Pascal Wehrlein fehlt auch beim Grand Prix von China

, 03.04.2017

Antonio Giovinazzi kommt in Schanghai zu seinem zweiten Formel-1-Einsatz - Pascal Wehrlein soll spätestens in Sotschi ins Cockpit zurückkehren

Pascal Wehrlein wird für den bevorstehenden Grand Prix von China in Schanghai nicht rechtzeitig fit und muss nach dem Saisonauftakt in Melbourne ein zweites Rennen auslassen. Das hat das Sauber-Team am Montagnachmittag bekannt gegeben. Ersetzt wird er erneut von Antonio Giovinazzi.

"Das Wichtigste ist für mich, dass ich sehr hart und intensiv trainieren kann, um meine Leistung so schnell wie möglich hundertprozentig abrufen zu können", sagt der Deutsche. "So bin ich dann gut vorbereitet für meinen ersten vollumfänglichen Grand-Prix-Einsatz für das Sauber-Team. Ich hoffe, dass dies bereits in Bahrain der Fall sein wird. Spätestens für den Großen Preis von Russland sollte ich aber wieder in bester körperlicher Verfassung sein."

Wehrlein hatte in Melbourne das Freitagstraining bestritten, danach aber für den Rest des Wochenendes zurückgezogen. Der Grund dafür waren Spätfolgen nach seinem Crash beim Race of Champions im Winter. Zwar spürt er keine Schmerzen mehr, aber wegen der Verletzungspause konnte er wochenlang nicht trainieren. Daher fühlt er sich derzeit nicht fit genug, ein komplettes Rennen zu bestreiten.

Giovinazzi, Junior aus dem Kader von Sauber-Motorenpartner Ferrari und GP2-Vizemeister 2016, hatte beim Grand Prix von Australien auf Anhieb überzeugt. Prompt gab es im Paddock Gerüchte, er könnte Wehrleins Platz im Team längerfristig einnehmen. Teamchefin Monisha Kaltenborn bestreitet dies jedoch.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Motorschäden wie dieser am Mercedes von Kimi Räikkönen sind selten geworden

Jean Todt fordert mehr Ausfälle: Formel 1 zu perfekt …

Jean Todt findet, dass die Formel 1 zu perfekt geworden ist und es nicht mehr genug Ausfälle gibt: "Zu teuer, zu kompliziert, irgendwie auch zu zuverlässig" sei die Königsklasse geworden, sagt …

Robert Kubica und Pastor Maldonado beim WEC-Test in Monza

Robert Kubica: Kapitel Formel 1 "noch nicht abgeschlossen"

Robert Kubica hat das Thema Formel 1 nicht für immer und ewig ad acta gelegt: "Ich denke momentan zwar nicht an eine Rückkehr", sagt er gegenüber der polnischen 'Gazeta Wyborcza', "aber das …

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff reagiert auf den Ferrari-Sieg in Melbourne

Toto Wolff: Müssen "den Finger auf die Wunde legen"

Nach drei Jahren der Dominanz präsentierte sich Mercedes in Melbourne unter neuem Reglement verwundbar. Das will das Team von Motorsportchef Toto Wolff beim kommenden Rennen in China besser machen. "Die …

Der Antriebsstrang in der Formel 1 könnte ab 2021 neu gestaltet werden

Formel-1-Motor 2021: Keine MGU-H mehr, vier Zylinder?

Nach dem Herstellermeeting über die Zukunft der Formel-1-Motoren ab 2021 am Freitag in Paris sickern nach und nach mehr Details darüber durch, was bei dem Treffen besprochen wurde. Neben den …

Max Verstappen und Helmut Marko machen sich keine Sorgen

Keine Panik nach Australien: Red Bull kennt Problemzonen

Platz fünf für Max Verstappen, null Punkte für Daniel Ricciardo. Der Saisonauftakt der Formel 1 2017 in Australien war nicht so, wie Red Bull es sich erwartet hätte. "Wir haben unsere …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo