Rosberg kritisiert hohe Erwartungen an Mick Schumacher

, 15.03.2017

Nico Rosberg kann gut nachvollziehen, wie sich Mick Schumacher aktuell fühlt - Der neue Weltmeister war selbst jahrelang nur als "Sohn von Keke Rosberg" unterwegs

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg weiß, wie es ist, wenn man für alle Menschen jahrelang nur der "Sohn von..." ist. Als Sohn von Ex-Champion Keke Rosberg stand der heute 31-Jährige bereits in den Anfangstagen seiner Karriere im Schatten seines Vaters. Das war "oft schwierig, weil ich dauernd darauf angesprochen wurde", verrät Rosberg gegenüber 'ZEITmagazin MANN'. Ein ähnliches Problem vermutet er auch bei Mick Schumacher, Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher.

In seiner eigenen Kindheit habe ihn jeder gefragt "wie es ist, der 'Sohn von...' zu sein", erinnert sich der zurückgetretene Weltmeister zurück. "Wenn du das hundertmal gehört hast, fängt es an zu nerven. Und die Erwartungen sind sehr hoch. Schauen Sie sich doch Mick Schumacher an", schlägt Rosberg eine Brücke zur aktuellen Entwicklung rund um den gerade einmal 17-Jährigen.

"Gerade habe ich irgendwo gelesen, er sei Favorit auf den Formel-3-Titel - und er ist erst in seinem ersten Jahr! Lewis (Hamilton; Anm. d .Red.) ist in seinem ersten Jahr in der Formel 3 Fünfter geworden. Meiner Ansicht nach braucht man zwei Jahre, um dort erfolgreich zu sein", erklärt Rosberg. Hamilton absolvierte sein erstes Jahr in der Formel 3 im Jahr 2004 zudem erst im Alter von 19 Jahren - also älter, als Schumacher heute ist.

"Und wenn jetzt schon geschrieben wird, dass Mick Favorit ist, kann er nur enttäuschen. Das ist heftig", kritisiert Rosberg. Mick Schumacher ging in den vergangenen beiden Jahren unter anderem in der deutschen Formel 4 an den Start und wurde dort 2016 Vizemeister. In der Formel-3-Europameisterschaft wird es der Deutsche in diesem Jahr mit einigen älteren und auch erfahreneren Piloten zu tun haben.

"Ich habe sehr viel Mitgefühl für ihn, weil ich weiß, wie das ist. Ich kann nur hoffen, dass er stark nach seinem Vater kommt und dem keine Bedeutung beimisst", so der Deutsche, der bei Mercedes zwischen 2010 und 2012 drei Jahre Teamkollege von Michael Schumacher war. Auch FIA-Präsident Jean Todt forderte die Öffentlichkeit zuletzt bereits dazu auf, Mick Schumacher nicht unter Druck zu setzen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton und Nico Rosberg konnten sich früher noch gemeinsam freuen

Pizza-Wettessen: Rosberg nennt Hamilton-Kampf "übertrieben"

Dass Nico Rosberg und Lewis Hamilton auf der Rennstrecke erbitterte Rivalen waren, ist hinlänglich bekannt. Wie weit der Konkurrenzkampf zwischen den Formel-1-Weltmeistern schon während ihrer …

Valtteri Bottas sieht den Wechsel zu Mercedes in erster Linie als Chance

Valtteri Bottas sicher: Mercedes für ihn mehr Chance …

Die Formel-1-Saison 2017 ist für Valtteri Bottas eine riesige Chance. Nach dem Wechsel zu Mercedes ist der Finne nun erstmals in seiner Karriere Werksfahrer und sollte mit dem neuen W08 aller …

Vettel hat mit der wahren Performance angeblich hinter dem Berg gehalten

Vettel "provokativ": Red-Bull-Berater Marko warnt …

Mercedes könnte sich beim Formel-1-Saisonauftakt in Melbourne in einer schlechteren Ausgangsposition befinden als die meisten Experten vor den Wintertestfahrten in Barcelona angenommen hatten. Das …

Wäre McLaren ohne den Honda-Antrieb im Heck in diesem Jahr siegfähig?

McLaren watscht Honda ab: "Würden mit Mercedes gewinnen"

Ein täglich grüßt das Murmeltier... Aktuell vergeht kaum ein Tag ohne negative Schlagzeilen über McLaren und/oder Honda. Dieses Mal erwischt es wieder die Japaner - und Auslöser ist …

Wehrlein bekam im Krankenhaus in Miami Unterstützung von Vettel

Wehrlein verrät: "Vettel kümmerte sich in Klinik um mich"

Es war eine große Schrecksekunde beim Race of Champions in Miami im Januar, als sich Pascal Wehrlein in einem offenen Dreirad-Sportwagen überschlug und in die Absperrung knallte. Zunächst …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo