Sebastian Vettel: "Ohne Regen kein Podest"

, 05.07.2015

Sebastian Vettel fährt im Grand Prix von Großbritannien 2015 in Silverstone auf den dritten Rang: Perfektes Timing bei einsetzendem Regen als Schlüssel

Sebastian Vettel hat im Grand Prix von Großbritannien 2015 in Silverstone das Beste aus den eingeschränkten Möglichkeiten von Ferrari gemacht. Der Deutsche fuhr in einem spannenden Rennen mit Regengüssen im letzten Drittel des Grand Prix auf den dritten Rang. Nach einer kleinen Durststrecke in Kanada und Österreich meldete sich Vettel somit mit seinem sechsten Podestplatz 2015 in der Spitzengruppe zurück.

"Großartig, großartig", jubelte Vettel nach der Zieldurchfahrt im Boxenfunk. Der dritten Rang im Grand Prix von Großbritannien war nicht zu erwarten gewesen. Nicht nur Mercedes war im Rennen schneller, sondern auch Williams. Phasenweise befand sich Vettel in engen Duellen gegen Nico Hülkenberg (Force India) und Daniil Kwjat (Red Bull). Erst über strategische Glücksgriffe - und Fehler von Williams - kam der Deutsche auf Podestkurs.

Ferrari holte seinen deutschen Star bei einsetzendem Regen in Runde 43 zum genau passenden Zeitpunkt zum Reifenwechsel. Auf Intermediates machte Vettel dermaßen viel Boden gut, sodass die später stoppenden Williams hinter ihn zurückfielen. Anschließend stellten Felipe Massa und Valtteri Bottas keine Gefahr mehr dar. Der Ferrari-Pilot konnte seinen dritten Rang sicher über den Zielstrich fahren.

"Ohne den Regen wären wir niemals auf das Podest gekommen", sagt Vettel, der bei trockenen Bedingungen nie das Tempo der Williams hatte mitgehen können. "Wir hatten ausreichend Geduld, um auf die passende Intensität des Regens zu warten. Da hat das Team an der Boxenmauer einen sehr guten Job gemacht. Wir haben genau den passenden Zeitpunkt erwischt, was sicherlich der Schlüssel war", fasst der Deutsche nach dem Rennen in Silverstone zusammen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Toto Wolff und Christian Horner: Einst Feinde, bald überraschend verbündet?

Mercedes gesprächsbereit: "Lassen Tür für Red Bull offen"

In Silverstone war es über weite Strecken brüllend heiß. Doch am späten Samstagabend machte im Paddock ein Gerücht die Runde, das das Thermometer noch einige Grad höher trieb: …

Sebastian Vettel beendete ein mäßiges Rennen für Ferrari auf dem dritten Platz

Ferrari in Silverstone: Ein Volltreffer, eine Niete

Ferrari hat im Grand Prix von Großbritannien 2015 wenigstens Schadenbegrenzung betreiben können. Die Italiener waren im Rennen in Silverstone langsamer als Mercedes und Williams, konnten mit …

Ist nach Platz fünf in Silverstone enttäuscht: Für Valtteri Bottas war mehr möglich

Williams: Fehlender Mut kostet Podestplatz in Silverstone

Williams hat im Grand Prix von Großbritannien 2015 in Silverstone eine große Chance verpasst. Beim Start in das Rennen hatte sich Felipe Massa in Führung schieben können, …

Nico Hülkenberg hielt in der Anfangsphase die Ferrari hinter sich

Nico Hülkenberg: Mit Raketenstart zum nächsten Top-Resultat

Die Erfolgsserie von Nico Hülkenberg in der Formel 1 hält an. Beim Grand Prix von Großbritannien in Silverstone fuhr der Force-India-Pilot am Sonntag auf Platz sieben und damit im dritten …

Lewis Hamilton jubelte und verzückte mit seiner Leistung die britischen Fans

Mercedes: Taktikfuchs Hamilton schlägt Kampfhund Rosberg

Das Ergebnis war am Ende des Tages das gewohnte, der Weg zum sechsten Doppelerfolg in der Saison 2015 für Mercedes ungleich schwieriger. Mit dem Triumph beim Großbritannien-Grand-Prix in …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo