Rosberg lässt Gegner zittern: "So beeindruckend war es nicht"

, 22.02.2015

Nico Rosbergs Zeit sorgte in Barcelona für Staunen, doch der Mercedes-Pilot selbst findet den Versuch auf Mediumreifen gar nicht so besonders...

Die Tagesbestzeit ging zwar nicht an Nico Rosberg, dennoch war es der Wiesbadener, dessen Marke für die größte Bewunderung am letzten Testtag der Formel 1 in Barcelona sorgte. Denn im Gegensatz zu Spitzenreiter Romain Grosjean fuhr der Mercedes-Pilot die Zeit nicht auf superweichen Pneus - sondern auf der Mediummischung - und hatte dennoch nur 0,254 Sekunden Rückstand auf den Lotus-Piloten.

Mercedes scheint also wieder sehr gut bei der Musik zu sein, doch laut Nico Rosberg war die Zeit gar nicht so beeindruckend, wie sie ausschaut: "Nach unseren Zahlen nicht so sehr, wenn man es mit anderen Runs vergleicht", lacht er. Denn wie immer sind die Zeiten beim Testen mit Vorsicht zu genießen, denn niemand weiß, welches Programm die Piloten absolvieren.

Doch so ganz glatt lief der heutige Tag für die Silberpfeile dann auch nicht, denn schon zu Beginn des Tages musste Rosberg nach einem Abflug eine unfreiwillige Pause machen. In Kurve 5 rutschte er von der Strecke ins Kiesbett, nahm die Arbeit aber schnell wieder auf. Ein Fahrfehler soll Ursache dafür gewesen sein, denn die Bedingungen waren durch den Wind heute für alle nicht die einfachsten. "Es war schwierig, weil sich das Verhalten des Autos je nach Wind von Kurve zu Kurve verändert. Das hat das Testen wirklich extrem schwierig gemacht", erklärt Rosberg.

Am Ende des Tages kam dann noch die tiefstehende Sonne erschwerend hinzu. "In einigen Kurven war man wirklich blind unterwegs und musste nach Gedächtnis fahren", sagt er weiter. "Trotzdem konnte ich ein paar Dinge lernen, aber alles in allem war es nicht der allerbeste Tag. Dennoch war es ein guter Abschluss, wir hatten keine großen Probleme am Auto und konnten am Schluss ein paar gute Runs fahren."

Auch körperlich ging es dem Vizeweltmeister nach seinen Nackenproblemen wieder gut, sodass sich Mercedes nun daran machen kann, die gewonnenen Daten auszuwerten. Muss die Konkurrenz schon zittern? "Wir haben ein großartiges Team und ich spüre viel Selbstvertrauen", bestätigt Rosberg, möchte den Mund aber nicht zu voll nehmen: "Aber wir haben auch starke Zeiten von anderen Teams gesehen, von daher ist das Bild noch nicht klar." Vielleicht weiß man nächste Woche mehr...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel fühlt sich in seinem neuen Auto pudelwohl

Sebastian Vettel: Nicht schnell, aber gefühlsmäßig gut

Den starken Eindruck der ersten Testwoche aus Jerez konnte Ferrari beim Testabschluss in Barcelona nicht ganz bestätigen - zumindest nicht in der Zeitentabelle. Sebastian Vettels 1:26,312 reichte mit …

Romain Grosjean zeigte der Konkurrenz das Heck des Lotus-Mercedes E23

Trotz Bestzeit beim Formel-1-Test: Lotus bleibt realistisch

Romain Grosjean hat der soliden Lotus-Leistung bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona am Sonntag mit der Wochenbestzeit die Krone aufgesetzt. Der Franzose umrundete den Circuit de Catalunya in 1:24.067 …

Romain Grosjean war schnell, aber ist Lotus wirklich so stark wie es scheint?

Formel-1-Tests 2015 Barcelona: Lotus bellt, Mercedes beißt

Der Abschluss des zweiten von drei Formel-1-Wintertests in Barcelona wurde durch den rätselhaften Unfall Fernando Alonsos überschattet. Der Abtransport des letztlich unverletzten Spaniers in einem …

McLaren-Honda-Star Fernando Alonso überstand einen seltsamen Unfall glimpflich

Aufatmen nach Formel-1-Unfall: Fernando Alonso ist wohlauf

Rund vier Stunden lang mussten die Formel-1-Fans am letzten Tag der ersten Testwoche in Barcelona um die Gesundheit des zweimaligen Weltmeisters Fernando Alonso bangen. Nun gibt es von offizieller Seite …

Lewis Hamilton auf Abwegen, aber noch immer auf Kurs für Melbourne

Hamilton geschwächt & gewarnt: Erst schlafen, dann kämpfen

Mercedes setzte den zweiten Wintertest am Samstag in Barcelona ebenso solide wie zurückhaltend fort. Der von seiner fiebrigen Erkältung nur teilweise genesene Lewis Hamilton, am Ende Dritter der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo