Mercedes gesprächsbereit: "Lassen Tür für Red Bull offen"

, 05.07.2015

"Keine Gespräche", aber Toto Wolff ist bereit, über eine Antriebspartnerschaft mit Aston-Martin-Einbindung zu verhandeln - Christian Horner wiegelt ab

In Silverstone war es über weite Strecken brüllend heiß. Doch am späten Samstagabend machte im Paddock ein Gerücht die Runde, das das Thermometer noch einige Grad höher trieb: Red Bull solle eine Antriebs- respektive Technikpartnerschaft mit Mercedes und Aston Martin anstreben, ließen britische Medien verlauten. Ein Dementi der Silberpfeile klingt anders: "Es gibt momentan keine Gespräche. Aber es ist nötig, sich alle Optionen anzusehen", so Motorsportchef Toto Wolff. "Ich lasse die Tür offen."

Deutlich zurückhaltender reagiert Red Bull auf die Berichterstattung. Kopfschüttelnd quittiert die Nachfragen der Journalisten ein unbeeindruckter Christian Horner. "Vergangene Woche Ferrari, diese Woche Aston Martin, nächste Woche wird es wahrscheinlich Honda oder Lamborghini", witzelt der Teamchef über die anhaltenden Spekulationen, wer Renault nach dem Auslaufen des Vertrages Ende 2016 beerben könnte. Horner bleibt unverbindlich: "Ich spreche mit sehr vielen Leuten."

Gehört dazu auch der Aston-Martin-Boss? Fakt ist: Andy Palmer, zuvor bei Infiniti in das Red-Bull-Sponsoring involviert, war in Silverstone vor Ort. "Er hatte seine Akkreditierung von Force India", wiegelt Horner ab und beruft sich auf den laufenden Deal, der seiner Truppe nicht nur französische Triebwerke, sondern auch Sponsorengelder der angebundenen Nissan-Edelmarke sichert: "Fakt ist, dass wir mit Infiniti und Renault einen bis Ende 2016 gültigen Vertrag haben. Alles darüber hinaus ist bloße Spekulation."

Besonders betont Horner: "Unser Verhältnis zu Infiniti ist gut." Unter dem Strich gibt es aber auch aus Milton Keynes keine Absage. Wolff will ohnehin nichts ausschließen: "Es gibt vieles, was in Betracht ziehen müssen", gibt der Österreicher zu bedenken. Schließlich ist auf dem Markt eine Menge Bewegung, etwa eine mögliche Übernahme von Lotus. "Was ist, wenn Renault sich für ein Werksteam entscheidet und ein anderes kauft? Werden sie dann weiter Red Bull und Toro Rosso beliefern?", fragt sich Wolff.

Mercedes, logischerweise daran interessiert sich mit spannendem Sport eine möglichst große Marketingplattform zu sichern, muss an einem Red-Bull-Team in der Königsklasse grundlegend interessiert sein: "Wenn nicht, was ist die Lösung?", kommt Wolff auf die Renault-Problematik zurück. "Wer beliefert sie, um sicherzustellen, dass sie dem Rennsport erhalten bleiben? Was bedeutet das für uns? Was in Sachen Politik und im großen Ganzen?"

Sportlich spielt der Brausehersteller 2015 eine untergeordnete Rolle - zumindest vorübergehend. Wenn Mercedes ein Konkurrent gefährlich wird, dann heißt er entweder Ferrari oder Williams. "Bis jetzt waren sie der Feind. Vielleicht gibt es einen neuen Feind", orakelt Wolff.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton jubelte und verzückte mit seiner Leistung die britischen Fans

Mercedes: Taktikfuchs Hamilton schlägt Kampfhund Rosberg

Das Ergebnis war am Ende des Tages das gewohnte, der Weg zum sechsten Doppelerfolg in der Saison 2015 für Mercedes ungleich schwieriger. Mit dem Triumph beim Großbritannien-Grand-Prix in …

Aston Martin ist in der Sportwagen-Szene eine feste Größe: Jetzt die Formel 1?

Red Bull vor Partnerschaft mit Aston Martin und Mercedes?

Auf der Suche nach einem neuen Antriebspartner für die Formel 1 könnte Red Bull unerwartet fündig geworden sein. Wie 'Autocar' berichtet, bahnt sich bei den Österreichern ein …

Nico Rosberg sicherte sich in beiden Sessions am Freitag die Bestzeit

Mercedes: Lewis Hamilton leidet, Nico Rosberg lacht

Mercedes hat seine Favoritenstellung auch am ersten Tag des Formel-1-Wochenendes in Silverstone untermauern können. Nico Rosberg konnte am Vormittag trotz eines Getriebedefektes die Bestzeit der Session …

Bernie Ecclestone gibt Mercedes nicht die Schuld für die Langeweile

Bernie Ecclestone: Mercedes nicht schuld an Langeweile

Die Kritik an der Formel 1 in diesen Tagen ist weit gefächert. Immer wieder poppen diverse Themen auf, über die man sich in der Königsklasse beschweren kann, und immer wieder führen sie …

Nico Rosberg kann mit seinem Auftakt in Spielberg zufrieden sein

Formel 1 Österreich 2015: Mercedes-Duo vorn - Vettel …

Nach dem Abstecher nach Kanada ist die Formel 1 wieder nach Europa zurückgekehrt. Beim Österreich-Grand-Prix steht an diesem Wochenende die achte Runde im Formel-1-Kalender 2015 auf dem Programm. …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo