Sabine Kehm: So hat sie das "Schumi"-Drama erlebt

, 26.05.2017

Sabine Kehm gibt eines ihrer seltenen Interviews: Warum sie Michael Schumacher vor der Öffentlichkeit schützt und wie sie sich an den Tag des Skiunfalls erinnert

Die ganze Formel-1-Welt ist in Gedanken immer noch bei Michael Schumacher, und hunderttausende Fans bringen das mit dem Hashtag #KeepFightingMichael auch regelmäßig zum Ausdruck. Aber Schumacher wird seit dem schweren Skiunfall am 29. Dezember 2013 von der Öffentlichkeit abgeschirmt. Sabine Kehm, seine Managerin, ist seither so etwas wie sein "öffentliches Gesicht" geworden.

Kehm, selbst eine gelernte Journalistin, hat die Öffentlichkeitsarbeit rund um Schumacher in den vergangenen dreieinhalb Jahren professionell im Interesse der Familie gemanagt. Was dabei oft vergessen wird: Sie ist nicht nur professioneller Krisenmanager, sondern auch persönliche Freundin des siebenmaligen Weltmeisters und seiner Familie. Umso größer die Bewunderung, die ihr von vielen Seiten für die Schwere ihrer Aufgabe entgegengebracht wird.

Dem 'RedaktionsNetzwerk Deutschland' hat sie nun eines ihrer seltenen Interviews gegeben. "Sogar sehr gut" könne sie sich noch an den 29. Dezember 2013 erinnern, sagt sie darin: "Ich war bei meinen Eltern, wir hatten zuvor Weihnachten gefeiert. Da rief mich ein französischer Journalist an. Michael Schumacher sei verunglückt, er wolle eine Bestätigung. Am Nachmittag wusste ich, dass die Situation ernst ist. Am nächsten Morgen war ich dann im Krankenhaus in Grenoble."

Dort musste Kehm, selbst persönlich in einer äußerst schwierigen Situation, das Management der Medien übernehmen. Und das war alles andere als einfach: "Der Druck der Medien war massiv", erinnert sie sich. Medienvertreter aus aller Welt schlugen in Grenoble ihr Quartier auf und berichteten jeden Tag, teilweise sogar live, vom Drama um Superstar Michael Schumacher.

Einige versuchten sogar, sich auf unethische Weise Zugang zu exklusiven Informationen zu beschaffen: "Es war eine große Aufgeregtheit, ein regelrechtes Jagdfieber. Ein Journalist hatte sich als Priester verkleidet, ein anderer angegeben, Michaels Vater zu sein. Den Mitarbeitern im Krankenhaus war anfangs nicht klar: Wer ist hier eigentlich wer? Eine schwierige Zeit", sagt Kehm.

Dass in Bezug auf Schumacher eine sehr restriktive Kommunikationspolitik angewendet wird, verstehen viele Menschen nicht. Immer wieder kommen besonders in Internetforen Vorwürfe auf, diverse Gerüchte wären obsolet, wenn die Familie den Gesundheitszustand klar kommunizieren würde. Doch Kehm ist sich sicher, mit ihrer sehr auf Privatsphäre bedachten Herangehensweise im Interesse Schumachers zu handeln.

"Michael ist eine Person des öffentlichen Lebens", sagt sie. "Die Öffentlichkeit hat das Recht zu erfahren, dass etwas passiert ist. Wir haben außerdem sehr deutlich gemacht, dass etwas Schwerwiegendes passiert ist. Michael hat jedoch sehr konsequent eine klare Grenze zwischen der öffentlichen Person und der Privatperson gezogen. Das haben die Fans und Medien immer akzeptiert."

"Die Entscheidung, die Privatsphäre vor der Öffentlichkeit zu schützen, ist in Michaels Interesse getroffen worden. Es ist das Recht der Familie, damit so umzugehen, wie es am besten ist für die Familie", erklärt Kehm. Übrigens: Bereits vor Michael Schumachers Skiunfall hat Kehm 'Motorsport-Total.com' ein ausführliches Interview über ihre Arbeit mit dem Formel-1-Star gegeben. Nachzulesen unter dem Suchwort "Sabine Kehm: Die Frau mit dem Diktiergerät".

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel und Maurizio Arrivabene könnten noch lange ein Gespann bleiben

Sebastian Vettel: Ferrari-Boss suggeriert Lebenszeit-Vertrag

Der Poker um eine Vertragsverlängerung Sebastian Vettels in Maranello hat begonnen: Ferrari-Präsident Sergio Marchionne bietet seinem Piloten eine Verlängerung seines Ende 2017 auslaufenden Vertrages an - …

Sebastian Vettel fährt am Donnerstag neuen Streckenrekord in Monaco

Streckenrekord: Sebastian Vettel in Monaco in Favoritenrolle

Perfekter Trainingsauftakt für Ferrari: Sebastian Vettel stellte am Donnerstag mit 1:12.720 Minuten einen neuen Streckenrekord im berühmten Fürstentum Monaco auf. Damit war der Deutsche um eine knappe halbe …

Lewis Hamilton musste am Donnerstag in Monaco der Konkurrenz hinterherfahren

Mercedes plötzlich unter ferner liefen: …

Es war ein beunruhigender Donnerstag für die Mercedes-Mannschaft: Im Freien Training zum Monaco-Grand-Prix klassierten sich Lewis Hamilton und Valtteri Bottas nur auf den Plätzen sechs und acht im …

Sebastian Vettel macht deutlich, dass er die besten Siegchancen besitzt

Formel 1 Monaco 2017: Vettel dominiert am Nachmittag

Motorsport-Freunden wird an diesem Wochenende wahrlich nicht langweilig. Neben dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring startet Fernando Alonso beim legendären Indy 500 und die Formel ist in Monte Carlo zu …

Auch am Start: Mercedes und Ferrari liefern sich ein Duell auf Messers Schneide

Trotz Ferrari-Fortschritten: Mercedes schwört auf …

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist sicher, dass seine Silberpfeile im Vergleich mit WM-Rivale Ferrari weiter die besseren Rennstarts hinlegen könnten. Dass er beim Spanien-Grand-Prix in Barcelona beim …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo