Reifen 2017: Überholen kann auch schwieriger werden

, 07.09.2016

Die Formel 1 der Generation 2017 soll schneller und spektakulärer werden: Mehr Abtrieb und Grip können Überholmanöver schwieriger werden lassen

Die Teams arbeiten in der zweiten Hälfte der aktuellen Formel-1-Saison 2016 bereits an den nächstjährigen Fahrzeugen. 2017 werden die Boliden mehr Abtrieb generieren, rund fünf Sekunden pro Runde schneller werden und auf breiteren Reifen rollen. In diesen Tagen testen Ferrari (Vettel/Räikkönen in Barcelona) und Mercedes (Wehrlein in Le Castellet) die Prototypen der nächstjährigen Pirelli-Slicks, die an Vorder- und Hinterachse um jeweils 25 Prozent an Breite zulegen werden.

Aufgrund der größeren Auflagefläche bieten die Reifen für 2017 erheblich mehr mechanischen Grip. Gleichzeitig soll der Umgang mit den bisher immer recht fragilen und sensiblen Pneus erheblich erleichtert werden. "Wir sehen zu, dass sie nicht mehr so empfindlich bezüglich der Temperatur sein werden. Das ist eines unserer allerersten Ziele", sagt Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery im Interview mit 'grandprixtimes.com'. Die bisherigen Tests hätten zudem gezeigt, dass der Verschleiß der neuen Reifengeneration erheblich geringer sein.

"Genau bemessen lässt sich das aber erst dann, wenn wir die Pneus an einem echten 2017er-Auto haben", erklärt Hembery. Ferrari und Mercedes absolvieren die aktuellen Entwicklungstests mit modifizierten Vorjahresautos, die keineswegs das Abtriebsniveau des kommenden Jahres erreichen. "Bisher ist es so, dass ein vorausfahrendes Fahrzeug viele Wirbel erzeugt. Der Anpressdruck nimmt ab und die Reifen überhitzen dann schnell. Wenn das passiert, dann muss der Pilot langsamer machen", so der Brite.

"Wir hoffen, dass es im kommenden Jahr weniger 'Dirty Air' geben wird. Das in Kombination mit einem weniger Temperatur-sensiblen Reifen sollte dazu führen, dass man als Verfolger viel mehr Druck machen kann. Zumindest in der Theorie", sagt Hembery. Dies ließe sich allerdings nicht zwangsläufig in die Realität umsetzen: "All unsere Daten zeigen, dass die Kurvengeschwindigkeiten erheblich nach oben gehen. In Barcelona gehen dann drei Kurven voll. Wenn etwas mit Vollgas geht, dann ist das Überholen oftmals sehr schwierig..."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Kann in neuen Strukturen weiterhin für die Formel 1 arbeiten: Bernie Ecclestone

Trotz Formel-1-Verkauf: Bernie Ecclestone darf bleiben

Die Formel 1 steht kurz vor dem Verkauf. Unter anderem der bisherige Mehrheitseigner CVC Capital Partners will seine Anteile abgeben. Als Käufer wird der amerikanische Medienmogul John Malone mit seinem …

Red Bull setzt auf ein starkes Chassis: Sieg schon in Singapur 2016 möglich?

Red Bull optimistisch: Regeländerungen 2017 werden helfen

Red Bull und Ferrari liefern sich in der Formel-1-Saison 2016 einen engen Kampf um den zweiten Rang in der Weltmeisterschaft. Beide Teams wollen sich aber nicht dauerhaft mit der Position als womöglich …

Pascal Wehrlein im modifizierten Mercedes W06 aus dem Vorjahr

Pirelli-Tests: Mercedes absolviert ersten Test auf …

Die Reifentests von Pirelli für die Saison 2017 wurden am Dienstag fortgesetzt. Nachdem Ferrari und Red Bull Anfang August in Fiorano und Mugello bereits Testfahrten mit Prototyp-Pneus für das …

So ändern sich die Zeiten: Rosberg jubelt plötzlich, Hamilton ist geknickt

Heiße Phase im Titelduell: "Nächsten zwei Rennen …

Ganze 68 WM-Punkte hatte Lewis Hamilton seinem Mercedes-Rivalen Nico Rosberg bereits entrissen. Und selbst die Folgen seiner Motorenstrafe in Spa hielten sich mit Platz zwei in Grenzen. Doch nach einem …

Lewis Hamilton hadert nach dem schlechten Start in Monza mit der Technik

"Nicht konstant": Kupplung die größte Gefahr für Hamilton?

Wird der Titelkampf auf den ersten Metern des Rennens entschieden? Immer wieder in dieser Saison kommt einer der Mercedes-Stars nicht gut vom Fleck und bringt sich somit um seine Siegchance. In Hockenheim …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo