfall

Viel Rauch um nichts? Ferrari dementiert den Zwischenfall rund um Teamchef Maurizio Arrivabene, der am Singapur-Wochenende für viel Wirbel gesorgt hat. Der Italiener soll laut 'ABC' und 'Marca' auf der …

Kimi Räikkönen war mit seinem Ferrari heute in Schlagdistanz

Ferrari träumt vom Sieg: Nur Vettel muss noch zulegen

Gelingt Ferrari in Singapur endlich der ersehnte erste Saisonsieg 2016? Das Freie Training der Formel 1 in Singapur hat der Scuderia schon einmal Anlass zur Hoffnung gegeben, denn die Roten waren am Freitag …

Paddy Lowe dementiert Gerüchte über einen Wechsel zu Ferrari

Paddy Lowe dementiert Gerüchte: "Spreche nicht mit Ferrari"

Seit ein paar Tagen kursiert in der Formel 1 das heiße Gerücht, dass Paddy Lowe 2017 zu Ferrari wechseln könnte. Der Mercedes-Technikchef gilt als eine der Schlüsselfiguren hinter den …

Singapur-Spezialist Sebastian Vettel soll es für Ferrari richten

Ferrari muss auf Vettel-Turbo hoffen: "Rechnen nicht …

Während Red Bull seit Monza mit dem Sieg in Singapur liebäugelt, scheint die Zuversicht im Lager von Vorjahressieger Ferrari etwas gedämpft. "Auch wenn wir im Vorjahr hier stark waren, gehen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo