Sportkommissare entscheiden: Nico Rosberg behält Pole

, 23.07.2016

Glück für Nico Rosberg: Die Sportkommissare sprechen keine Strafe gegen den Polesetter aus - Unter gelben Flaggen ausreichend verzögert

Aufatmen bei Nico Rosberg und dem Mercedes-Team. Der Deutsche behält seine Pole-Position beim Grand Prix von Ungarn in Budapest Formel 1 2016 live im Ticker. Um diese hatte er zittern müssen, nachdem er wegen eines mutmaßlichen Verstoßes unter gelber Flagge in seiner schnellsten Runde vor die Sportkommissare zitiert wurde. Nach der Anhörung entscheid das Vierer-Germium rund um den früheren Formel-1-Weltmeister Alan Jones aber, dass Rosberg in Q3 unter gelber Flagge ausreichend verzögert habe und sprach keine Strafe gegen ihn aus.

Rosberg kurz vor Ende von Q3 in der Runde, mit der er auf die Pole-Position gefahren war, im zweiten Sektor eine absolute Bestzeit gefahren, obwohl dort nach einem Dreher von Fernando Alonso doppelt gelbe Flaggen geschwenkt wurden.

Nach der Anhörung von Rosberg und einem Studium der Telemetriedaten entschieden die Sportkommissare Gerd Ennser, Baham Lekhal, Alan Jones, Lajos Herczeg jedoch, dass Rosberg in Kurve 8 "erheblich" verzögert habe und stellten deshalb die Untersuchung gegen den Mercedes-Piloten ein.

Damit schlossen sie sich der Argumentation von Mercedes an. So hatte Sportchef Toto Wolff zur Verteidigung von Rosberg erklärt: "Er ist da unter Gelb vom Gas gegangen. Er hat auch Zeit verloren. Das sollte in Ordnung sein." Auch Rosberg selbst war sich keiner Schuld bewusst und meinte, er habe genug verlangsamt. "Ich habe getan, was ich tun musste."

Bei der Konkurrenz von Red Bull sah man die Angelegenheit naturgemäß anders. "Er ist in dem Sektor absolute Bestzeit gefahren, obwohl doppelt Gelb geschwenkt wurde", hatte Motorsportberater Helmut Marko nach dem Qualifying gewettert. "Das ist so was von offensichtlich. Zumindest diese Zeit muss gestrichen werden."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Red Bull wären von einer strengen Regelauslegung betroffen gewesen

Trotz 107 Prozent: Startaufstellung in Ungarn bleibt gleich

Mehr als fünf Stunden nach dem Ende der Qualifikation für den Grand Prix von Ungarn gibt es nun auch eine offizielle Startaufstellung. Da im ersten Qualifikationsabschnitt alle Fahrer ab Position …

Nico Rosberg ist sich sicher, dass er in Sektor zwei ausreichend verlangsamt hat

Vor FIA-Vernehmung: Rosberg mimt das Unschuldslamm

Nico Rosberg wird wegen des vermeintlichen Missachtens gelber Flaggen auf seiner Pole-Position-Runde im Qualifying zum Ungarn-Grand-Prix am Samstag möglicherweise noch belangt. Wie sich …

Nico Rosberg sollte den Kopf einziehen, wenn die FIA ihn zu sich bitten sollte

Kontroverse Rosberg-Pole: Mercedes winkt ab, Red Bull tobt

Als sich der Regen über dem Hungaroring verzogen hatte, hätte Nico Rosberg strahlender Pole-Position-Held des Qualifyings zum Ungarn-Grand-Prix sein können. Statt im Freudentaumel fand sich …

Nico Rosberg fuhr am Samstag in Budapest die schnellste Zeit

Formel 1 Ungarn 2016: Rosberg im Chaos-Qualifying vorn

Die Formel 1 erlebte ein chaotisches und turbulentes Qualifying zum elften Rennen der Formel-1-Saison 2016, das statt planmäßig um 15 Uhr erst um 15:54 Uhr endete. Das Zeitenfahren zum …

Nico Rosberg war im letzten freien Kräftemessen der Schnellste

Formel 1 Ungarn 2016: Red Bull ist dran an Mercedes

Max Verstappen ist der heimliche Sieger des dritten Freien Trainings zum Grand Prix von Ungarn auf dem Hungaroring . Der Red-Bull-Pilot belegte im Klassement der einstündigen Session zwar nur den …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo