Reifentemperatur zu hoch: Massa disqualifiziert!

, 15.11.2015

Felipe Massa wird vom Ergebnis des Großen Preises von Brasilien 2015 ausgeschlossen: Die Temperatur eines Reifens war in der Startaufstellung zu hoch

Böses Erwachen bei Williams: Felipe Massa ist für eine zu hohe Reifentemperatur in der Startaufstellung vom Ergebnis des Formel-1-Rennens im Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo ausgeschlossen worden. Der rechte Hinterreifen wies eine zu hohe Temperatur auf. Pirelli hatte nach den Reifenschäden beim Großen Preis von Belgien 2015 in Spa-Francorchamps klare Regeln aufgestellt, in welchem Fenster sich Druck und Temperatur in der Startaufstellung bewegen müssen.

Bereits während des Rennens schickte die Rennleitung die unheilvolle Botschaft in Richtung der Williams-Box: In der Startaufstellung wurden rechts hinten 137 Grad Celsius gemessen, was 27 Grad über den maximal erlaubten 110 liegt. Höchstwahrscheinlich hat ein Problem mit der Heizdecke zu der erhöhten Temperatur geführt. Daraus folgend lag auch der Luftdruck über der Obergrenze von 20,6 PSI (1,42 bar).

Felipe Massa hatte das Rennen ursprünglich auf dem achten Platz beendet; Profiteure sind Romain Grosjean und Max Verstappen, die weitere Punkte erhalten, und Pastor Maldonado, der in die Punkteränge hineinrutscht. An der Tatsache, dass Williams in der Konstrukteurswertung nicht mehr vom dritten Platz verdrängt werden kann, ändert das Resultat jedoch nichts, auch Massas sechster Platz in der Fahrer-Weltmeisterschaft bleibt unangetastet .

Regelung eine Folge der Reifenschäden aus Spa

Nach den Reifenschäden bei Nico Rosberg und Sebastian Vettel in Spa-Francorchamps hat die FIA ab dem Großen Preis von Italien eine neue technische Direktive eingeführt: Pirelli gibt den Teams vor, in welchem Fenster sich der Luftdruck des Reifens und die Temperatur in der Startaufstellung beziehungsweise beim Montieren des Reifens beim Boxenstopp zu bewegen haben. Diese werden für jede Strecke neu festgelegt.

Gleich beim ersten Einsatz in Monza kam es zu einer Kontroverse, als Rennsieger Lewis Hamilton eine Disqualifikation drohte, da der Luftdruck an einem seiner Reifen außerhalb des Fensters lag. Da nicht genau festgelegt worden war, wann der Reifenluftdruck gemessen wird, ging er damals straffrei aus. Die Direktive wurde noch einmal überarbeitet: Seit Singapur müssen sich Druck und Temperatur zwischen dem Fünf-Minuten-Signal und dem Start in die Aufwärmrunde im vorgegebenen Fenster bewegen.

Einen Vorteil zog Felipe Massa aus dem Vergehen nicht, im Gegenteil: Durch die zu hohe Temperatur war auch der Luftdruck zu hoch und der Brasilianer kam schon nach zehn Runden zum Reifenwechsel an die Box. Ein wenig zufriedenstellendes Heimrennen nimmt für Felipe Massa, der das gesamte Wochenende deutlich hinter seinem Teamkollegen Valtteri Bottas gehangen hatte, ein noch schlimmeres Ende.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg und Lewis Hamilton sind mal wieder unterschiedlicher Auffassung

"Völlig übertrieben": Torpedierte Hamilton die …

Es vergeht kein Formel-1-Grand-Prix ohne eine Kontroverse im Stallduell zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton. Da war der Große Preis von Brasilien am Sonntag keine Ausnahme. Was im Raum steht: Die …

Die Positionen der Top 5 waren in Sao Paulo früh bezogen: Rosberg siegte vor Hamilton

Mercedes: Rosberg schlägt Hamilton und ist Vize-Weltmeister

Totaler Triumph für Nico Rosberg (Mercedes) beim Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo: Nachdem er sich am Samstag seine fünfte Pole-Position in Folge geholt hatte (die sechste in dieser Saison), …

Nico Rosberg setzte sich am Start gegen Lewis Hamilton und behielt die Führung

Formel 1 Brasilien 2015: Sieg für Nico Rosberg

Bei hochsommerlichen Temperaturen von knapp unter 30 Grad Celsius hat sich Nico Rosberg beim vorletzten Rennen der Formel-1-Saison 2015 seinen zweiten Sieg in Folge und den fünften Triumph des Jahres …

Nico Rosberg möchte es gegen Lewis Hamilton weiterhin probieren

Nico Rosberg: "Ich laufe bestimmt nicht weg vor Lewis"

Zwei Jahre hintereinander saß Nico Rosberg im besten Auto der Formel 1, aber Weltmeister wurde zweimal nicht er, sondern sein Teamkollege. Andere Fahrer haben in vergleichbaren Situationen schon das …

Ex-FIA-Präsident Max Mosley freut sich über einen kämpfenden Sebastian Vettel

Max Mosley: Lewis Hamilton nicht der einzige Superstar

Ex-FIA-Präsident Max Mosley glaubt nicht, dass Lewis Hamilton durch sein Auftreten und seine Ausstrahlung der einzig wahre Formel-1-Superstar der Gegenwart ist - dies hat Bernie Ecclestone schon des …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo